Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
17. Dez. 2014
7 Steps – Sieben Schritte zum Sieg
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autoren:
Kosmos
2014
Michael Kiesling | Reinhard Staupe
7 Steps - Spielbox
7 Steps – Spielbox
Kurzbeschreibung:

"7 Steps" ist ein abstraktes Legespiel indem die Spieler ein Spielfeld aus 7 Spielplantafeln mit je 7 Farbfeldern erstellen, welche insgesamt 7 Farben zeigen und diese jede Runde mit bis zu 7 Farbscheiben belegen, um Türme mit einer maximalen Höhe von 7 Scheiben zu errichten.

Wer dabei nicht mehr als 7 Siegpunkte schafft, der erhält ein Sonderplättchen, welches ihm ein Vorteil für einen kommen Spielzug bringt.

Bei "7 Steps" dreht sich also alles unmerklich um die Zahl 7. Siegpunkte gibt es entsprechend der Höhe des errichteten Turms und bei Spielende gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Top-Angebot:

bol.de
7 Steps – 21,99 EUR

7 Steps - Spielmaterial
7 Steps – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 1 Wertungsleiste, 4 Sichtschirme (bestehend aus je 3 Teilen in Spielerfarbe), 12 "40+"-, 1 Startspieler-Plättchen, 4 Wertungssteine (in Spielerfarbe) und 7 Spielplantafeln.
  2. 1 Spielanleitung in Deutsch und 1 Beutel.
  3. 140 Scheiben (je 20 in 7 Farben), 20 Sonderplättchen (10x Bauhilfe und 10x Siegpunkte).
7 Steps - Spielplantafeln
7 Steps – Spielplantafeln
Spielplantafeln

Das Spielfeld wird variabel aus den 7 Spielplantafeln zusammengesetzt.

Jede Spielplantafel ist doppelseitig bedruckt. Auf der Vorderseite sind alle Felder von einer Farbe und auf der Rückseite befinden sich mehrere Farben.

Die Spieler dürfen immer nur mit der Vorder- oder Rückseite spielen, damit alle Farben gleich häufig vorkommen.

Die Farbe eines Feldes bestimmt welche Farbe die Scheibe haben muss, die hier drauf gelegt wird.

7 Steps - Sonderplättchen: Bauhilfe und Siegpunkte
7 Steps – Sonderplättchen: Bauhilfe und Siegpunkte
Sonderplättchen: Bauhilfe und Siegpunkte

Immer wenn ein Spieler 7 oder weniger Siegpunkte in einem Zug erhält, darf er sich ein Bauhilfe- oder Siegpunkte-Plättchen nehmen. Er darf auch immer nur 1 Plättchen jeder Art zur gleichen Zeit besitzen.

Bauhilfe
Erlaubt es dem Spieler seine Scheiben so einzusetzen, wie es normalerweise nicht erlaubt wäre oder er verändert zuvor einen Teil der schon liegenden Scheiben auf den Spielplantafeln.

Siegpunkte
Bringen einem Spieler Extra-Siegpunkte, wenn er die Vorgaben auf dem Siegpunkte-Plättchen innerhalb eines Spielzugs erfüllt.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps -
7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps -
7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps - 7 Steps -
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Spielfeld aus den 7 Spielplantafeln zusammensetzen.
- Bauhilfe- und Siegpunkte-Plättchen getrennt und verdeckt mischen.
- Jeder Spieler erhält in einer Spielerfarbe einen Sichtschirm und 1 Wertungsstein.
- Der Wertungsstein kommt auf die 0 der Wertungsleiste.
- Alle Scheiben werden im Beutel gemischt und jeder Spieler zieht 7 Scheiben und legt diese hinter seinen Sichtschirm.

Spielablauf:

Gespielt wird im Uhrzeigersinn und jeder Spielzug unterteilt sich in 3 Phasen:

Phase 1 – 1 bis 7 Scheiben auslegen
- Solange noch ein Ebene 0-Feld der gelegten Farbe frei ist, muss die Scheibe dieser Farbe auf ein Ebene 0-Feld gelegt werden. Andernfalls auf Ebene 1 usw.
- Beim Legen darf nur in gleicher Höhe oder eine Ebene höher gelegt werden.

