Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
17. Jan. 2011
Der Pate
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Kosmos
2010
Michael Rieneck
Der Pate - Spielbox
Der Pate – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Zurück im New York der 40er Jahre schlüpfen die Spieler in die Rolle eine der vier einflussreichsten Mafiafamilien zu dieser Zeit.

Als Familienoberhaupt der Corleones, Tattaglias, Barzinis oder Straccis versucht jeder Spieler möglichst viel Geld mit illegalen Aktivitäten wie zum Beispiel Glücksspiel oder Schutzgeld zu machen.

Nach genau 7 Spielrunden wird abgerechnet und es gewinnt der Spieler mit dem meisten Geld, wenn er seiner Familie bis dahin auch genug Ansehen oder Einfluss verschafft hat.

Top-Angebot:

Amazon
Der Pate – 22,98 EUR

Der Pate - Spielmaterial
Der Pate – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. Ein Spielplan.
  2. 28 Familienmitglieder (je 7 pro Farbe), 16 Anzeigesteine (je 4 pro Farbe) und 20 Schuldmarker (je 5 pro Farbe).
  3. 12 rote und 12 graue Aktionsplättchen.
  4. Eine Spielanleitung und eine Aktionsübersicht.
  5. Ein Gängsterauto, 2 Anzeigesteine für die Ereignisleiste, 4 Würfel und 10 Ereigniskarten.
  6. 100 Geldscheine. Je 25 x 1.000, 2.000, 5.000 und 10.000 Dollar.
  7. 13 "Freunde der Familie"-Plättchen.
  8. 4 Würfeltableaus.
Der Pate - Spielplan
Der Pate – Spielplan
Spielplan

Der Spielplan zeigt den südlichen Teil von New York und einen Teil von Brooklyn.

Brooklyn dient nur zur Ablage der "Freund der Familie"-Plättchen und von im Knast sitzenden Familienmitgliedern.

In Manhatten sind 12 Geschäfte (Glücksspiel, Schmuggel, usw.) aufgeteilt in 4 Stadtteilen zu sehen. Diese gilt es unter die eigene Kontrolle zu bringen, um Einnahmen daraus kassieren zu können.

Durch Manhatten schlängelt sich außerdem eine Straße auf der das Gängsterauto fährt. Dieses Auto beschützt alle Geschäfte die sich in seinem Bereich/Stadtteil befinden.

An jeder Seite des Spielplans befinden sich je 4 Leisten, auf denen die Spieler ihr Ansehen, Einfluss, Einkommen und Gefälligkeiten anzeigen.

Der Pate - Würfeltableau
Der Pate – Würfeltableau
Würfeltableau

Jeder Spieler erhält ein inhaltlich gleiches Würfeltableau, d.h. es befinden sich exakt die gleichen Felder auf jedem Tableau.

Die Felder unterteilen sich in 4 Zeilen. In jede Zeile legt ein Spieler später im Spiel einen seiner 4 Würfel, um die Aktion des belegten Feldes zu nutzen.

In der ersten Zeile geht es um Einkommen aus Geschäften, die Zeilen 2 bis 4 bringen Geld, Geschäfte, versetzen Mitspieler in den Knast, erhöhen das Ansehen oder den Einfluss, usw.

Ganz rechts befinden sich in der 1. bis 3. Zeile ein Pressefeld. Hier wird ein Würfel mit dem Marionettensymbol (identisch dem auf der Spielbox) abgelegt. Die Beeinflussung der Presse erhöht Ansehen und Einfluss.

Der Pate - Würfel
Der Pate – Würfel
Würfel

Jeder Spieler ermittelt seine 4 Zugmöglichkeiten mit Hilfe der 4 Würfel.

Je nach Zeile sind dabei die Würfelfarbe und/oder Zahl/Symbol wichtig.

Alle Zugmöglichkeiten werden allerdings nicht mit einem einzigen Würfelwurf bestimmt.

In der 1. Zeile werden alle 4 Würfeln gerollt, in der 2. Zeile die verbliebenen 3 Würfel und für die 3. und 4. Zeile zusammen die verbliebenen 2 Würfel.

