Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
5. Okt. 2010
Descent – Die Reise ins Dunkel
Verlag:
Vertrieb in Deutschland:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Fantasy Flight Games (FFG)
Heidelberger Spieleverlag
2009 (2. dt. Ausgabe) | 2006 (1. dt. Ausgabe) | 2005 (engl. Ausgabe)
Kevin Wilson
Descent - Spielbox
Descent – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Helden dürstet es nach Abenteuern, Ruhm und Schätzen. Leider liegen alle diese schönen Dinge nicht auf, sondern unter der Erde.

Somit begeben sich Zauberer, Schwertkämpfer und Bogenschützen in die dunkelsten Verliese, um dort gegen Drachen, Dämonen und Oger anzutreten.

Natürlich kann hier kein Held allein überleben, sondern Zusammenarbeit ist angesagt, wenn wieder alle Spieler mit ihrem Leben und den Schätzen das Tageslicht erblicken wollen.

Top-Angebot:

Amazon
Descent – 42,45 EUR

Descent - Spielmaterial
Descent – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 60 Monsterfiguren aus Kunststoff.
  2. Ein Stadtmarker, eine Feueratem-Schablone, 61 Spielplanteile und 10 Türen.
  3. Ein Questhandbuch und ein Regelheft.
  4. 180 Karten. 24 Monster-, 36 Overlord-, 36 Fertigkeits-, 24 Ausrüstungs-, 56 Schatz- und 4 Reliktkarten.
  5. 20 Charaktertafeln.
  6. Ein Kompass-, 49 Ausstattungs- (23 Hindernis-, 10 Begegnungs-, 10 Glyphen- und 6 Treppenmarker), 55 Effekt-, 39 Schatz-, 4 Spielzug-, 12 Trainings-, 4 sonstige Marker und 24 Ausdauermarker.
  7. 32 Droh-, 24 Quest-, 16 Befehls-, 55 Lebensmarker und 52 Geldchips.
  8. 20 Heldenfiguren aus Kunststoff und 12 Spezialwürfel.
  9. 10 Türen-Standfüße.
Descent - Spielplanteile, Türen und Stadt
Descent – Spielplanteile, Türen und Stadt
Spielplanteile, Türen und Stadt

[1] In der Stadt beginnt jedes Abenteuer und dort werden die Helden auch ausgerüstet.

Über so genannte Glyphen können die Helden im Spiel zur Stadt zurückkehren, um neue Ausrüstung zu erwerben.

[2] Mit Hilfe der Spielplanteile werden die Dungeons kreiert.

Sie zeigen den Spielern die Gang-/Raumgrößen an und geben die Bewegungsmöglichkeiten vor.

[3] Türen versperren den Blick in andere Gänge/Räume.

Erst nach ihrer Öffnung sehen die Spieler welche Gefahren und Schätze sich dahinter verbergen.

Descent - Charaktertafel
Descent – Charaktertafel
Charaktertafel

[1] Zu jedem Charakter gehört auch eine Charaktertafel mit allen seinen Eigenschaften und Werten.

[2] Gesundheit, Ausdauer, Rüstungsgrundwert und Bewegung.

[3] Nahkampf-, Fernkampf- und Zaubereigenschaft.

[4] Besondere Fähigkeit(en).

[5] Kampf-, Täuschungs- und Zauberfertigkeiten.

[6] Questwert. Zahl der benötigten Questmarker zur Wiederbelebung des Helden.

Descent - Monster
Descent – Monster
Monster

Es gibt 12 verschiedene Monster (Dämon, Drache, Hexenmeister, Höllenhund, Mantikor, Mördespinne, Naga, Oger, Rasierklingenflügler, Riese, Skelett und Tiermensch).

Jedes Monster gibt es in Weiß und Rot.

Weiß steht dabei für die "normalen" Vertreter einer Art und Rot für die "Elite Monster".

Die Roten besitzen bessere oder auch besondere Eigenschaften und bringen bei ihrer Vernichtung eine Belohnung von 50 Münzen ein.

Descent - Spezialwürfel
Descent – Spezialwürfel
Spezialwürfel

Mit Hilfe der Spezialwürfel werden Kämpfe ausgetragen.

Je nach Waffe und Kampfeigenschaft kommen unterschiedliche Würfel zum Einsatz.

Einige der Würfel sind eher für Reichweite und andere für Schaden zuständig.

