Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 
Kategorie Stefan Feld sortiert nach:
14. Jan. 2015

Verlag: alea | Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2014
Autor: Stefan Feld
 

La Isla Kurzbeschreibung: Als Forscher landen die Spieler auf einer bisher unberührten Insel namens "La Isla", um dort neue Tierarten zu entdecken.

Dafür platzieren die Spieler ihre Forscher Runde für Runde auf bestimmten Landschaftsfeldern der Insel, um so die Tiere einzukreisen.

Wer ein Tier eingekreist hat darf es nehmen und erhält dafür während und am Ende des Spiels Siegpunkte. Bei Spielende gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

weiterlesen

Bewertung:  14

8. Dez. 2013

Verlag: alea | Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Stefan Feld
Auszeichnung: Platz 4 – Deutscher Spiele Preis 2013
 

Bora Bora Kurzbeschreibung: Als Anführer eines Stammes in der Südseewelt von Bora Bora besiedeln die Spieler mit den Männern und Frauen ihres Stammes die Inseln des Atolls.

Hierbei erhalten sie Hilfe von ihren Göttern in Form von besseren spielerischen Möglichkeiten, verbessern ihre Verpflegung durch Fischfang und bauen das Schmuckhandwerk aus.

Durch die Ausbreitung auf dem Atoll baut ein Spieler immer mehr Unterkünfte. In diese kann er seine Stammesmitglieder setzen und durch diese Extra-Aktionen erhalten. In jeder Runde darf ein Spieler je eine Aktionsart von seinen Männern und Frauen nutzen.

Viele spielerische Möglichkeiten bieten viele Möglichkeiten an Siegpunkte zu kommen und der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt. Stark ins Gewicht fällt auch eine große Schlusswertung, in der zahlreiche Siegpunkte vergeben werden. Auf viele Punkte dieser Wertung muss ein Spieler aber das gesamte Spiel daraufhin spielen.

weiterlesen

Bewertung:  17

6. Mai. 2012

Verlag: Pegasus Spiele
Erscheinungsjahr: 2011
Autor: Stefan Feld
Auszeichnungen: Nominiert für das Kennerspiel des Jahres 2011 | Platz 10 – Deutscher Spiele Preis 2011
 

Strasbourg Kurzbeschreibung: Im 15. Jahrhundert wächst der Einfluss der Zünfte (Bäcker, Schmiede, Weinleute,…) auf die Geschicke der Stadt Strasbourg.

Neben diesen haben nur noch der Adel und die Kirche etwas in der Stadt zu sagen.

Die Spieler übernehmen in dieser Zeit die Rolle über eine politisch aufstrebende Familie dieser Stadt, welche versucht diese Einflussträger geschickt zu beeinflussen.

Über 5 Runden treten die Spieler so in einen Beeinflussungswettstreit, um im richtigen Augenblick in der richtigen Stärke Einfluss auf eine bestimmte Zunft, die Kirche oder den Adel auszuüben und deren Entscheidung in dieser Runde bestimmen zu können.

weiterlesen

Bewertung:  15

29. Jan. 2012

Verlag: Ammonit
Vertrieb in Deutschland: HUCH! & friends
Erscheinungsjahr: 2011
Autor: Stefan Feld
Auszeichnung: Platz 2 – Deutscher Spiele Preis 2012
 

Trajan Kurzbeschreibung: Das römische Reich steht in seiner Blüte und wie immer in solchen Zeiten kommen interne Machtkämpfe auf die Tagesordnung.

Gesucht wird somit der neue Herrscher des römischen Reichs und dieser muss sich dafür profilieren.

Die Spieler sind daher an allen Stellen der Macht aktiv: Legionäre und Feldherren werden ausgeschickt, Waren verschifft, Einfluss im Senat gewonnen, neue Vorteile erlangt, Gebäude errichtet und die Bedürfnisse des Volkes gestillt.