Der Pate - Familienmitglieder, Anzeigestein und Schuldmarker
Der Pate – Familienmitglieder, Anzeigestein und Schuldmarker
Familienmitglieder, Anzeigestein und Schuldmarker

Familienmitglieder
Zeigen an welchem Spieler welches Geschäft in Manhatten gehört.

Anzeigestein
Zeigen den aktuellen Wert auf den 4 Leisten Ansehen, Einfluss, Einkommen und Gefälligkeiten eines Spielers an.

Schuldmarker
Der schnellste Weg ein Geschäft eines Mitspielers zu übernehmen ist die Geschäftsübernahme. Mit ihrer Hilfe wird der aktuelle Besitzer im Hudson River versenkt und der neue Besitzer stellt eines seiner Familienmitglieder ins Geschäft.

Da dieser recht brutale Vorgang eine Schuld bei der vertriebenen Familie verursacht, erhält diese einen Schuldmarker. Schuldmarker können dem Eigentümer wieder zurückgegeben werden und dafür erhält der Besitzer des Schuldmarkers 1.000 bis 5.000 Dollar.

Der Pate - Gängsterauto und Anzeigesteine
Der Pate – Gängsterauto und Anzeigesteine
Gängsterauto und Anzeigesteine

Gängsterauto
Das Gängsterauto zieht mit Hilfe der Ereigniskarten von Autofeld zu Autofeld.

Dabei steht es immer in einem bestimmten Stadtteil und dieser wird durch das Gängsterauto beschützt, d.h. es gibt hier keine FBI-Razzia, Geschäftsübernahme, Spitzel oder die Dienste des Consiglieres.

Anzeigesteine
Die Steine kommen auf die farblich dazu passende Ereignisleiste. Auf jeder Ereigniskarte ist abgebildet, ob sich der graue oder rote Spielstein auf der Leiste ein Feld weiterbewegt.

Mit der vierten Bewegung eines Steins ist festgelegt, ob die Spieler am Ende Ansehen (grau) oder Einfluss (rot) brauchen, um in die Endwertung des Spiels zu kommen.

Der Pate - Ereigniskarten
Der Pate – Ereigniskarten
Ereigniskarten

Es gibt 10 Ereigniskarten im Spiel.

3 der 10 Karten werden zu Spielbeginn verdeckt in die Spielbox zurückgelegt, so dass die Spieler nicht wissen, welche Ereignisse in welcher Reihenfolge im Spiel sind.

In jeder Runde wird eine Ereigniskarte vor den Zügen der Spieler aufgedeckt und ihre Anweisungen abgehandelt. Die Anweisungen sind:

- Anzeigenstein auf der grauen oder roten Ereignisleiste verschieben.
- Gängsterauto bewegen.
- Kartentext abhandeln.

Der Pate - Aktionsplättchen und Freunde der Familie
Der Pate – Aktionsplättchen und Freunde der Familie
Aktionsplättchen und Freunde der Familie

Aktionsplättchen
Sie liegen auf der gleichfarbigen Entwicklungsleiste eines Spielers. Erreicht ein Spieler mit seinem Anzeigestein auf der Leiste eines der Aktionsplättchen, dann darf er es an sich nehmen und seinen Effekt einmal im Spiel benutzen.

Die grauen Aktionsplättchen geben einem Spieler einen "Freund der Familie", 1.000 – 5.000 Dollar oder einen Fortschritt auf eine beliebigen Leiste.

Die roten Aktionsplättchen geben dem Spieler Vorteile beim Einsetzen seiner Würfel.

Freunde der Familie
Sie können entweder durch ein Aktionsplättchen, ein Ereignis oder durch Kauf erhalten werden.

Werden sie abgegeben, so erhält der Spieler dafür einen Vorteil in Form von: Einen Spieler aus dem Hudson River zurück, einen Schuldmarker von einem Spieler kostenlos zurück, 2 Ansehen oder 2 Einkommen oder 5.000 Dollar.