Ein Herz steht dabei für ein Schaden, ein Blitz für ein Energie (kann für besondere Fähigkeiten genutzt werden), eine Zahl für die Reichweite und ein X für einen kompletten Fehlschlag des Angriffs.

Descent - Fertigkeits-, Ausrüstungs-, Overlord- und Monsterkarten
Descent – Fertigkeits-, Ausrüstungs-, Overlord- und Monsterkarten
Fertigkeits-, Ausrüstungs-, Overlord- und Monsterkarten

[1] Schatzkarten werden beim Heben eines Schatzes gezogen und können sehr nützliche Gegenstände beinhalten.

[2] Zauberkarten verbessern die Fähigkeit im Zauberkampf.

[3] Täuschenkarten verbessern die Fähigkeit im Fernkampf.

[4] Mit Hilfe der Overlordkarten lässt der Overlord neue Monster entstehen oder macht den Spielern das Leben auf andere Art und Weise schwer.

[5] Kampfkarten verbessern die Fähigkeit im Nahkampf.

[6] Monsterkarten zeigen die Werte der gegnerischen Monster an.

[7] Ausrüstungskarten können gekauft werden und Relikte werden im Dungeon erbeutet. Beide Arten von Karten verbessern die Überlebenschance der Helden.

Descent - Marker
Descent – Marker
Marker

[1] Mit Hilfe der Questmarker werden tote Helden wiederbelebt.

[2] Heil- und Ausdauertränke dienen zur Wiederherstellung der Gesundheit/Ausdauer.

[3] Drohmarker sind die Währung des Overlords, um das Ausspielen seiner Overlordkarten zu bezahlen.

[4] Schätze gibt es in 3 Kategorien (Kupfer, Silber und Gold). Mit steigender Wertigkeit steigt auch die Belohnung in der Schatzkiste.

[5] Befehlsmarker werden benutzt, falls ein Spieler einen besonderen Befehl ausführen möchte. Dies kann zum Beispiel die Absicherung sein. Mit deren Hilfe kann ein Spieler im Zug des Overlords einen Angriff ausführen.

[6] Neben Gefährten, d.h. tierischen Helfern, können verzauberte Schätze die Spieler auch in einen Affen verwandeln.

Das Video zeigt einen Spielbeginn mit ersten Kämpfen bei "Descent".

Es handelt sich um einen Live-Mitschnitt von den Hamburger-Spieletagen 2010, daher sind leider etliche Nebengeräusche zu hören.

Videolänge: 9 Min. 38 Sek. (36,1 MB)

Im Folgenden werden die ersten Spielrunden abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent -
Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent -
Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent -
Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent -
Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent -
Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Descent - Decent -
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Ein Spieler wird zum Overlord und erhält in aller Regel 3 Overlordkarten.
- Die anderen Spieler erhalten eine Charaktertafel, die dazugehörige Figur, Münzen im Wert von 300, Satz Befehlsmarker, einen Spielzugmarker und entsprechend ihrer Gesundheit und Ausdauer die gleiche Anzahl Marker.
- Die Grundfertigkeiten geben an, welche Fertigkeitskarten gezogen werden. Ein Spieler darf eine seiner 3 Karten zurückgeben und dafür eine neue Karte gleichen Typs ziehen.
- Mit Hilfe seiner Münzen kann ein Spieler sich Rüstung und Waffen besorgen. Maximal dürfen Waffen mit insg. 2 Hände gleichzeitig gehalten werden.
- Der Overlord sucht sich eine Quest aus dem Questbuch aus oder benutzt eine selbst erstellte Quest.
- Die Spieler erhalten die in der Quest angegebene Zahl Questmarker.
- Der Overlord baut den kompletten Dungeon ohne Monster, Schätze und Türen auf.

Spielablauf:

Zuerst ziehen die Helden:

- Karten auffrischen.
- Ausrüstung zusammenstellen.
- Eine Aktion (Rennen, Kämpfen, Vorrücken oder Alarmbereitschaft) ausführen.

Abschließend zieht der Overlord.

- Drohmarker nehmen und Karten ziehen.
- Monster entstehen lassen.
- Monster aktivieren (Bewegung und ggf. Kampf).