Die einzelne Aktivitätspunkte greifen dabei auch ineinander und somit möchte man wie immer überall vertreten sein.

weiterlesen

Bewertung:  18

26. Apr. 2011

Verlag: alea | Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2011
Autor: Stefan Feld
Auszeichnungen: Empfehlungsliste Spiel des Jahres 2011 | Platz 2 – Deutscher Spiele Preis 2011
 

Die Burgen von Burgund Kurzbeschreibung: In einem bisher beschaulichen Tal der Loire gründen die Spieler im 15. Jahrhundert ihr Fürstentum.

Da sie mit dieser Idee nicht allein sind, entbrennt zwischen den einzelnen Fürsten ein Wettstreit, wer am schnellsten bzw. sinnvollsten sein Fürstentum durch Viehwirtschaft, Minen, Städteausbau, usw. ausbaut.

Je nach Art des Ausbaus erhalten die Spieler Siegpunkte , Sonderaktionen oder neue Möglichkeiten und die Reihenfolge im Ausbau des eigenen Fürstentums ist der Schlüssel zum Erfolg.

Nur Schade, dass der Ausbau auch vom Glück abhängig ist, denn alle Spielentscheidungen basieren auf dem Würfelergebnis zweier Würfel.

weiterlesen

Bewertung:  18

13. Jun. 2010

Verlag: Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2008
Autor: Stefan Feld
 

Der Name der Rose Kurzbeschreibung: Frei nach dem Roman von Umberto Eco "Der Name der Rose" spielt das gleichnamige Spiel von Ravensburger im Jahr 1327 in der Abtei an den Hängen des nördlichen Apennin.

Bruder William von Baskerville und sein Gehilfe Adson sind gerade in der Abtei, als mehrere Mönche tot aufgefunden werden.

Die anderen Mönche versuchen die Aufklärung dieser rätselhaften Todesfälle zu verhindern, ohne dabei selbst in Verdacht zu geraten.

Jeder Spieler schlüpft dabei verdeckt in die Rolle eines dieser Mönche und versucht so unauffällig wie möglich die kommenden Untersuchungen zu überstehen.

weiterlesen

Bewertung:  14

2. Jun. 2010

Verlag: eggertspiele
Erscheinungsjahr: 2010
Autor: Stefan Feld
 

Die Speicherstadt Kurzbeschreibung: "Die Speicherstadt" spielt in der gleichnamigen Hamburger Hafengegend nach dem Jahr 1888, in der die Speicherstadt und der Hamburger Freihafen gegründet wurden.

Die Spieler schlüpfen dabei in die Rolle eines Händlers, der sich in die Speicherstadt eingemietet hat, um dort seinen Geschäften nachzugehen.

Die Geschäfte bestehen dabei im Kauf und Verkauf von angelieferten Waren. Hierbei wissen die Spieler erst sehr spät welche Waren ankommen und die Konkurrenz um die eintreffenden Waren ist außerdem groß.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass es immer wieder zu Bränden in der Speicherstadt kommt und diese sollten gelöscht werden.

weiterlesen

Bewertung:  14

29. Jul. 2008

Verlag: alea | Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2007
Autor: Stefan Feld
Auszeichnungen: Empfehlungsliste Spiel des Jahres 2007 | Platz 2 – Deutscher Spiele Preis 2007

Notre Dame Kurzbeschreibung: "Notre Dame" versetzt die Spieler ins Paris des 14. Jahrhunderts. Hierbei übernehmen sie die Rolle eines einflussreichen Bürgers der Stadt, der versucht sein Ansehen zu vermehren.

Die Vermehrung des eigenen Ansehens kann dabei entweder über eine Steigerung des eigenen Einflusses in den wichtigsten Gebäuden der Stadt oder über eine direkte Spende an die Kathedrale "Notre Dame" erfolgen.

Wer am Spielende die meisten Prestigepunkte anhäufen konnte und die während des Spiels grassierende Rattenplage überlebt, der wird zum Gewinner des Spiels.

weiterlesen

Bewertung:  16