Ein Spieler kann allerdings nur die Fähigkeiten seines "Freundes der Familie" nutzen, die ihm seine Gefälligkeiten-Leiste erlaubt. Er beginnt mit keiner der vier Möglichkeiten und kann den dort liegenden Anzeigestein im Laufe des Spiels bewegen, um neue Einsatzmöglichkeiten zu erhalten.

Im Folgenden werden die ersten Spielrunden abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate -
Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate -
Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate -
Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate -
Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate -
Der Pate - Der Pate - Der Pate - Der Pate -      
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Jeder Spieler erhält ein Würfeltableau und in einer Farbe alle Familienmitglieder und Anzeigesteine.
- Die 4 Anzeigesteine kommen auf die 4 Startfelder der Entwicklungsleisten eines Spielers.
- Die beiden Anzeigesteine für die Ereignisleisten kommen auf die Startfelder dieser beiden Leisten.
- Alle Plättchen "Freunde der Familie" werden nach Brooklyn gelegt.
- Der Spieler rechts vom Startspieler stellt das Gangsterauto auf ein beliebiges Autofeld.
- Anschließend stellt dieser Spieler auf alle Geschäfte eines Stadtteils eines seiner Familienmitglieder.
- Die anderen Spieler folgen gegen den Uhrzeigersinn.
- Bei 2 oder 3 Spielern werden leere Gebiete mit Familienmitglieder der nicht benutzten Spielfarben besetzt.
- Die 10 Ereigniskarten werden verdeckt gemischt und drei zufällige Ereigniskarten unbesehen in die Spielbox zurückgelegt.
- Jeder Spieler erhält ein Startkapital von 10.000 Dollar.

Spielablauf:

1. Einkommen
- Jeder Spieler erhält Einkommen entsprechend seiner Einkommensleiste.

2. Ereigniskarte aufdecken
- 2.1 Ereignisleiste. Je nach Farbe auf der Zeitung den grauen oder roten Anzeigesteine auf der Ereignisleiste ein Feld weiterbewegen. Das Weiterbewegen entfällt, wenn ein Anzeigestein das X erreicht hat.
- 2.2 Gängsterauto bewegen. Entsprechend der Zahl das Auto gleiche Anzahl Autofelder weiter bewegen.
- 2.3 Kartentext. Beschriebene Aktion auf der Karte ausführen.

3. Würfelaktionen der Spieler
- Beginnend mit dem Startspieler setzen alle Spieler im Uhrzeigersinn ihre 4 Würfel ein.
- In der ersten Zeile werden 4 Würfel gewürfelt. Hier zählt nur die Zahl der Würfel.
- In der zweiten Zeile werden die übrigen 3 Würfel gewürfelt. Hier zählen Zahl und Würfelfarbe.
- In der dritten Zeile werden die übrigen 2 Würfel gewürfelt. Hier zählen Zahl und Würfelfarbe.
- In der vierten Zeile wird nicht gewürfelt. Hier wird der übriggebliebene Würfel aus dem vorherigen Würfeln eingesetzt. Hier zählt nur die Farbe der Würfel.

Spielende:

- Das Spiel endet nach der 7. Runde.
- Es nehmen nur Spieler an der Endwertung teil, deren Anzeigenstein auf der von der Ereignisleiste bestimmten Leiste (Ansehen/Einfluss) ganz am Ende steht.
  - Das Vermögen bei Spielende berechnet sich aus:
  - Aktuellem Vermögen.
  - Noch einmal Einkommen erhalten.
  - 1.000 Dollar pro Familienmitglied im Gefängnis bezahlen.
  - Pro Schuldmarker einem Spieler/der Bank 2.000 Dollar zahlen.
- Es gewinnt der Spieler mit dem meisten Geld.

