Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
25. Okt. 2007
Die Säulen der Erde
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autoren:
Auszeichnungen:
Kosmos
2006
Michael Rieneck | Stefan Stadler
Deutscher Spiele Preis 2007
Spiele Hit für Experten 2007
Die Säulen der Erde - Spielbox
Die Säulen der Erde – Spielbox
Kurzbeschreibung:

In die Säulen der Erde schlüpfen die Spieler in die Rolle von Baumeistern im England des 12. Jahrhunderts. Ziel des Spiels ist es eine Kathedrale zu errichten und hierbei den größten Anteil an den Baumaßnahmen zu haben.

Je mehr Baumaterial ein Spieler zum Bau der Kathedrale liefert, desto größer wird sein Ruhm werden. Es gewinnt der Spieler, der am Bauende der Kathedrale seinen Ruhm am größten vermehren konnte.

Top-Angebot:

Amazon
Die Säulen der Erde – 24,99 EUR

Die Säulen der Erde - Spielmaterial
Die Säulen der Erde – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. Baustoffe: 23 x Stein, Holz und Sand und 13 x Metall.
  2. 5 Sonderarbeiter: 4 Graue und 1 Schwarzer. Außerdem noch ein schwarzer Kostenstein.
  3. Eine Spielanleitung.
  4. Die 6 Teile der Kathedrale.
  5. Je 3 Baumeister, ein großer Arbeiter, 7 kleine Arbeiter und 2 Holzscheiben in vier Farben.
  6. Ein Steuerwürfel. Dieser Würfel hat keine 1 und 6. Dafür gibt es die 3 und die 4 doppelt.
  7. Ein Spielplan.
  8. 75 Spielkarten: 36 Handwerker-, 9 Baustoff-, 16 Vorteils-, 10 Ereignis- und 4 Übersichtskarten.
  9. Ein Stoffbeutel.
Die Säulen der Erde - Spieler Spielstart
Die Säulen der Erde – Spieler Spielstart
Spieler Spielstart

Jeder Spieler erhält zu Spielbeginn das Spielmaterial seiner Farbe entsprechend. In diesem Fall erhält Grün…

  1. Eine Holzscheibe, welche auf die Goldleiste gelegt wird. Hierbei legt der Startspieler seine Scheibe auf die "20" und alle anderen Spieler legen sie reihum in aufsteigender Reihenfolge ab (21, 22 und 23).
  2. Drei Baumeister. Mit Hilfe der Baumeister wird später zufällig die Zugreihenfolge bestimmt.
  3. Die zweite Holzscheibe wird auf die Zahl "2" der Siegpunktleiste gestellt.
  4. Einen großen und sieben kleine Arbeiter. Mit Hilfe der Arbeiter werden später Baustoffe gesichert/abgebaut.
  5. Zu Beginn des Spiels hat jeder Spieler die gleichen Handwerker. Einen Schreiner, Steinmetz und Mörtelmischer. Diese erlauben Baustoffe in einem bestimmten Verhältnis und Häufigkeit in Siegpunkte zu verwandeln. Der Steinmetz z.B. erlaubt es vier Mal in einer Runde je zwei Steine in einen Siegpunkt zu verwandeln.
Die Säulen der Erde - Spielplan Spielstart
Die Säulen der Erde – Spielplan Spielstart
Spielplan Spielstart
  1. Siegpunktleiste. Alle Spieler starten mit zwei Siegpunkten.
  2. In der Burg von Shiring werden die vier grauen Arbeiter platziert.
  3. Der Baustoffmarkt wird mit je vier Baustoffen gefüllt. Ausnahme ist hier das Metall. Metall kann hier immer nur verkauft, aber nie gekauft werden.
  4. Die Ereigniskarten werden verdeckt gemischt und neben den Bischofssitz gelegt.
  5. Die Wollmanufaktur ist zu Beginn leer.
  6. In Shiring werden zwei Handerker aus der ersten Spielrunde ausgelegt.
  7. Der Bauplatz der Kathedrale ist zu Beginn leer.
  8. In Kingsbridge werden zwei zufällige Vorteilskarten ausgelegt.
  9. Die Priorei ist zu Beginn leer.
  10. Auf das erste Feld des Königshofs wird ein Stück Metall gelegt.
  11. Die restlichen Sand-Baustoffe werden auf die Kiesgrube gelegt.
  12. Die restlichen Stein-Baustoffe werden auf den Steinbruch gelegt.
  13. Die restlichen Holz-Baustoffe werden auf den Wald gelegt.
  14. Auf der Goldleiste werden die Holzscheiben entsprechend der Startposition der Spieler platziert (Position 20-23).
  15. Der Kostenstein wird auf der Sieben der Kostenleiste platziert.
  16. Es werden die restlichen zwei Handwerker für die erste Spielrunde und sieben der neun Baustoffkarten vor dem Spielplan offen hingelegt.
Die Säulen der Erde - Ereigniskarten
Die Säulen der Erde – Ereigniskarten
Ereigniskarten

