Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
27. Aug. 2018
Dragonsgate College
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autoren:
NSKN Games
2017
Thomas Vande Ginste | Wolf Plancke
Dragonsgate College - Spielbox
Dragonsgate College – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Wer nicht langweilige BWL oder Jura studieren möchte, sondern mal etwas aufregendes wie "Wie stürme ich ein Verlies und besiege alle dortigen Monster?", der geht auf das Dragonsgate College.

An dieser Elite-Uni für Helden gibt es neben unterschiedlichen Fächern auch unterschiedliche Studentengruppen und nur eine von ihnen wird die Erlaubnis bekommen den Dragonsgate, das legendäre Verlies zu betreten.

Als Oberhaupt dieser Studentengruppe heuert ihr Professoren und neue Studenten an und sorgt durch verschiedenste Beutezüge für Ruhm und Ehre eurer Gemeinschaft.

Top-Angebot:

Amazon
Dragonsgate College – 42,80 EUR

Dragonsgate College - Spielmaterial
Dragonsgate College – Spielmaterial
Spielmaterial

  1. 4 Turn Summary, Starting Resources and Prestige at Game End cards, 12 Mastery tiles, 50 Wizardry cards, 32 generic Apprentice tiles, 30 Professor tiles (3 in each player colour, 18 generic) und 30 Career tiles (10x Wizards, Rogues and Warriors)
  2. 12 Level tiles, 16 Imp tokens, 36 Coin tokens (values 1 and 5), 36 Building tiles, 21 dice (3 in each player colour, 8 neutral dice, 1 combined action die ) und 2 wooden columns (1 Starting Player marker and 1 Turn Marker)
  3. 1 Game Board, 4 Player Boards, 1 rules booklet, 16 wooden marker cubes in 4 player colours, 16 wooden marker discs in 4 player colours, 12 player Apprentice tiles (3 in each player colour)
Dragonsgate College - Game Board
Dragonsgate College – Game Board
Game Board

Auf dem Game Board finden sich die verschiedenen Aktionsmöglichkeiten der Spieler. Außerdem liegen dort die Würfel, mit deren Hilfe die Spieler überhaupt erst Aktionen durchführen können.

Jede Aktion bedarf bestimmter Würfelwerte, wodurch sie nicht immer bzw. nicht dauerhaft in einer Runde zur Verfügung steht.

Wie bei einer Uni nicht unüblich geht es um Ansehen, Prestige. Daher wird auf der prestige track das aktuelle Ansehen eines jeden Spielers bzw. seines Studentenhauses angezeigt.

Die Aktionen der Spieler bestehen im Erweitern ihres Studentenhauses, dem anwerben neuer Professoren und Schüler und deren Ausbildung.

Dragonsgate College - Player Board
Dragonsgate College – Player Board
Player Board

Das Player Board ist das eigene Studentenhaus.

Links wird angezeigt wie ausgeprägt die Grundfähigkeiten in den drei Bereichen Sorcery, Stealth und Brawn sind. Daneben ist Platz für 3 Schüler, freie Fläche für neue Räume und Platz für zwei Professoren.

Rechts werden die erworbenen Career tiles abgelegt (maximal 7) und unten die Unterhaltskosten für das Studentenhaus angezeigt. Je größer das Studentenhaus wird, desto mehr muss gewischt und renoviert werden.

Dragonsgate College - Building tiles
Dragonsgate College – Building tiles
Building tiles

Das eigene Player Board bzw. das eigene Studentenhaus beinhaltet zum Start des Spiels nur wenige Räume für Schüler, Professoren und Unterricht.

Die Building tiles können von den Spielern gekauft werden, um diesen Umstand zu beheben.

Es gibt drei Größen von Räumen und verschiedene Räume. Räume können Platz für Schüler oder Professoren bringen, Einnahmen generieren oder die Ausbildung in einem der drei Fächer (Sorcery, Stealth and Brawn | Zauberei, Heimlichkeit und Muskelkraft) verbessern.

Dragonsgate College - Professor tiles
Dragonsgate College – Professor tiles
Professor tiles

Professoren erhöhen dauerhaft die Grundfähigkeit in den drei Bereichen Sorcery, Stealth und Brawn, d.h. die Werte gelten dann für alle Schüler.

Dazu gibt es auch Einmaleffekte wie Geld und Prestige. Professoren können ausgetaucht werden. Wobei der scheidende Professor die allgemeinen Werte durch die auf ihm stehenden Werte reduziert.

Die Werte der einzelnen Professoren addieren sich.

Dragonsgate College - Apprentice tiles
Dragonsgate College – Apprentice tiles
Apprentice tiles

Nicht die Professoren verlassen das Studentenhaus, um das Prestige deines Hauses zu erhöhen, sondern die Schüler.