Ein Angriff erfolgt immer in 6 Schritten:

- Angriff erklären.
- Sichtlinie bestimmen.
- Reichweite ermitteln und würfeln.
- Angriffserfolg bestimmen.
- Kraftverstärkung und Energie nutzen und unter Umständen Ausdauer ausgeben.
- Schaden zufügen.

Spielende:

- Die Spieler verlieren, wenn sie keine Questmarker mehr haben.
- Die Spieler gewinnen, wenn sie den Auftrag im Dungeon erfüllen.

Spielmaterial verstauen
Descent - Die Spielbox bietet Fantasy Flight Games typisch keine Unterteilung für Marker, Münzen, usw.
In die 6er-Box können somit die Lebens-, Quest-, Ausdauer, Drohmarker und die Münzen.
Descent - In die zweite Box kommen die Meisten der anderen Marker hinein.
Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 5
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
120 – 240
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
13
Jahre

brettspiele-report Bewertung Descent
Aufteilung der Spielbox:  5
Qualität des Spielmaterials:  20
Umfang des Spielmaterials:  20
Anleitung:  17
Anspruch an die Spieler:  14
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  16
Komplexität:  11
Langzeitspaß:  20
Strategie:  14
Zufall:  6
Preis/Leistungsverhältnis:  18
Bewertung:  18


Meinung brettspiele-report:

"Descent" ist ein kooperatives Fantasy-Spiel, bei denen alle Spieler bis auf einen in die Rolle der guten Helden schlüpfen. Der übrig gebliebene Spieler übernimmt die Rolle des Bösewichts oder Overlords in einem Spiel. Er steuert alle Monster und versucht die Heldengruppe aufzuhalten, bevor sie ihre Aufgabe erfüllen können.

Die Aufgabe besteht dabei immer in der Erkundung eines Dungeons und endet in aller Regel im Kampf gegen den Overlord selbst. Auf dem Weg zum finalen Gegner werden die Monster zusätzlich immer stärker und meistens auch zahlreicher.

Vorbereiten können sich die Spieler auf diese epischen Schlachten mit Ausrüstung ihrer Wahl (Waffen, Rüstungen, Heiltränke,…), welche auf den zu spielenden Charakter abgestimmt werden sollte.

Im Laufe des Abenteuers erlangen die Spieler weitere Schätze und finden dabei auch sehr viel bessere Gegenstände und Waffen. Diese Verbesserung brauchen die Spieler auch, um mit der steigenden Bedrohung mithalten zu können.

Eine starke Ähnlichkeit besitzt "Descent" dabei mit dem Brettspiel "Doom", wo die Spieler auch Gänge und Räume erkunden und gemeinsam gegen einen Spieler und seine bösen Monster kämpfen müssen.

Der große Unterschied zwischen den beiden Spielen liegt dabei nicht nur in der Rahmenhandlung (Fantasy vs. Sci-Fi), sondern auch im Detail. Bei "Doom" sind die Spieler auf ihr Startequipment festgelegt und weiteres Ausrüstung gibt es nur bei den Waffen und diese müssen per Zufall gefunden werden. Hinzu kommt, dass die Waffen auch nur mit der nötigen Munition funktionieren und diese muss ebenfalls erst einmal gefunden werden.

Bei den Waffen tut sich zwischen "Doom" und "Descent" auch noch ein entscheidender Unterschied auf. Bei " Doom" kann durch einen Würfelwurf die Munition verloren gehen und somit die Waffe nutzlos werden. Bei "Descent" gibt es einfach nur einen verpatzen Angriff, ohne Auswirkung auf die Einsatzbereitschaft der Waffe.

Was einem von beiden besser gefällt ist Geschmacksache. Persönlich finde ich "Descent" besser, da es mehr Abwechslung und Möglichkeiten bietet und nicht diesen aus meiner Sicht negativen Punkt "Munition" besitzt.

Aber nun zu "Descent" selbst.

Das Spiel bietet eine riesige Menge an Spielmaterial und die mitgelieferten Szenarien bieten genug Herausforderung. Die Szenarien sind dabei so aufgebaut, dass die Spieler langsam herangeführt werden und somit von Mission zu Mission immer mehr gefordert werden.

Hierbei geht es nicht nur darum die Spielabläufe selbst zu erlernen, sondern auch das Zusammenspiel zwischen den Charakteren/Spielern. Jeder von ihnen besitzt Stärken und Schwächen, wodurch sie in bestimmten Situationen voranschreiten und in anderen beschützt werden müssen.