Im Folgenden sollen ein paar der Spielfelder und Spielkarten näher erläutert werden.

[1] Ereignisse. Einmal pro Runde wird nach dem Einsetzen der Baumeister ein Ereignis aufgedeckt und abgehandelt. Ereignisse können entweder positive oder negative Auswirkungen für alle Spieler haben. Es gibt insg. 5 positive und 5 negative Ereignisse.

[2] Wenn ein Spieler seinen Baumeister auf den Bischofssitz stellt dann kann er entscheiden, dass ein Ereignis für ihn nicht gelten soll. Wenn er sich entscheidet, dass es doch für ihn gelten soll (z.B. bei einem positiven Ereignis), dann darf er einen beliebigen Baustoff vom Markt nehmen.

[3] Alle positiven Ereignisse tragen rechts unten das königliche Siegel. In diesem Fall erhalten alle Spieler fünf Gold.

[4] Das negative Ereignis sorgt in diesem Fall zum Verlust eines beliebigen Handwerkers. Der Verlust eines Handwerkers ist allerdings schon ein schwerer Schlag, da fast nur mit diesen Siegpunkte errungen werden können.

Die Säulen der Erde - Vorteilskarten
Die Säulen der Erde – Vorteilskarten
Vorteilskarten

Vorteilskarten sind mit einem Buch auf der Rückseite gekennzeichnet. Wie der Name schon sagt geben einem Vorteilskarten einen einmaligen oder andauernden Vorteil im Spiel.

[1] Rückseite der Vorteilskarten.

[2] Zwei der Vorteilskarten sind mit einem runden Kathedralen-Fenster gekennzeichnet. Diese beiden Karten werden bei Seite gelegt, da sie immer in der letzten Spielrunde benutzt/gelegt werden.

[3] Bei den Vorteilskarten gibt es drei unterschiedliche Symbole. Der Blitz kennzeichnet Karten, die sofort nach Erhalt gespielt werden müssen.

[4] Das Unendlichkeitssymbol beschreibt einen kontinuierlichen Effekt, der das ganze Spiel über anhält.

[5] Der Hinweis "1x" steht auch für das einmalige Einsetzen einer Vorteilskarte. Allerdings kann hier der Spieler bestimmen, wann er die Karte einsetzen möchte.

Die Säulen der Erde - Baustoffkarten
Die Säulen der Erde – Baustoffkarten
Baustoffkarten

Es gibt von jeder Baustoffart je drei Baustoffkarten. Die Baustoffkarten unterscheiden sich in der Anzahl der Baustoffe, die ein Spieler durch sie erhält, und durch die Anzahl der benötigten Arbeiter, um die Baustoffe abzubauen.