Arbeitet ein Schüler für das Wohl seines Hauses an seiner Karriere, so werden seine Werte in Sorcery, Stealth und Brawn zu den Grundwerten des Hauses addiert und mit diesen finalen Werten muss er die ihm gestellte Aufgabe meistern.

Schüler sind, wenn sie ihre Karriere gestartet haben, leider auch aus dem Studentenhaus weg, d.h. die Spieler müssen sich immer um genug neue Schüler kümmern, da jeder Schüler immer nur ein Career tile besorgen kann.

Dragonsgate College - Career tiles
Dragonsgate College – Career tiles
Career tiles

Immer wenn ein Schüler in einem der drei Fächer (Sorcery, Stealth and Brawn) einen Fortschritt macht, erhält der Spieler als Belohnung ein Career tile.

Die Belohnungen liegen immer offen aus und können so gezielt genommen werden. Jedes Fach hat dabei bestimmte Belohnungen.

Ein Spieler kann maximal 7 Career tiles sammeln, da diese auf das eigene Player Board gelegt werden und dies nur Platz für 7 Stück bietet.

Dragonsgate College - Wizardry cards
Dragonsgate College – Wizardry cards
Wizardry cards

Erhalten Spieler über die dazugehörigen Career tiles.

Es gibt zwei Arten von Wizardry cards. Die einen können die Spieler aufheben und bei Bedarf spielen, die anderen müssen sofort nach Erhalt gespielt werden.

Bis auf 2 Wizardry cards haben diese immer zwei Effekte. Der eine Effekt gilt für den Spieler der sie ausspielt. Der andere Effekt für die restlichen Spieler. Es profitieren somit fast immer alle Spieler von einer Wizardry card.

Auf der abgebildeten Karte erhält der sie spielende Spieler 2 Geld oder darf im Training Dungeon ein Feld vorrücken. Alle anderen Spieler rücken 1 Feld im Training Dungeon vor.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College -
Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College -
Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College -
Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College -
Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College -
Dragonsgate College - Dragonsgate College - Dragonsgate College -        
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

– Jeder Spieler erhält ein Spielertableau und in einer Farbe alle Schüler), Professoren, Marker, Scheiben und Würfel.
– Einer der 3 Professoren kommt aus dem Spiel und die anderen beiden auf das Spielertableau. Die Werte der beiden Professoren geben die Startwerte für Sorcery, Stealth and Brawn wieder.
– Der Marker auf der Unterhaltsleiste beginnt ganz links.
– 2 der 3 Würfel werden auf das Spielertableau gelegt.
– Der Rundenzähler kommt auf die 1 der Rundenleiste.
– Darunter legt jeder Spieler einen seiner runden Marker. Auf die 6 der Ansehensleiste kommt ein weiterer Marker und auf das Startfeld der Täuschungsleiste ebenso.
– In den unteren Teil der Sanduhr legt jeder Spieler einen weißen Würfel und einen seiner Würfel.
– Auf das Startfeld des Trainings-Verlies kommt von jedem Spieler ein Marker.
– Alle Imp tokens und Zauberkarten werden bereitgelegt.
– Alle Schüler und Professoren werden für sich verdeckt gemischt, gestapelt, auf den Spielplan gelegt und entsprechend der freien Felder davor aufgedeckt.
– Die Karriere-Plättchen werden nach Art getrennt verdeckt gemischt und offen auf die dazugehörigen Felder des Spielplans gelegt.
– Über jeden der drei Karriere-Stufen des Spielplans werden Stufen-Plättchen der entsprechenden Stufe gelegt.
– Bei Stufe 2 und 3 kommen Beherrschungs-Plättchen der entsprechenden Stufe hinzu.
– Es werden Startressourcen entsprechend der Spielerreihenfolge an die Spieler ausgeteilt.

Spielablauf:

Eine Runde besteht aus folgenden Phasen:
– PREPARATION PHASE – Professoren und Schüler werden neu aufgefüllt
– INCOME PHASE – Jeder Spieler erhält 2 Münzen zzgl. möglichem Zusatzeinkommen
– DICE ROLL PHASE – Der Startspieler rollt alle Würfel und legt sie in den Ready Dice pool
– ACTION PHASE – Beginnend beim Startspieler wählt jeder Spieler einen im Ready Dice pool verbliebenen Würfel und führt eine Aktion aus
– CLEAN-UP PHASE – Verbliebene Schüler und Professoren werden abgeräumt, Unterhalt muss bezahlt werden und der neue Startspieler wird ermittelt

Spielende:

– Nach dem Ende der 5. Runde findet die SCORING PHASE statt. Die Spieler erhalten in einer finalen Wertung weiteres Prestige
– Der Spieler mit dem meisten Prestige wird Sieger des Spiels

Regelhinweise

– Training Dungeon, 3. Feld "Brawn". Dies bedeutet wie immer im Spiel "+1 in Brawn". Das +1 wurde vergessen.
– Training Dungeon. Am Ende des Dungeons gibt es zu den Siegpunkten zusätzlich noch die Trophäe auf dem der eigene Marker liegt.
– Career tiles. Da nur maximal 7 Stück auf das Player Board gelegt werden können, können auch nur maximal 7 Schüler auf eine Mission geschickt werden.
– Maintenance track. Der Marker kann nur 9-mal weitergeschoben werden, aber es gibt Platz für 10 Gebäude auf dem Player Board. Sollte der Marker am Ende der Leiste sein, so wird er einfach nicht weitergeschoben, d.h. das letzte Gebäudeteil wird ohne maintenance cost aufgestellt.

Spielanleitung

Spielanleitung | Rules of play from Dragonsgate College Spielanleitung von Dragonsgate College in Englisch als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Rules of play von Dragonsgate College

Dateigröße: 18,6 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
60 – 90
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
12
Jahre

brettspiele-report Bewertung Dragonsgate College
Aufteilung der Spielbox:  0
Qualität des Spielmaterials:  17
Umfang des Spielmaterials:  16
Anleitung:  15
Anspruch an die Spieler:  10
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  12
Komplexität:  8
Langzeitspaß:  13
Strategie:  12
Zufall:  8
Preis/Leistungsverhältnis:  14
Bewertung:  12

Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial ist von guter Qualität, nur die Illustrationen und Farben sind persönlich nicht mein Geschmack. Für meinen Geschmack sind die Farben etwas zu pastellig und die Illustrationen auf den Building tiles zu skizzenhaft. Die Schüler und Professoren sind dagegen sehr gut gelungen und so hätte ich mir auch den Rest des Spiels gewünscht. Dazu kommt noch der Spielplan, den ich mir ein wenig mehr wie einen Dungeon gewünscht hätte. Also in Bezug auf Farben, Grafiken und dem was dort so herumläuft.

Für das erstmalige Durcharbeiten der Spielanleitung sollte ein wenig Zeit eingeplant werden. Die 10 möglichen Aktionen im Spiel fühlen sich später im Spiel aber nicht sehr komplex an. Eine Einführung durch eine Spielererklärung geht daher sehr viel schneller als das Durchlesen der Spielanleitung. Wie bei jedem komplexeren Spiel bedarf es auch bei Dragonsgate College ein paar Spiele, um die Zusammenhänge der Aktionen kennenzulernen und ein Gefühl für das Spiel zu bekommen.

Das Spiel basiert auf den ausliegenden Würfeln und den Aktionen die sie repräsentieren. Die Spielerreihenfolge kann dadurch sehr entscheidend sein. Außerdem führt der Effekt der farbigen Würfel, also wenn ein Spieler einen Würfel fremder Farbe nimmt, dazu, dass es spielentscheidend ist weitere eigene Würfel in den Würfelpool zu bekommen. An dieser Stelle kann das Spiel ein großes Ungleichgewicht entwickeln. In einer Party konnte ein Spieler erst in der dritten Runde einen weiteren eigenen Würfel ins Spiel bringen, während andere Spieler schon zwei weitere im Spiel hatten. Die dadurch verlorenen Aktionen konnte er nicht mehr aufholen.

Außerdem gibt es bei den Building tiles ein paar wenige, welche wirklich gut sind. Hier gibt es unter den kleinsten und somit billigsten Räumen einen Platz für einen Professor oder für zusätzliches Einkommen. Wer diese Räume kauft hat sich einen großen Vorteil verschafft. Der vielleicht beste Raum ist aber die Builder’s Guild. Diese bringt ihrem Besitzer immer 1 Prestige, wenn ein anderer Spieler ein Gebäude Größe 2 oder 3 baut. Da dies andere Spieler auf jeden Fall machen müssen, um ihre Schule auch voll zu bekommen, erhält ein Spieler damit sehr viele Punkte. Je mehr Spieler mitspielen, desto größer wird der Effekt. Persönlich würde ich das Gebäude aus dem Spiel entfernen.

Bei den drei Karrieremöglichkeiten wurde die Zauberei als nicht sehr geglückt angesehen, da die dadurch erworbenen Karten eigentlich immer einen zusätzlichen positiven Effekt für die Mitspieler mitbringen. Manchmal wollte man sogar eher den Effekt für die Mitspieler nutzen, als den eigenen Effekt.

