Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
24. Jul. 2016
Imhotep – Baumeister Ägyptens
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Auszeichnungen:
Kosmos
2016
Phil Walker-Harding
Nominiert für das Spiel des Jahres 2016
Platz 8 – Deutscher Spiele Preis 2016
Imhotep - Spielbox
Imhotep – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Die Spieler erbauen im alten Ägypten Monumente der Ewigkeit – Pyramiden, Obelisken und Tempel mit geheimnisvollen Grabkammern versehen.

Hierzu müssen sie versuchen ihre Ressourcen, in Form von Steinen, mit Hilfe von Booten zu den entsprechenden Bauplätzen zu transportieren.

Dazu nutzen aber alle Spieler die gleichen Boote und daraus entbrennt ein Wettstreit um Ressourcen, die freien Plätze an Bord der Boote und deren Ziel.

Denn nicht jedes Boot fährt dahin wo man seine Steine gern hingeschafft hätte.

Top-Angebot:

myToys
Imhotep – 31,99 EUR

Imhotep - Spielmaterial
Imhotep – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 120 Steine (je 30 in den 4 Spielerfarben: Schwarz, Weiß, Braun, Grau), 8 Boots-Plättchen und 4 Vorrats-Plättchen (je 1 pro Spielerfarbe)
  2. 1 Spielanleitung in Deutsch, 21 Rundenkarten, 34 Marktkarten, 1 Wertungstafel und 5 Ortstafeln.
Imhotep - Ortstafeln
Imhotep – Ortstafeln
Ortstafeln

Es gibt 5 Orte im Spiel zudem die Spieler die Boote fahren lassen können.

Der Markt bringt direkt keine Punkte, aber erlaubt den Spielern eine Marktkarte zu nehmen.

Grabkammer, Pyramide, Obelisken und Tempel bringen im Spiel oder am Spielende in Abhängigkeit hier liegender Steine Punkte.

Imhotep - Bootsplättchen
Imhotep – Bootsplättchen
Bootsplättchen

Gibt es in 4 Größen im Spiel. Die Rundenkarten bestimmen dabei welche 4 Boote in einer Runde ins Spiel kommen.

Boote dienen dazu Steine der Spieler zu einem der 5 Orte zu bringen.

Ein Boot kann dabei nur losfahren, wenn eine Mindestanzahl an Steinen auf diesem liegt. Außerdem kann zu jedem Ort immer nur ein Boot fahren.

Imhotep - Rundenkarten
Imhotep – Rundenkarten
Rundenkarten

Legen fest welche 4 Boote jede Runde ins Spiel kommen.

Je nach Spieleranzahl gibt es unterschiedliche Rundenkarten. Tendenziell werden die Boote bei einer höheren Spieleranzahl auch größer.

Außerdem werden mit Hilfe der Rundenkarten die Runden gezählt, da jede Runde eine Karte abgelegt wird.

Imhotep - Vorratsplättchen und Steine
Imhotep – Vorratsplättchen und Steine
Vorratsplättchen und Steine

Vorratsplättchen
Hierdrauf sammeln die Spieler ihre Steine. Maximal kann ein Spieler 5 Steine besitzen.

Steine
Werden von den Spielern auf die Boote geladen, um später an den verschiedenen Orten wieder abgeladen zu werden, um damit eine Aktion auszuführen.

Imhotep - Marktkarten
Imhotep – Marktkarten
Marktkarten

Jeder Runde liegen je nach gewählter Marktseite 4 oder 5 Karten aus.

Landet ein Boot am Markt, so nehmen sich die Spieler in Reihenfolge ihrer Steine auf dem Boot eine noch liegende Marktkarte.

Je nach Art der Karte muss diese sofort, im Spielverlauf oder bei Spielende eingesetzt werden.

Marktkarten erlauben häufig eine Aktion mit eigenen Steinen. Davon ab können hier Statuen gesammelt werden, welche bei Spielende je nach Anzahl gesammelter Statuenkarten Punkte einbringen, oder Verzierungen, welche sich immer auf einen bestimmten Ort beziehen und für diesen Punkte bringen.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep -
Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep -
Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep -
Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep -
Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep - Imhotep -  
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Die 5 Ortstafeln werden je Ort entweder mit der A- oder B-Seite ausgelegt.
- Alle Bootsplättchen werden oberhalb der Ortstafeln abgelegt.
- Die zur Spieleranzahl gehörenden Rundenkarten werden herausgesucht, verdeckt gemischt, 1 zufällige Karte entfernt und der Rest rechts neben die Boote gelegt.
- Jeder Spieler erhält ein Vorratsplättchen und legt die Steine gleicher Farbe auf den Steinbruch, welcher sich rechts neben den Ortstafeln befindet.
- Alle Marktkarten werden verdeckt gemischt und rechts neben die Markttafel gelegt.
- Auf das Feld 0 der Wertungstafel legt jeder Spieler einen Stein in seiner Farbe.
- Ein Startspieler wird zufällig bestimmt und dieser legt 2 Steine in seiner Farbe auf sein Vorratsplättchen. Im Uhrzeigersinn legt jeder Spieler in seiner Farbe je einen Stein mehr auf sein Vorratsplättchen.