Jede Baustoffart hat je eine Karte mit dem Wert 2, 3 und 4. Die Zahl oben links im Männchen ist die Anzahl der benötigten Arbeiter. Wie zu sehen ist, ist Stein am teuersten und Sand am preiswertesten. Allerdings bringt Stein beim Verkauf auf dem Markt vier und Sand nur zwei Gold.

Wie funktioniert das Erhalten einer Baustoffkarte? Am Anfang liegen immer sieben der neun Baustoffkarten, zusammen mit zwei Handwerkern, aus.

[1] Der Startspieler darf zu Erst entscheiden welche der Karten er nehmen möchte. Nimmt er eine Baustoffkarte, so muss er die dort abgebildete Anzahl an Arbeitern (10) auf [2] das entsprechende Feld auf dem Spielplan stellen.

[3] In der dritten Phase erhält er dann die auf der Karte abgedruckte Anzahl an Baustoffen. Hier wären es vier Steine.

Die Säulen der Erde - Arten von Handwerkerkarten
Die Säulen der Erde – Arten von Handwerkerkarten
Arten von Handwerkerkarten

Handwerker sind die wichtigsten Figuren/Karten im Spiel, da sie einem Spieler erlauben Baustoffe in Siegpunkte umzuwandeln. Es gibt hierbei vier Arten von Handwerker-Karten.

[1] Umwandeln von Baustoffen in Siegpunkte. Links steht immer der Rohstoff und die benötigte Anzahl für einen Tausch, in der Mitte wie häufig der Tausch in einer Runde vonstatten gehen darf und rechts wie viele Siegpunkte der Spieler für den Tausch erhält.

Dieser Maurer gibt somit je einen Siegpunkt pro Stein und der Spieler darf insg. zwei Steine pro Spielrunde tauschen. Währenddessen braucht dieser Mörtelmischer schon zwei Mal Sand, um einen Siegpunkt zu geben. Dafür darf der Spieler drei Mal tauschen.

[2] Der Werkzeugmacher (1x im Spiel) gibt jede Runde eine Fixbetrag an Gold. Allerdings braucht er hierfür ein Stück Metall im Besitz des Spielers.

[3] Der Statiker (1x im Spiel) gibt jede Runde einen Siegpunkt.

[4] Mit Hilfe des Goldschmieds (2x im Spiel) kann Gold in Siegpunkte getauscht werden.

Die Säulen der Erde - Handwerkerkarten nach Runden
Die Säulen der Erde – Handwerkerkarten nach Runden
Handwerkerkarten nach Runden

[1] Das Spiel besteht aus insg. 6 Spielrunden. Nach diesen 6 Spielrunden sind auch die Handwerker-Karten sortiert (Zahl auf der Rückseite). Mit aufsteigender Zahl und fortgeschrittenem Spielverlauf werden die Handwerker immer besser, d.h. sie können preiswerter und/oder mehr Siegpunkte generieren. Dies soll an dem Beispiel "Holz" verdeutlicht werden.

[2] Am Anfang stehen die einfachsten Handwerker. Dieser kann ein Holz in vier Gold umwandeln. Diese Wandlung ist zwei Mal pro Runde möglich.

[3] Holz-Handwerker in der zweiten Runde können schon Siegpunkte generieren.

[4] Das Verhältnis 1 Holz in 1 Siegpunkt bleibt gleich, aber jetzt können schon max. drei Siegpunkte generiert werden.

[5] Vier Siegpunkte.

[6] Fünf Siegpunkte.

[7] Am Ende kann der Orgelbauer mit nur einem Holz und eine Stück Metall sechs Siegpunkte generieren.

Die Säulen der Erde - Ende Phase 1
Die Säulen der Erde – Ende Phase 1
Ende Phase 1

Am Ende der ersten Phase stehen die Arbeiter der Spieler entweder [1] in den Gebieten in denen Baustoffe generiert werden oder [2] in der Wollmanufaktur.

In die Wollmanufaktur werden alle Arbeiter gestellt, die nicht für den Erwerb von Baustoffkarten herangezogen wurden. Jeder Arbeiter in der Wollmanufaktur generiert in der entsprechenden Runde ein Gold.

