Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
25. Jul. 2010
El Paso – Ein wildwestlicher Beutezug
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Zoch
2009
Stefan Dorra
El Paso - Spielbox
El Paso – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Als steckbrieflich gesuchte Banditen im Wilden Westen gehen die Spieler ihrem lohnenden Handwerk nach – Alles Plündern, was nicht Niet und Nagelfest ist.

Da die Spieler keine blutigen Anfänger in diesem Beruf sind, ist es für die örtlichen Sheriffs auch nicht so leicht sie aufzuhalten.

Daher trommeln sie erst einmal Unterstützung herbei, bevor sie den Banditen das Handwerk legen.

Es bleibt den Spielern somit viel Zeit alles zu plündern oder etwa nicht?

Top-Angebot:

Spiele-Offensive
El Paso – 14,99 EUR

El Paso - Spielmaterial
El Paso – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 5 sechsseitige Würfel und eine Doc Holiday-Figur.
  2. 48 Raubzugkarten. Je Art 8 Karten.
  3. 36 Beuteplättchen.
  4. Ein Spielplan.
  5. Eine Spielanleitung in Deutsch, Englisch und Französisch.
  6. 50 Nuggets.
  7. Ein Baumwollsack.
El Paso - Spielplan
El Paso – Spielplan
Spielplan

Der Spielplan zeigt 7 Städte, in denen es unterschiedliche Waren zu stehlen gibt und unterschiedliche Umtauschkurse für den Verkauf von Waren.

Die Spieler ziehen im Spiel von Stadt zu Stadt und plündern immer so lange, bis sie freiwillig die Stadt verlassen oder von den Sheriffs vertrieben werden.

Die Anzahl und Wertigkeit der Waren wird dabei immer zufällig durch die Beuteplättchen bestimmt.

El Paso - Würfel
El Paso – Würfel
Würfel

Jeder Würfel zeigt 2 x die Sechs und erlaubt dadurch den Saloon zu plündern, 2 x ein Brandzeichen und erlaubt dadurch Rinder zu stehlen und 2 x einen Sheriffstern, der die Stärke der Sheriffs erhöht.

Erreicht die Stärke der Sheriffs 5, dann werden die verbliebenen Banditen ohne Beute aus der Stadt gejagt.

El Paso - Raubzugkarten
El Paso – Raubzugkarten
Raubzugkarten

Raubzugkarten werden genutzt, um Beute in der Stadt zu machen.

Die Art der Karte (Saloon, Rinder, Gold,…) bestimmt was die Spieler plündern wollen und die Zahl auf der Karte, wann sie mit plündern an der Reihe sind. Je höher die Zahl, desto eher sind sie am Zug.

El Paso - Beuteplättchen
El Paso – Beuteplättchen
Beuteplättchen

Beuteplättchen werden zufällig am Anfang einer Plünderung aus dem Beutel gezogen und in aufsteigenden Reihenfolge (niedrigste Zahl oben) auf die entsprechenden Felder (Saloon, Goldmine,…) der aktuellen Stadt gelegt.

Werden Beuteplättchen gezogen, deren abgebildete Ware in dieser Stadt nicht geplündert werden kann, dann kommen diese Plättchen wieder zurück in den Beutel.

Wenn ein oder mehrere Spieler erfolgreich eine Ware plündern, dann erhalten sie als Belohnung ein Beuteplättchen dieser Art.

Sind alle Beuteplättchen einer Art aufgebraucht, dann kann diese Art nicht mehr geplündert werden. Sollten in diesem Augenblick noch Raubzugkarten mit dieser Art ausliegen, dann gehen die betreffenden Spieler leer aus.

Im Folgenden werden die ersten Spielrunden abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso -
El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso -
El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso -
El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso - El Paso -
El Paso -            
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Alle Beuteplättchen kommen in den Stoffbeutel.
- Alle Raubzugkarten werden nach Art getrennt, verdeckt gemischt und auf ihren Platz am Spielplan gelegt.
- Jeder Spieler zieht von jedem Stapel eine Karte.
- Ein Spieler steht Schmiere und erhält die 5 Würfel.
- Doc Holiday kommt in die erste Stadt "Deadwood".