Spielablauf:

- Die oberste Rundenkarte aufdecken und die 4 abgebildeten Boote links neben die Ortstafeln legen.
- Die Markttafel wird entsprechend ihrer gewählten Seite mit Marktkarten belegt.
- Spieleraktionen – Beginnend beim Startspieler muss jeder Spieler immer 1 Aktion ausführen: Bis zu 3 Steine aus dem Steinbruch nehmen, 1 Stein von seinem Vorratsplättchen auf einem Boot platzieren, 1 Boot zu einer freien Ortstafel fahren oder 1 Aktionskarte nutzen.
- Fährt ein Boot zu einem Ort, so werden die auf ihm befindlichen Steine entsprechend den Regeln des Ortes auf diesen gelegt.
- Die Runde endet, wenn das vierte Boot zu einem Ort gefahren ist.
- Der Tempel wird gewertet.
- Die 4 Boote werden wieder oberhalb der Ortstafeln abgelegt und mögliche verbliebene Marktkarten entfernt.

Spielende:

- Das Spiel endet am Ende der 6. Runde.
- Es werden noch die beiden Orte Grabkammer und Obelisken (nur A-Seite) gewertet.
- Die Marktkarten "Verzierung" und "Statue" werden gewertet.
- Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Regelhinweise

Aktion – Neue Steine besorgen
- Es ist auch erlaubt nur 1 Stein zu nehmen, nur 0 geht nicht.

Aktion – 1 Stein auf einem Boot platzieren
- Darf man nur wählen, wenn man mindestens 1 Stein hat.

Obelisken, B-Seite
- Bei der Obelisken-Verzierung zählen alle Steine auf der Tafel. Dies gilt auch bei der Pyramiden-Verzierung, wenn die Pyramide fertig gebaut wurde und noch weitere Steine (für 1 Punkt) dorthin transportiert wurden.

Spielanleitung

Spielanleitung Imhotep Spielanleitung von Imhotep als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Imhotep

Dateigröße: 6,4 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
40
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieldauer

Spielangaben
30 – 60
Minuten

brettspiele-report Bewertung Imhotep
Aufteilung der Spielbox:  0
Qualität des Spielmaterials:  18
Umfang des Spielmaterials:  11
Anleitung:  15
Anspruch an die Spieler:  4
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  13
Komplexität:  5
Langzeitspaß:  15
Strategie:  12
Zufall:  8
Preis/Leistungsverhältnis:  15
Bewertung:  15


Meinung brettspiele-report:

Die Qualität des Spielmaterials bei Imhotep ist gut, die Steine alle ohne Kerben und gut bemalt, die Pappe dick und die Stanzteile lassen sich leicht lösen. Die Testgruppe hätte sich zusätzlich aber noch einen Startspielermarker und +40-Plättchen gewünscht, falls ein Spieler die 40-Punkte auf der Wertungstafel umrundet.

Zur Unterbringung des Spielmaterials bietet die Spielbox zwar keine Hilfe, aber es gibt auch nicht viel zu verstauen bzw. für die Steine liegen Polybeutel anbei. Die Spielanleitung ist schnell gelesen, bietet aber leider ein, zwei kleine Lücken im Detail (siehe oben Regelhinweise und bei der Ermittlung des Startspielers).

Durch die A- und B-Seiten der Orte kann das Spiel immer wieder etwas variiert und so der Langzeitspaß erhöht werden. Das Spiel selbst ist sehr einfach, da den Spielern nur wenige Aktionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Persönlich finde ich es immer etwas nachteilig weit hinten in der Zugreihenfolge zu sitzen. In der ersten Runde werden nämlich meistens schon ein oder zwei Boote mit genug Steinen beladen, um abfahren zu können, und dann muss man sich immer fragen, ob man diesen Spielern gleich die Wahl lässt einen Ort ihrer Wahl anzufahren oder ob man lieber das entsprechende Boot selbst steuert. Selbst steuern hat aber den großen Nachteil, dass man dann keinen Stein auf ein Boot setzen kann.

Ansonsten muss im Spiel immer fleißig mitgezählt werden. Welche Punkte bekommt ein Spieler, wenn ein Boot bei Ort A, B oder C anlegt, steuer ich ihn daher lieber an einen anderen Ort oder setze ich selbst lieber einen Stein auf ein Boot, um selbst mehr Steine an einen bestimmten Ort zu bringen.

Sehr stark finde ich das Feld "Markt-Karte nehmen" auf der B-Seite des Tempels, da die Karten immer gut sind und man hier jede Runde einfach so eine erhält. Dies Feld kann sehr viele Punkte bringen oder/und gute Aktionskarten.

Interaktion – Ist sehr hoch im Spiel, da die Spieler immer um die besten Plätze auf den Booten konkurrieren, um deren Ziel und je nach Ort um die besten Felder eines Ortes.