Die Säulen der Erde - Baumeister einsetzen
Die Säulen der Erde – Baumeister einsetzen
Baumeister einsetzen

Alle Baumeister befinden sich in dem Stoffbeutel und werden zufällig vom Startspieler gezogen.

Jedes Mal wenn ein Baumeister gezogen wurde muss der entsprechende Spieler entscheiden, ob er diesen einsetzen möchte oder nicht.

[1] Der erste Baumeister muss sieben Gold zahlen, um auf ein Feld auf dem Spielplan gestellt zu werden. Dies ist sehr viel Geld, aber bei guten Karten auf dem Spielplan kann sich auch dieser Preis rechnen.

[2] Wenn ein Spieler einen Spielstein einsetzt oder auch nicht, dann wird anschließend der Kostenstein um ein Feld weiter gezogen. Der nächste Baumeister kostet somit nur noch sechs Gold.

Wenn ein Spieler einen Baumeister nicht einsetzt, so wird dieser auf die aktuelle Stelle der Kostenleiste gestellt. Wenn am Ende alle Baumeister gezogen wurden, dann werden diese Baumeister kostenlos auf das Spielfeld gestellt. Die Reihenfolge geht hierbei von sieben nach unten.

[3] Wenn der Spieler bereit ist den Preis zu bezahlen, dann wird seine Holzscheibe auf der Goldleiste um den entsprechenden Betrag nach unten verschoben und der Baumeister auf ein Feld seiner Wahl gesetzt. In diesem Fall sichert sich der Spieler eine Vorteilskarte bei Kingsbridge.

Die Säulen der Erde - Ende Phase 2
Die Säulen der Erde – Ende Phase 2
Ende Phase 2

Am Ende der zweiten Phase befinden sich alle Baumeister, aller Spieler auf dem Spielplan.

In der nun dritten und letzten Phase werden alle 14 Punkte des Spielplans der Reihenfolge entsprechend erledigt.

Die Säulen der Erde - Ende Phase 3
Die Säulen der Erde – Ende Phase 3
Ende Phase 3
  1. Als erstes wird immer ein Ereignis aufgedeckt und der Effekt der Karte findet statt.
  2. Ein Spieler auf dem Bischofssitz kann nun entscheiden, ob der den Effekt der Ereignis-Karte für sich gelten lassen will oder nicht. Wenn er ihn für sich gelten läßt, dann darf er sich einen beliebigen Rohstoff vom Markt nehmen.
  3. Pro Arbeiter in der Wollmanufaktur erhalten die Spieler ein Gold.
  4. Vorteilskarten bei Kingsbridge nehmen.
  5. In der Priorei Siegpunkte erhalten.
  6. Holz-Baustoffe in Höhe der erworbenen Holz-Baustoffkarten nehmen.
  7. Stein-Baustoffe in Höhe der erworbenen Stein-Baustoffkarten nehmen.
  8. Sand-Baustoffe in Höhe der erworbenen Sand-Baustoffkarten nehmen.
  9. Der erste Spieler am Königshof nimmt das Stück Metall. Der Startspieler würfelt den Steuerwürfel. Alle Spieler, die nicht am Königshof stehen, müssen die gewürfelte Zahl in Gold an Steuern zahlen.
  10. In Shiring die gewählten Handwerker nehmen. Zu beachten ist, dass kein Spieler mehr als fünf Handwerker haben darf.
  11. Zwei graue Arbeiter von der Burg nehmen. Diese Arbeiter gelten nur für die nächste Runde.
  12. Am Markt dürfen Baustoffe gekauft und verkauft werden. Begonnen wird mit dem Spieler dessen Baumeister ganz links steht.
  13. Jetzt können durch die eigenen Handwerker Baustoffe in Siegpunkte umgewandelt werden.
  14. Eigentlich wandert der Startspieler im Uhrzeigersinn weiter. Ausnahme: Hier steht ein Baumeister. In diesem Fall wird der Besitzer des Baumeisters Startspieler.