Spieltipps

- Der Spieler welcher das Gängsterauto und die ersten Familienmitglieder einsetzt, sollte das Gängsterauto am besten 2 Felder vor den Stadtteil setzen (ein freies Autofeld zwischen dem Auto und der Stadtteilgrenze frei lassen), in den er seine Familienmitglieder setzt. Hintergrund: Durch die Ereigniskarte wird das Gängsterauto noch bewegt und steht danach hoffentlich im Stadtteil des Spielers und dieser ist vor den meisten Verlustmöglichkeiten von Geschäften/Familienmitgliedern in der ersten Runde sicher.
- Wenn neutrale Familienmitglieder im Spiel sind, sollte eine "Geschäftsübernahme" vornehmlich auf ihre Geschäfte gespielt werden. Hintergrund: Neutrale Spieler rächen sich nicht und der Rückkauf von Schuldmarkern am Spielende kostet nur 2.000 Dollar. Bei Mitspielern können es bis zu 5.000 Dollar werden. Außerdem wiegt das Bezahlen an Mitspieler doppelt schwer, da sich der bezahlte Betrag als Vermögensunterschied zu diesem Spieler verdoppelt. Beispiel: Spieler 1 zahlt 4.000 Dollar an Spieler 2. Spieler 1 = -4.000 Dollar, Spieler 2 = +4.000 Dollar = 8.000 Dollar Vermögens-Unterschied zwischen diesen beiden Spielern. Beim Bezahlen an die Bank tritt dieser Effekt nicht ein.
- Eine "Geschäftsübernahme" gegen einen Mitspieler nur spielen, wenn das Vermögen des Mitspielers weit unter dem eigenen liegt oder man selbst einen "Freund der Familie" hat und die eigene Gefälligkeitenleiste das Zurücktauchen von Schuldmarkern erlaubt.

Hausregel

- Da der Rückkauf von Schuldmarkern von der Bank (neutrale Spieler) mit 2.000 Dollar viel zu günstig ist, sollte der Betrag zum Beispiel entweder auf 5.000 Dollar angehoben oder durch den Wurf mit 2 Würfeln zufällig ermittelt werden.

Spielanleitung

Spielanleitung Der Pate Spielanleitung von Der Pate als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken

» Download Spielanleitung von Der Pate

Dateigröße: 3,7 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
60 – 70
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
12
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieler

Spielangaben
4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
60 – 120
Minuten

brettspiele-report Bewertung Der Pate
Aufteilung der Spielbox:  16
Qualität des Spielmaterials:  19
Umfang des Spielmaterials:  13
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  7
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  10
Komplexität:  9
Langzeitspaß:  16
Strategie:  9
Zufall:  11
Preis/Leistungsverhältnis:  19
Bewertung:  14


Meinung brettspiele-report:

"Der Pate" bietet richtig gutes Mafia-Feeling. Der Mafiosi findet hier nämlich alles was er braucht bzw. erwartet.

Vermehrung seines Ansehens und Einflusses als ehrbare Familie in der Gesellschaft, verschiedenste Arten mit krimineller Energie Geld zu verdienen (Glücksspiel, Schmuggel, Schutzgeld,…), Freunde der Familie die einem aus der Patsche helfen, das FBI welches Geschäfte dicht macht und die lieben anderen Familien, welche gern mal das ein oder andere Geschäft per Waffengewalt übernehmen.

Perfekt in Szene gesetzt wird das Ganze durch die sehr gute Grafik und das Spielmaterial. Beides garantiert perfektes Mafia-Feeling.

Durch den Spielmechanismus, also dem Festlegen der eigenen Züge mit Hilfe von Würfeln ist der "Der Pate" eine Mischung aus Würfel-, Strategie- und Familienspiel geworden.

Würfelspiel, da die Würfel der wichtigste Punkt im Spiel sind und über Sieg und Niederlage stark mitbestimmen. Strategiespiel, da die Spieler trotz des Würfelglücks bzw. -pechs ihre Züge schon planen müssen bzw. ihre Würfel richtig benutzen müssen und Familienspiel, weil "Der Pate" durch den verminderten Einfluss der Spieler (Würfel) kein richtiges Strategiespiel ist, sondern sich wohl eher an Familien richtet, die es auch etwas anspruchsvoller mögen.