Damit auch die Standardszenarien nicht langweilig werden gibt es eine große Auswahl an Charakteren und Gegenständen. Die Kombinationen lassen so immer ein neues Spiel mit neuen Herausforderungen aufkommen.

Das Spiel selbst dauert zwar nicht episch, aber es ist alles andere als ein Kurzspiel. Zeit ist somit ein wichtiger Faktor oder ein Tisch auf dem das Spiel bis zum nächsten Treffen verbleiben kann.

Die Spieldauer wird glücklicher oder unglücklicherweise dadurch begrenzt, dass es für die Spieler nie gut ist zu lange an einem Ort zu verweilen und dem Overlord somit Zug um Zug mehr Handlungsmöglichkeiten zu geben. Es ist daher auch nicht Ziel des Spiels alle Monster im Dungeon zu töten, sonder nur zum Ziel zu gelangen und dieses zu erfüllen. Ein wenig Wagemut ist somit angesagt.

Inhaltlich bietet "Descent" alles, was der Rollenspieler von einem Fantasy-Brettspiel erwarten würde. Nahkämpfer, Fernkämpfer und Magier, die unterschiedlich schnell, geschickt, stark und ausdauernd sind. Viele Waffen, Rüstungen und besondere Fähigkeiten.

Die Dungeons lassen das erhoffte Feeling aufkommen und der Overlord macht mit seinen Monstern den Helden immer wieder klar, dass es kein Spaziergang wird. Die Monster sind dabei eine echte Augenweide und können selbstverständlich auch noch selbst bemalt werden.

Für alle Fans von Fantasy-Spielen ist "Descent" ein echtes Muss, dass nicht enden wollenden Langzeitspaß bietet und die Kooperation fördert.

Deutsche Ausgabe:
Descent Descent

Amazon: Descent – 42,45 EUR
bol.de: Descent – 48,99 EUR
Spiele-Offensive: Descent – 54,99 EUR
buecher.de: Descent – 55,95 EUR

Englische Ausgabe:
Descent Descent

bol.de: Descent – 65,99 EUR
Amazon: Descent – 74,89 EUR
Spiele-Offensive: Descent – 73,99 EUR

Angebote Plastikboxen:

Conrad (Plastikboxen) – benötigte Anzahl Boxen für Marker und Geld.

Conrad Plastikboxen - 10 Fächer-Box Conrad Plastikboxen – 10 Fächer-Box

1x – 10 Fächer-Box für Marker – ab 0,81 EUR/Stck.

Conrad Plastikboxen - 6 Fächer-Box Conrad Plastikboxen – 6 Fächer-Box

1x – 6 Fächer-Box für Marker – ab 0,68 EUR/Stck.

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (5. Okt. 2010) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 19.11.14
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
bis 19,89
mind. 15,-
bis 19,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,50
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
ab 19,90
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
0,00
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Descent

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 72 Bewertungen, Durchschnitt: 5,21 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

14 Kommentare »

  1. Georg schreibt:

    Zuerst einmal ein grosses Kompliment an die Macher dieser Seite. Das ist wirklich mal ne brauchbare Anleitung für Einsteiger, gerade bei einem doch etwas komplexeren Spiel wie Descent.
    2 Dinge sind mir jedoch bei der Durchsicht der Slideshow aufgefallen:
    a) Slide 10:
    Trenloe und Roter Skorpion sind regelwidrig platziert. Gemäss Regeln dürfen sich die Helden nur auf der Glyphe oder auf Feldern angrenzend zur Glyphe (um diese herum) aufstellen.
    b) Slide 17:
    Die Reichweite oder der Schaden wurde falsch ermittelt. Der schwarze Machtwürfel gewährt nur entweder +1 Reichweite, oder +1 Schaden, aber nicht beides zusammen. Deswegen sind die beiden Symbole (Reichweite/Schaden) auch durch einen Schrägstrich voneinander getrennt. Für das Skelett in diesem Beispiel reicht es trotzdem, weil es die 1 Reichweite auf dem schwarzen Machtwürfel gar nicht braucht, damit Roter Skorpion trifft (Reichweite 5 ist genug). Somit kann der +1 Schaden des schwarzen Würfels zum Gesamtschaden hinzugerechnet werden und voilà, Skelett tot.
    Toll gemacht das Ganze. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Georg