Phase 2 – Punkte kassieren
- Ein Spieler erhält für jede gelegte Scheibe Punkte entsprechend der erreichten Ebene.
- Hat ein Spieler 7 oder weniger Punkte erreicht, so zieht er entweder ein Bauhilfe- oder Siegpunkte-Plättchen.
- Hat er schon ein Plättchen der genommenen Art, so muss er eines der beiden Plättchen sofort ablegen.

Phase 3 – Auf 7 Scheiben nachziehen
- Ein Spieler darf beliebig viele seiner verbliebenen Scheiben in den Beutel werfen.
- Anschließend zieht er wieder auf 7 Scheiben nach.

Spielende:

- Das Spiel endet, wenn ein Spieler nicht mehr auf 7 Scheiben nachziehen kann.
- Die angefangene Runde wird noch zu Ende gespielt.
- Jeder Spieler erhält noch 2 Siegpunkte pro Bauhilfe- und Siegpunkte-Plättchen in seinem Besitz.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Spielanleitung

Spielanleitung 7 Steps Spielanleitung von 7 Steps als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von 7 Steps

Dateigröße: 9,7 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
30
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieler

Spielangaben
2 – 3
Anzahl

brettspiele-report Bewertung 7 Steps
Aufteilung der Spielbox:  0
Qualität des Spielmaterials:  16
Umfang des Spielmaterials:  11
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  3
Gedächtnis:  0
Interaktion der Mitspieler:  10
Komplexität:  2
Langzeitspaß:  13
Strategie:  9
Zufall:  11
Preis/Leistungsverhältnis:  15
Bewertung:  13


Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial ist von guter Qualität, die Holzscheiben sind sauber verarbeitet und die Pappe recht dick. Einen Kritikpunkt gibt es aber an den Sichtschirmen, welche wir als zu niedrig empfunden haben.

Die seitlich sitzenden Spieler konnten immer recht einfach erkennen, was der Spieler neben ihnen hinter dem Sichtschirm liegen hatten. Dies konnte nur verhindert werden, wenn die Scheiben ganz dicht an den Sichtschirm gelegt wurden. Bei einer Tisch-Beleuchtung nur von oben, konnten dann aber selbst Menschen ohne Farbschwäche durch den Schatten des Sichtschirms, Farben wie schwarz und lila manchmal nicht mehr auseinanderhalten.

Die Spielanleitung ist recht kurz und sehr gut bebildert, so dass es kein Fragezeichen nach dem Durchlesen mehr gibt. Die Zusammensetzung des Spielplans aus den 7 Spielplantafeln, welche zudem noch doppelseitig bedruckt sind, erlaubt eine große Variation und somit häufig etwas Neues.

Persönlich würde ich "7 Steps" immer mit den mehrfarbigen Spielplantafeln spielen, da hier die Spieler mehr Möglichkeiten haben zu legen und der Glücksfaktor niedriger ist. Bei den einfarbigen Seiten ist der Spielerfolg zu extrem vom Ziehen der richtig farbigen Scheiben abhängig.

Ein Nachteil im Spielablauf ist, dass Spielzüge nicht im Voraus geplant werden können, da der vorhergehende Spieler alle Möglichkeiten zerstören oder neue erschaffen kann. Die Wartezeiten zwischen den Spielzügen, vor allem bei vielen Spielern, können daher größer sein. Hängt aber sehr von den Spielern ab, ob diese endlos rechnen oder einfach auch mal einen Spielzug machen.

Die Wartezeit verändert sich auch im Spielverlauf, da zu Spielbeginn nur wenige Scheiben liegen und die beste Legemöglichkeit daher schnell erschlossen ist. Liegen später sehr viele Scheiben und Türme auf dem Spielfeld, so muss mehr kontrolliert und gerechnet werden.