Der Spielablauf ist schnell verinnerlicht, die Bedeutung der einzelnen Felder kann schon eine Partie dauern und das entwickeln einer Wunschstrategie bzw. das Benutzen der einzelnen Aktionsmöglichkeiten zum richtigen Zeitpunkt kann noch ein paar Partien länger dauern.

Abwechslung wird im Spiel etwas durch die Verwendung von nur 7 der 10 Ereigniskarten hergestellt. Vor allem Verantwortlich für Abwechslung sind allerdings die Spieler, welche durch gezielte oder durch die Würfel aufgezwungene Aktionen den Spielablauf immer etwas anders gestalten.

Neben all den positiven Aspekten gibt es meines Erachtens aber auch eine Reihe kleinerer Kritikpunkte:

- Neutrale Spieler. Diese verzerren das Spiel, da sie sich zum Beispiel nicht rächen wie Mitspieler. Ihre Geschäfte können daher beruhigt übernommen werden bzw. ihre Familienmitglieder ans FBI verpfiffen werden. Auch die Geschäftsübernahme ist bei ihnen komplett ohne Gefahr. Keine Rache und am Spielende gibt es einen Festpreis von gerade einmal 2.000 Dollar. Der Startspieler hat hier zusätzlich noch die beste Auswahl an Geschäftsübernahmen zu einem extrem günstigen Preis.

- Ansehen und Einfluss. Es ist kein Problem bzw. sehr schnell möglich beide Leisten auf Maximum zu bringen, daher wird wohl nie ein Spieler bei der Endwertung nicht mit dabei sein, da er auf seinerr Ansehens-/Einflussleiste nicht den Maximalwert erreicht hat.

- Der beim Spielstart in der Spielreihenfolge letzte Spieler ist sehr schlecht dran, wenn das Gangsterauto nicht die ganze Zeit bis zu seinem Zug in seinem Gebiet steht. Für die Mitspieler ist es ohne Gangsterauto problemlos möglich ihm bis zu seinem ersten Zug alle Geschäfte wegzunehmen bzw. seine Familienmitglieder in den Knast oder zu ihm zurückzuschicken.

- Wartezeit zwischen den Zügen. Bei 4 Spielern können schon mal 10 bis 15 Minuten zwischen den eigenen Zügen vergehen. Da die Spieler in dieser Zeit nichts zu tun haben bzw. nichts machen können kann die Wartezeit schon etwas lang werden.

Um neutrale Spieler zu vermeiden würde ich "Der Pate" nur mit 4 Leuten spielen. Allerdings ist dabei auch die Wartezeit zwischen den Zügen am längsten.

Trotz dieser Kritikpunkte macht es viel Spaß und Lust und Frust durch die passenden bzw. unpassenden Würfelergebnisse liegen dicht beieinander. 7 Runden sind außerdem ein überschaubarer Zeitraum und jeder Spieler kann sich seine Wunschstrategie für seine 7 Züge leicht festlegen bzw. anpassen.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Der Pate Der Pate

Amazon: Der Pate – 22,98 EUR
Spiele-Offensive: Der Pate – 26,49 EUR
buecher.de: Der Pate – 27,95 EUR
myToys: Der Pate – 31,99 EUR
bol.de: Der Pate – 31,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (17. Jan. 2011) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Der Pate

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,81 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

3 Kommentare »

  1. Jörg Lehmann schreibt:

    Hi Anci,

    Du erhältst beim Fortschritt auf der Entwicklungsleiste nach und nach je einen Marker Cop, Richter und Senator. Jeden Marker kannst Du einmal im Spiel einsetzen, danach kommt er aus dem Spiel. Die Marker bedeuten:

    Cop: Der Spieler würfelt einen eigenen Würfel neu – Dies kann irgendwann im Spiel sein, nur bei deinen eigenen Würfeln möglich und Du darfst nur einen deiner x Würfel erneut rollen.

    Richter: Der Spieler wiederholt seinen gesamten Würfelwurf – Dies kann irgendwann im Spiel sein, nur bei deinen eigenen Würfeln möglich und Du musst alle deine Würfel erneut rollen. Je nachdem wie viele Würfel schon eingesetzt sind, sind es maximal 4 und minimal 2 Würfel.