Spielablauf:

- 20 Beuteplättchen aus dem Beutel ziehen. Die Beuteplättchen werden nach Art und in aufsteigender Reihenfolge sortiert (niedrigste Zahl oben) und auf die entsprechenden Felder der Stadt gelegt.
- Beuteplättchen die nicht gelegt werden können, da es die Ware in der aktuellen Stadt nicht gibt, kommen zurück in den Beutel.
- Jeder Spieler legt verdeckt eine Raubzugkarte.
- Die Raubzugkarten werden umgedreht.
- Der Schmiere stehende Spieler würfelt. Alle Sheriffsterne kommen auf das Sheriffsfeld.
- Die Spieler erhalten ihre Beuteplättchen, wenn noch welche da sind und wenn beim Saloon oder den Rindern das zum Plündern benötigte Symbol gewürfelt wurde.
- Die Spieler entscheiden sich die Stadt zu verlassen oder zu bleiben.
- Bleiben noch Spieler in der Stadt werden wieder Raubzugkarten von den verbliebenen Spielern gespielt und anschließend gewürfelt.
- Verlässt ein Spieler die Stadt, dann darf er je nach Position beim Verlassen (Erster, Zweiter,…) ein, zwei,… Beuteplättchen mit in die nächste Stadt nehmen. Alle übrigen Plättchen müssen zum Tauschkurs in der Stadt in Nuggets umgewandelt werden.
- Das Plündern endet, wenn 5 Sheriffsterne liegen, alle Spieler die Stadt verlassen haben oder alle Beuteplättchen geplündert wurden.
- Die Würfel gehen dann im Uhrzeigersinn an den nächsten Spieler und die Doc Holiday-Figur kommt in die nächste Stadt.

Spielende:

- Das Spiel endet, wenn die siebente Stadt geplündert wurde.
- Noch vorhandenes Diebesgut wird 1:1 in Nuggets getauscht.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Nuggets.

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 5
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
45
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

brettspiele-report Bewertung El Paso
Aufteilung der Spielbox:  2
Qualität des Spielmaterials:  19
Umfang des Spielmaterials:  11
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  4
Gedächtnis:  7
Interaktion der Mitspieler:  6
Komplexität:  3
Langzeitspaß:  12
Strategie:  6
Zufall:  14
Preis/Leistungsverhältnis:  19
Bewertung:  14


Meinung brettspiele-report:

"El Paso" erinnert vom Spielreiz her ein wenig an "Can´t Stop", wobei es hier nicht nur darum geht rechtzeitig den Absprung zu schaffen, sondern auch mit Hilfe seiner Raubzugkarten den Mitspielern die größte Beute wegzuschnappen.

Durch die Raubzugkarten kann auch taktiert werden, d.h. jeder Spieler schätzt bei seinen Mitspieler ein, auf welche Beute sie es wohl abgesehen haben werden und wenn er auf die gleichen Beute geht, wann er mit Hilfe seiner Raubzugkarte am Zug sein dürfte.

Im Spiel entstehen so manchmal lustige Szenen, wenn mehrere Spieler die gleiche Beute haben wollen, aber nicht mehr genügend Beuteplättchen für alle Beteiligten da sind oder es genügend Beuteplättchen gibt und die ersten Spieler sich mit den ersten, niedrigen Beuteplättchen im Stapel zufrieden geben müssen.

Das Einschätzen seiner Mitspieler ist aber nicht so schwierig, da meistens auf Beuteplättchen gegangen wird die sich in der Folgestadt 1:1 tauschen lassen und in zweiter Linie auf Beuteplättchen mit hohen Zahlenwerten.

Gut geregelt im Spiel ist dabei, dass die tendenziell wertvolleren Beuteplättchen (Rinder und Saloon) noch einen entsprechenden Würfel voraussetzen, um sie überhaupt plündern zu dürfen. Je mehr Würfel aus dem Spiel sind, desto unwahrscheinlicher wird dadurch das Plündern dieser Beute.

Neben allem Einschätzen und statistischen Ermittlungen ist und bleibt "El Paso" ein Glückspiel, denn es können theoretisch alle Sheriffs schon mit dem ersten Würfelwurf erscheinen oder nach mehreren Runden immer noch kein einziger Sheriff ausliegen.

Die Chance auf den Spielsieg lässt sich recht gut im Auge behalten, da die Schätze und die Nuggets offen ausliegen. Durch den Glücksfaktor im Spiel kann ein Spieler auch einen größeren Rückstand aufholen, aber auch sehr schnell vom ersten auf den letzten Platz durchgereicht werden.

Spieler sollten daher kein Problem mit Glück als wichtigsten Spielfaktor haben und sich nicht ärgern, wenn sie einmal leer ausgehen. Die Spieldauer kann für den ein oder anderen Spieler mit 7 Städten schon etwas lang geraten sein, da der Spielablauf in jeder Stadt gleich bleibt und sich so nach und nach eine leichte Monotonie einstellen kann.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

El Paso El Paso

Spiele-Offensive: El Paso – 14,99 EUR
buecher.de: El Paso – 16,95 EUR
Amazon: El Paso – 17,35 EUR
bol.de: El Paso – 19,99 EUR
karstadt: El Paso – 19,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (25. Jul. 2010) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » El Paso

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 17 Bewertungen, Durchschnitt: 4,71 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » El Paso
[gelesen: 13761 | heute: 3 | zuletzt: December 9, 2016]