Wenn ein Feld auf dem Spielplan, z.B. der Bischofssitz nicht besetzt wurde, dann wird dieser Punkt einfach übersprungen.

Die Säulen der Erde - Spielende
Die Säulen der Erde – Spielende
Spielende

Das Spiel endet automatisch und immer nach der sechsten Runde. Am Ende einer Runde wird die Kathedrale um einen Baustein erweitert.

Der Abschluss der Kathedrale mit dem Dach ist daher die letzte Spielhandlung.

Es gewinnt der Spieler, der jetzt die meisten Siegpunkte hat.

Spielablauf:

Es wird insg. sechs Spielrunden gespielt. Jede Spielrunde unterteilt sich in drei Phasen. Jede Phase wird dabei immer vom Startspieler gestartet.

Phase 1: Baustoffkarten und Handwerker auswählen.
Phase 2: Baumeister einsetzen (Gezogen werden die Baumeister vom Startspieler).
Phase 3: Spielplanaktionen der Reihe nach ausführen.

Der nächste Startspieler beginnt die neue Runde mit dem Auslegen der Baustoffkarten, der Handwerker und der Vorteilskarten.

Spielende:

Am Ende der sechsten Runde gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Spieltipps:

- Es sollte immer auf genug Goldreserven geachtet werden, da dieses dringend für den Erwerb von Handwerkern und Rohstoffen benötigt werden.
- Das Spiel entscheidet sich eher in der zweiten Hälfte. Runde 3 – 6. Ein Rückstand an Siegpunkten hat daher bis dahin noch nichts zu bedeuten.
- Immer auf die benötigten Baustoffe der Mitspieler achten und diese ggf. vorher wegnehmen oder am Markt wegkaufen.

Mögliche Regelunklarheiten:

- Der große Arbeiter kann gegen schon gesetzte Arbeiter eingetauscht werden (gegen 5 kleine Arbeiter).
- Eine Baustoffkarte kann überbezahlt werden, d.h. sind nur 4 Arbeiter nötig kann trotzdem der große Arbeiter benutzt werden.
- Der Effekt von Vorteilskarten, die z.B. jede Runde Gold geben, findet in der Phase 3 statt. In Phase 3 gezogene Vorteilskarten geben somit auch schon in der aktuellen Runde ihren Bonus.

Download – Spielanleitung

Spielanleitung Die Säulen der Erde Spielanleitung von Die Säulen der Erde als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Die Säulen der Erde

Dateigröße: 4,3 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
90 – 120
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
12
Jahre

brettspiele-report Bewertung Die Säulen der Erde
Aufteilung der Spielbox:  18
Qualität des Spielmaterials:  20
Umfang des Spielmaterials:  15
Anleitung:  17
Anspruch an die Spieler:  13
Gedächtnis:  4
Interaktion der Mitspieler:  12
Komplexität:  14
Langzeitspaß:  16
Strategie:  16
Zufall:  4
Preis/Leistungsverhältnis:  18
Bewertung:  17


Meinung brettspiele-report:

Die Säulen der Erde bieten einen wunderschön gestalteten Spielplan mit sehr gutem Spielmaterial aus Holz. Der Preis für das Spiel ist dennoch nicht sehr hoch und dies ist auf jedenfall sehr positiv anzumerken.

Das Spiel selbst bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten und Strategien. Die Abwechslung und der Zufallsfaktor durch die Ereignis-, Baustoff-, Handwerker- und Vorteils-Karten bringt immer Abwechslung ins Spiel.

Gut überlegt werden muss auch immer beim Einsetzen der Baumeister, da jeder Spieler am liebsten alle Felder besetzen würde und bei zu hohen Kosten für das Einsetzen das eigene Vermögen und die Möglichkeiten in den folgenden Runden doch stark begrenzt werden.