    Senator: Der Spieler erhält Farbfreiheit – Normalerweise muss die Farbe des Würfels der Farbe des Feldes entsprechen auf der er eingesetzt wird. Der Senator macht aus einem beliebigen eigenen Würfel einen Joker und dieser kann daher auf jede Farbe eingesetzt werden. Dies ist die einzige Möglichkeit 2 Würfel in eine Farbreihe einzusetzen.

    Ich hoffe es hilft und wünsche Dir noch viel Spaß beim Spielen
    Jörg

    5. Dez. 2012 | #

  2. Anci schreibt:

    Hab mir das Spiel heute gekauft und gleich ausprobiert.
    Ist eigentlich ein tolles Spiel finde ich!

    Aber eins is mir nicht ganz klar!!

    Wie funktioniert das mit
    - 1 Würfel neu
    - 1 ganzer Wurf neu und
    - 1 mal Farbfreiheit !?

    kann mir das einer mal genau erklären !!??

    bitte danke

    4. Dez. 2012 | #

  3. Guenni schreibt:

    Wir spielen dieses Spiel sehr gerne. Sowohl zu viert als auch zu zweit.
    Zu den Kritikpunkte (welche man ohne weiteres so sehen kann) möchte ich etwas sagen.

    - Neutrale Spieler: In der Tat sind 2000 Dollar wenig für einen Schuldmarker der mich bei einem echten Spieler auch gerne mal 5000 Dollar kosten kann, jedoch gibt es bei 2 Spielern 6 neutrale Spielfiguren, so dass jeder diesen Vorteil ausnutzen kann. Meist bleiben bei uns neutrale Spieler recht lange im Spiel bevor Sie komplett "ausgerottet" sind.

    - Ansehen/Einfluss: Klar ist es möglich innerhalb von 2 oder 3 Runden bereits eine der Leisten auf maximum gestellt zu haben. Macht dies Sinn? Ich muss dafür jedes mal einen sehr hohen Würfel in der zweiten Zeile des Spielertableaus einsetzen. Dort könnte ich aber mit dem weißen Würfel z.B. 5000 Dollar aus der Wettmanipulation ziehen. Vielleicht setze ich aber bereits den roten oder grauen Würfel in der ersten Zeile zur Gehaltsermittlung ein. Wir stellen immer wieder fest, dass eigentlich jeder Wurf etwas gutes bewirken kann. Klar spekuliert man manchmal auf bestimmte Zahlen, aber dafür sammelt man ja im Laufe des Spiels des Kärtchen von der Einfluss Leiste die einem Farbwahl, einen oder alle Würfel neu zu würfeln erlauben. So hält sich das Glück doch stark in Grenzen. Es gibt wie fast in jedem Spiel eine Zockerspielweise in der man halt genau versucht bestimmte Zahlen zu werfen, aber auch die konservative in der man auf eine gute Mischung setzt.

    - Wartezeit: Ja, die gibt es theoretisch. Wir stellten jedoch in unseren Runden ein erstaunliches Verhalten fest. Die Mitspieler starrten auf die Würfel und versuchten den am Zug befindlichen Spieler zu "manipulieren". Es entstanden richtige Bandenkriege auf den vermögensten Spieler, den mit den meisten Geschäften oder den der ständig andere Spieler ins Gefängnis bringt. Das witzige ist, dass nach fast jeder Runde diese Zusammenschlüsse sich änderten. Immer dann, wenn ein Spieler einen guten Zug machen konnte. Wir empfinden dieses Spiel als ungeheuer Kommunikativ (haben wir so gar nicht erwartet). Häufig fallen Sprüche wie: "Warte nur ab…" "Wenn du das machst, dann…" oder ähnliches. Dies trägt stark zur Mafia-Atmosphäre bei.

    Ein geniales Würfel-Familien-Strategiespiel, bei dem das Würfeln mal nicht reines Glück sonder sehr taktisch geprägt ist.

    17. Jan. 2011 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Der Pate
[gelesen: 21014 | heute: 7 | zuletzt: December 2, 2016]