Interaktion – Da jeder Spieler in seinem Spielzug an 1 bis 7 Türmen baut bzw. das Spielfeld verändert und damit Möglichkeiten für seine Mitspieler schafft oder ihnen diese verbaut ist die Interaktion recht hoch.

Es gibt im Spieler aber keine direkte Interaktion, also Spieler können nicht in den Spielzug von Mitspielern eingreifen oder ihnen Siegpunkte wieder abnehmen. Die Interaktion ist indirekt über das Verändern des Spielfelds und dem Ziehen von Scheiben und damit Farben, welchen dann den Mitspielern nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Interaktion ist außerdem wenig gezielt, soll heißen dass die Spieler nicht gezielt auf die Möglichkeiten ihrer Mitspieler eingehen können, da sie weder deren Scheiben noch Sonderplättchen kennen. Auch das Nachziehen ist zufällig, daher können die Spieler ihren Mitspielern nicht gezielt bestimmte Farben wegnehmen.

Spieleranzahl – Da das Spielfeld keinerlei Anpassung an die Spieleranzahl erfährt hängt die Wahl der Spieleranzahl eigentlich nur damit zusammen, wie häufig man selbst ins Spielgeschehen eingreifen bzw. wie viele Spielzüge man selbst machen möchte.

Bei 2 Spielern führt man selbst jeden zweiten Spielzug aus und kann mehr Türme errichten. Bei 4 Spielern führt man nur jeden vierten Spielzug aus, erhält in der Summe weniger Scheiben und kann dadurch weniger bauen. Da ein Spieler mit steigender Spieleranzahl weniger am Zug ist, kann es auch wichtiger werden passende Scheiben zu ziehen.

Wer nämlich zu häufig wenig Siegpunkte macht, der kann sich zwar noch versuchen über die Sonderplättchen zu retten, aber auch die passen nicht immer bzw. bringen nicht immer genug Siegpunkte um aufzuholen.

Strategie vs. Glück – Glück findet sich im Spiel beim Ziehen der Scheiben. Manchmal zieht man hier sehr passende Scheiben, d.h. man kann gut auf Hohe und viele Siegpunkte bringende Türme einsetzen und manchmal ist schon nach dem Einsetzen der ersten Scheibe Schluss mit den Möglichkeiten.

Strategie bzw. Überblick ist nötig, um die eigenen Scheiben mit dem Maximum an Siegpunkten einzusetzen bzw. um seinen Mitspielern durch das Ablegen der eigenen Scheiben keine guten Gelegenheiten zu errichten.

Hier ist vor allem wichtig auf die Einsetzregeln zu achten. Wenn ein Spieler zum Beispiel das letzte Ebene 0-Feld einer Farbe mit einer Scheibe belegt, so ermöglicht er seinen Mitspielern in ihren Zug wieder einen beliebigen Startpunkt dieser Farbe auf Ebene 1 zu nehmen. Dadurch haben sie nicht nur 1 Siegpunkt mehr, sondern auch wieder sehr viele Möglichkeiten.

Fazit: "7 Steps" bietet den Spielern ein einfaches Spiel, denn das Einsetzen der Scheiben ist nicht sonderlich kompliziert.

Der variable Spielaufbau sorgt für abwechslungsreiche Partien und auch Spieler mit wenig Brettspielerfahrung werden hier nicht überfordert.

Der Spielablauf besteht aber "nur" im Einsetzen der Scheiben und dem Durchrechnen der maximalen Siegpunkte. Spieler, welche Spiele mit mehr Möglichkeiten und Tiefgang bevorzugen, werden daher wenig Freude haben.

Angebote in deutscher Sprache:

7 Steps 7 Steps

bol.de: 7 Steps – 21,99 EUR
Spiele-Offensive: 7 Steps – 25,99 EUR
Amazon: 7 Steps – 29,95 EUR
buecher.de: 7 Steps – 29,95 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (17. Dez. 2014) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » 7 Steps

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » 7 Steps
[gelesen: 24443 | heute: 2 | zuletzt: December 3, 2016]