    @Georg: Danke fürs Lob und das genaue Durchlesen! Punkt b konnte ich sehr schnell anpassen. Punkt a hat leider größere Auswirkungen und daher würde ich ihn so lassen. Habe aber einen Hinweis in den Text reingeschrieben. LG, Jörg

    23. Jul. 2012 | #

  2. PinHead schreibt:

    @andreas

    sry hab ganz vergessen hier gepostet zu haben…ich hab dir ne mail geschickt (addy habe ich von einem hier verantwortlichen bekommen)
    am besten wir bleiben erst mal so in kontakt und dann mal weiter sehen

    gruss

    17. Sep. 2011 | #

  3. Andreas schreibt:

    @PinHead

    Das Angebot klingt für sich genommen schonmal spannend. Descent selbst würde ich (respektive wir) auch gern mal antesten und das am liebsten mit erfahrenen Spielern.
    Wie treten wir denn am besten in Kontakt?

    Gruß aus Allermöhe^

    8. Sep. 2011 | #

  4. PinHead schreibt:

    Moin moin,

    wir suchen noch einen Helden der unsere Gruppe wieder vervollständigt.

    Die Basis haben wir jetzt fast durch und wollen auch bald mit der ersten Erweiterung anfangen (davon dann 2-3 Quests spielen um die zusätzlichen Regeln kennen zu lernen), dann die nächste Erweiterung usw. bis wir dann endlich mit der ersten Kampagne anfangen können wo wir dann alle Regeln miteinbeziehen.
    Bei uns gibt es einen dauerhaften Overlord und so soll das auch bleiben ;)

    Wir sind zwei Mädls und zwei Kerle und es ist egal ob ihr Männlein oder Weiblein seit.
    Da wir uns alle um die 30 rum befinden solltest du auch in diesem Alter sein, wobei dieses KEINE Rolle spielt mit der Einschränkung, dass ihr volljährig sein müsst.

    Wichtig ist uns, dass es menschlich passt da man ja dann doch relativ viel Zeit miteinander verbringt.
    Musikalisch sind wir im Rock-Metal angesiedelt und sollte für Euch kein Problem sein.
    Es erwartet Euch ein eigenes Dungeon, welches extra fürs zocken in einer Fantasy-Atmosphäre gemacht wurde und reichlich platz (zwei tische mit gesamtfläche ca 140 mal 160) bietet.

    Der Ablauf sieht in etwa so aus:
    Wir spielen immer Samstags und treffen einander zwischen 16-18 Uhr.
    Wenn dann alle da sind legen wir los (aufgebaut ist meistens schon alles, so dass es dann auch gleich losgehen kann).
    Gegen 20Uhr30 gibt es lecker Essen und dann geht es auch schon wieder weiter. Je nachdem machen wir dann später nochmal die ein oder andere Lüftungspause und dann so gegen 2 Uhr sind wir dann auch durch.

    Also wer Bock hat auf unkompliziertes Zocken der möge sich schnellstmöglich melden und vll ergibt sich daraus eine nette Runde wo Freundschaften geknüpft werden.

    In diesem Sinne

    P.S. Gesucht wird für Hamburg (Hamburg-Horn)

    23. Jun. 2011 | #

  5. Jörg Lehmann schreibt:

    Überlegt und beim Verlag angefragt "Ja", aber leider hat der Verlag an Rezensionen zu Spielerweiterungen bisher kein Interesse. Von daher sieht es erst einmal düster aus.

    1. Mai. 2011 | #

  6. F@ke schreibt:

    Hallo,

    habt ihr auch mal überlegt zu den Erweiterungen Testberichte zu verfassen?