Allerdings kann dieser Zufallsfaktor beim Ziehen der Baumeister auch Spielern u.U. nicht gefallen. Dies ist allerdings wie immer geschmacksabhängig.

Der einzige kleine Wermutstropfen ist, dass durch die immer stärker werdenden Handwerker sich das Spiel eher in der zweiten Spielhälfte entscheidet und die erste Hälfte (Runde 1 – 3) gar nicht so spielentscheidend ist.

Alles in allem aber ein wunderschönes Spiel, dass nicht nur ausgemachten Strategen gefallen wird.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Die Säulen der Erde Die Säulen der Erde

Amazon: Die Säulen der Erde – 24,99 EUR
myToys: Die Säulen der Erde – 24,99 EUR
Spiele-Offensive: Die Säulen der Erde – 25,99 EUR
buecher.de: Die Säulen der Erde – 26,95 EUR
bol.de: Die Säulen der Erde – 31,99 EUR

Die Säulen der Erde Die Säulen der Erde Die Säulen der Erde - Die Erweiterung Die Säulen der Erde -
Die Erweiterung

» Zur Rezension

Die Säulen der Erde - Das Kartenspiel Die Säulen der Erde -
Das Kartenspiel

» Zur Rezension

   
Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (25. Okt. 2007) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Die Säulen der Erde

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 191 Bewertungen, Durchschnitt: 5,13 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

6 Kommentare »

  1. sascha schreibt:

    ist und bleibt ein Renner!

    26. Mrz. 2015 | #

  2. raphi schreibt:

    Geniales Spiel und fast perfekt durchgedacht. Es gibt teilweise sehr verschiedene Strategien wie man gewinnen kann, sei es durch das setzen auf nur ein Baumaterial, auf möglichst viele, mit Prior Philip zu Siegpunkten kommen oder einfach konsequent das Spiel der Gegner stören indem man ihnen die Werkstoffe und Handwerker wegschnappt. Einziger Wehrmutstropfen sind die Baumeister, besonders wenn der Gegner die letzgenannte Strategie wählt kann es ziemlich fies werden wenn erst seine gezogen werden. Trotzdem spielen wir es immer wieder sehr gerne und gehört absolut zu unseren Topfavoriten.

    29. Okt. 2011 | #

  3. Kerstin schreibt:

    Kann mich den Meinungen nur anschließen. Interessantes Spiel, welches auch vom Material her schön ausgeführt ist. Wenn man sich einmal durch die Regel gearbeitet hat, machts super viel Spaß und es bleibt meistens auch nicht bei einer Runde.
    Es besteht allerdings die Gefahr, daß man, wenn man es eine Weile nicht mehr gespielt hat, die Regeln wieder komplett vergessen hat….:-)

    14. Aug. 2011 | #

  4. Darius schreibt:

    Ja, ein sehr gutes Spiel, welches viel Planung erfordert. Leider kommt bei der Konzentration auf die nächste Phase die Kommunikation wirklich etwas zu kurz. Aber es ist großer Unsinn, zu schreiben, dass “kein Auge trocken bleibt”, denn witzig ist es wirklich nicht.

    23. Sep. 2010 | #

  5. Sascha schreibt:

    Ein tolles Spiel, mit der Erweiterung von der Spielbox noch besser.

    2. Apr. 2010 | #

  6. Patrick schreibt:

    Ein absolut geniales Spiel! Strategen und Taktiker kommen voll auf ihre Kosten. Wer Nägel beißt sollte sich schon mal in Acht nehmen.
    Denn auch wenn der Glücksfaktor eher gering ist, so sorgt er trotzdem für ausreichend Spannung! Bei diesem Spiel bleibt kein Auge trocken! Die Säulen der Erde ist ein absolutes MUSS im Spieleregal!!!

    13. Okt. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Die Säulen der Erde
[gelesen: 57623 | heute: 15 | zuletzt: December 3, 2016]