Interaktion – Die Interaktion im Spiel ist hoch, da die Spieler an jeder Ecke miteinander konkurrieren. Sei es um die ausliegenden Schüler und Professoren, den Fortschritt auf den einzelnen Leisten wie dem Dungeon oder bei den einzelnen Karrieren, wo es um Belohnungen geht.

Spieler haben allerdings keinen Einfluss auf die Player Boards ihrer Mitstreiter. Was bei den Mitspielern liegt ist sicher.

Eine direkte Konfrontation auf dem Spielplan gibt es auch nicht, Spieler können also nicht gegeneinander antreten. Es geht immer nur darum Möglichkeiten (Würfel) wegzuschnappen und gewisse Aktionen vor den Mitspielern zu machen.

Spieleranzahl – Von einem Extra-Raum bei 2 Spielern abgesehen gibt es keine Anpassungen an die Spieleranzahl.

Hierdurch erhöht sich mit steigender Spieleranzahl einfach der Konkurrenzdruck und es sinkt die Planbarkeit. Bei 2 Spielern ändert sich nicht viel im Spiel zwischen den Zügen, da nur ein Mitstreiter einen Zug macht. Allerdings liegen zu Spielbeginn auch nur 4 Würfel zur Auswahl im Spiel.

Bei 4 Spielern und 3 fremden Aktionen zwischen den eigenen Spielzügen wird es schwierig vorauszuplanen. Einen Masterplan kann man natürlich trotzdem aufstellen und die Ist-Situation bei den Mitspielern verrät immer einiges über deren Möglichkeiten und Ziele.

Da bei 4 Spielern zu Spielbeginn 8 Würfel ausliegen haben die Spieler zu Spielbeginn mehr Auswahl als bei 2 Spielern und es erhöht sich die Chance, dass mehr unterschiedliche Aktionen im Spiel verfügbar sind. An der Anzahl der eigenen Aktionen ändert dies nichts, da für jeden Spieler zu Spielbeginn 2 Würfel vorgesehen sind.

Strategie vs. Glück – Die Würfelauslage ist typisch für Würfel reines Glück. Die Möglichkeiten daraus lassen sich aber durch die Beeinflussung der Spielerreihenfolge verbessern. Die Auslage an Schülern und Professoren ist auch Glück, da zwar jede Runde aufgefüllt wird, aber kein Spieler weiß mit welchen Markern.

Die Gebäude, der Dungeon und die Subterfuge track sind immer gleich und die Verteilung der Karriere-Marker sind bei Spielbeginn bekannt. Somit kann sich jeder Spieler eine Strategie/einen Plan zu Recht legen. Die Erfüllung hängt dann wieder an den Zügen der Mitspieler und den zur Verfügung stehenden Würfeln.

Die eigene Karriere muss im Spiel immer gut geplant sein, da es für höhere Stufen Marker aus niedrigeren Stufen bedarf und da heißt es immer die passenden zu erlangen.

Fazit: Dragonsgate College ist ein nicht so komplexes Spiel für alle heldenhaften Studenten.

Das Spiel bietet einige Möglichkeiten, welche aber in jedem Spiel gleich sind. Außerdem wirkte es etwas abstrakt, was auch an den Illustrationen liegen kann. Ein richtes Dungeon-Feeling fehlt leider.

An sich versucht man immer aus den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten das Beste zu machen und seinen Mitspielern dabei eine Schwertlänge voraus zu sein.

Die Notwendigkeit weiße Würfel durch eigene Würfel zu ersetzen ist sehr hoch und wer hier zurückfällt hat ein echtes Problem im Spiel, was diese Aktion etwas zu stark macht und dadurch auf den Spielspaß gehen kann.

Alles in allem zwar solide, aber es bietet leider auch keine Highlights.

Angebote in deutscher Sprache:

Dragonsgate College Dragonsgate College

Amazon: Dragonsgate College – 42,80 EUR
Spiele-Offensive: Dragonsgate College – 46,99 EUR
Hugendubel.de: Dragonsgate College – 47,69 EUR
buecher.de: Dragonsgate College – 53,95 EUR
Thalia.de: Dragonsgate College – 69,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (27. Aug. 2018) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 16.07.2017
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Hugendubel.de
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Thalia.de
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
bis 19,89
-
mind. 15,-
bis 24,99
bis 19,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
2,95
4,95
2,95
3,90
3,00
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
ab 19,90
 
 
ab 25,00
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
0,00
 
 
0,00
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Dragonsgate College

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut (Noch keine Bewertung)
Loading...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Dragonsgate College
[gelesen: 1176 | heute: 16 | zuletzt: September 23, 2018]