    viele Grüße

    1. Mai. 2011 | #

  7. Huus schreibt:

    Hellas,

    zunächst mal sollte man aus den optionalen Regeln Nr. 2,3,4,6 einführen, das schwächt die Helden und nimmt dadurch keinerlei Spannung, eher im Gegenteil.
    Des weiteren kann man wie im Questbuch unter den Kampagnenregeln beschrieben den Overlord stärken, indem man zu Spielbeginn schon 1-2 Machtkarten dauerhaft auf den Tisch legt, bzw. am Anfang schon mehr Karten zieht.
    Folgende Hausregeln habe ich als Spielleiter (Overlord) eingeführt:
    > Nach dem Tod eines Helden kann dieser entscheiden entweder eine Runde später mit vollen HP zurückzukommen, oder nur mit halben HP, wenn er sofort wiederbelebt werden möchte. Zudem zieht der OL nach dem eliminieren eines Helden die Anzahl an Karten, die der Reichweite entspricht, die er mit einem gelben Würfel würfelt (also 1-3)
    > In der Stadt ist eine Ausruh-Aktion möglich: bleibt ein Held “über Nacht”, also während eines OL-Zugs in der Stadt, darf er entweder den roten oder grünen Würfel werfen, um die erzielte Herzen-Anzahl an HP zu regenerieren.
    > Ein Heiltrank heilt max.HP/4, also ein 16er-Held bekommt 4 HP zurück, ein 12er 3HP und ein 8er-held 2HP. Damit kann sich ein Tank auch wieder schneller auffüllen, wenn er mal down ist.

    Eine Frage hab ich auch:
    Gibts eine descent-Spiele-Connection, über die man Mitspieler in seienr Region finden kann?

    Bester gruuß vom Huus

    24. Jan. 2011 | #

  8. F@ke schreibt:

    Hallo,

    ich habe bei den Rezensionen bei amazon etwas von Balance-Problemen gelesen. Anfangs Helden zu schwach und (der wahrsch. schwerwiegerendere Punkt) nach Erreichen des Schatzes zu stark. Wir habt ihr das erlebt und habt ihr entsprechende Hausregeln eingeführt?

    16. Jan. 2011 | #

  9. Jörg Lehmann schreibt:

    Hi Maltase,

    sorry, kleiner Copy-Paste-Fehler im Text.

    Die Abbildungen oben stimmen, d.h. es passen nur die Marker in die Boxen.
    Die Einheiten sind viel zu groß für die kleinen Boxen.
    Hier müssten sehr viel größere Boxen genommen werden (weiß allerdings nicht welche).
    Falls Du hier etwas herausfindest, dann bitte gern als Kommentar veröffentlichen.

    Gruß,
    Jörg

    29. Dez. 2010 | #

  10. Maltase schreibt:

    Moin,

    Sagt mal, hab jetzt die Boxen anhand eurer Angaben unten bestellt, dort steht 10er für Einheiten und 6er für Marker…
    Weiter oben seh ich aber bilder wo beide Boxen für Marker genutzt werden… wo packe ich nun die EInheiten hin?

    Gruß,
    Maltase

    29. Dez. 2010 | #

  11. Jörg Lehmann schreibt:

    Hi Meaty,

    danke fürs Aufpassen!
    War beim Fotografieren auch so gemeint, aber beim Schreiben ist es dann leider vertauscht worden.

    Man sieht sich im nächsten Keller
    Jörg

    14. Dez. 2010 | #

  12. Meatmaster schreibt:

    Hallo
    Bei der Folie 26 der Slideshow ist mir ein Fehler aufgefallen: Die schwarzen Würfel dürfen nur entweder für die Reichweite oder den Schaden eingesetzt werden, bei den "bunten" zählt aber beides. Für das Skelett reicht es aber trotzdem ;-)

    Frohes "Keller-"ausräumen

    Meaty

    14. Dez. 2010 | #

  13. Jörg Lehmann schreibt:

    Hi Siggi,

    gut aufgepasst!
    Der Schaden kommt nicht durch den einen Blitz auf dem schwarzen Würfel, sondern durch seine Fertigkeitskarte "Waffenbeherrschung".
    Diese gibt gibt ihm immer 2 Blitze (Energie) bei einem Nahkampfangriff.
    Somit macht er 8 Schaden: 5 Herzen (5 Schaden), 2 Schaden durch die Fertigkeitskarte "Mächtig" und 1 Schaden durch 2 Energie (Waffen).

    Weiterhin viel Spaß beim Stöbern!
    Jörg

    25. Okt. 2010 | #

  14. Siggi schreibt:

    Hi,

    kann es sein das in der Sliedeshow in der Folie 20 ein Fehler ist? Die Würfel zeigen nur einne Blitz und es dürfte daher keinen zusätzlichen Schaden geben oder? Eventuel könnte es einen weiteren Schaden durch die Waffe geben (Zweihändig?).

    Gruß Siggi

    25. Okt. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Descent
[gelesen: 45398 | heute: 40 | zuletzt: November 26, 2014]