Bei Imhotep beeinflusst eigentlich fast jeder Spielzug die Mitarbeiter und so ist das ganze Spiel immer in Veränderung begriffen.

Spieleranzahl – Bei 2 Spielern wird man es tendenziell eher schaffen auch mal allein auf einem Boot und damit an einem Ort zu sein. Bei 4 Spielern wird das wohl nicht passieren.

Außerdem wird die Wahrscheinlichkeit bei steigender Spieleranzahl zunehmen, dass ein Mitspieler ein Boot, welches man eigentlich zu Ort B fahren wollte, dann doch zu Ort C steuert. Das Spiel wird unberechenbarer.

Bei mehr Spielern prügeln sich je nach Ort auch mehr Spieler um die Punkte an diesem Ort. Bei der Grabkammer zum Beispiel wird man auf der A-Seite bei wenigen Spielern eher größere Flächen zusammenbekommen, da man nur von einem Spieler gestört werden kann, und auf der B-Seite geht es nur um 4 Punkte Unterschied je Reihe, da nur der 1. und 2. Platz gewertet werden. Bei 4 Spielern sind es schon 8 Punkte Unterschied zwischen dem 1. und 4. Platz!

In der Summe wird es mit steigender Spieleranzahl einfach schwieriger an vielen Orten vorn zu liegen bzw. überhaupt gegen die große Konkurrenz anzukommen.

Strategie vs. Glück – An sich beeinflussen die Spieler schon sehr viel, wie viele Steine sie haben, auf welches Boot sie setzen, wo auf das Boot sie setzen und wohin sie fahren.

Außer die Mitspieler kommen ihnen zuvor und belegen einen begehrten Platz auf einem Boot oder fahren den falschen Ort an. Falls sie den richtigen Ort anfahren könnte das Glück sein…

Glück gibt es aber sicher ein wenig beim Markt, da die Karten zufällig ausgelegt werden und Statuen oder Verzierungen nicht immer dann kommen, wenn man sie nehmen könnte.

Fazit: Imhotep ist kein hardcore Strategiespiel, aber schon eines, wo die Spieler überlegen müssen was sie gern wo machen möchten.

Glück gehört aber auch dazu, ob der eigene Plan später dann auch aufgeht oder das Boot doch den falschen Ort ansteuert.

Aber bei Imhotep geht man nie leer aus, denn jeder Ort bringt etwas und so geht es immer weiter.

Angebote in deutscher Sprache:

Imhotep Imhotep

myToys: Imhotep – 31,99 EUR
buecher.de: Imhotep – 31,95 EUR
Amazon: Imhotep – 34,99 EUR
Spiele-Offensive: Imhotep – 34,99 EUR
bol.de: Imhotep – 34,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (24. Jul. 2016) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Imhotep

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,83 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

1 Kommentar »

  1. Konrad D. schreibt:

    Meiner Meinung nach ist dieses Spiel insofern genial, als dass es die üblichen Siegpunkt-Generatoren in Kennerspielen so verdichtet darstellt, so dass es für Familienspieler eine sehr schöne Brücke zu den fortgeschritteneren Spielen bildet.
    Es ist jedem selbst überlassen, ob er lieber Siegpunkte sofort (Pyramide), möglichst viele "automatische" Siegpunkte (Tempel), mit Glück viele Siegpunkte (Grabkammer, kann aber schief gehen!) oder beim Obelisken schlicht mit den meisten Steinen am meisten Siegpunkte generieren möchte (wobei ich hierbei jeweils die A-Seite betrachte).
    Wenn man sich nicht scheut, etwas zu rechnen, dann kann man das Glück sogar weitgehend "ausschalten", indem man sich ausrechnet, auf welcher Position ein eigener Stein innerhalb eines Bootes man gesichert eine möglichst hohe Mindestpunktzahl erreicht – und zwar unabhängig davon, wohin das Boot (möglichst von einem Mitspieler, um keine Züge zu verschwenden!) gesteuert wird.
    Beispiel: Auf Position 3 innerhalb des 4er-Boots kann ich entweder 3 Punkte in der Pyramide (A-Seite) machen oder 1 Punkt in der Grabkammer. Auf Position 2 kann ich zwar nur 2 Punkte in der Pyramide machen (A-Seite), aber genauso 2 Punkte, wenn das Boot zum Tempel fährt. Im ersten Fall muss ich hoffen, dass das Boot mit meinem Stein nicht zur Grabkammer fährt (was ziemlich sicher passiert…), im letzten Fall braucht mich das nicht zu kümmern.
    Die blauen Marktkarten haben zwar häufig nette Effekte, richtig wertvoll sind aber die Karten, die 3 Punkte pro Tempel-, Grabkammer- oder Obelisken-Verzierung bringen. Nicht nur, dass sich damit 4-6 Punkte machen lassen, nein, ich freue mich sogar über Boote, die dorthin fahren, selbst, wenn ich mit keinem einzigen Stein in diesem Boot vertreten bin!
    Merke: Wenn man sich geschickt überall ein wenig beteiligt, dann kann man Schwerpunkte setzen, aber die anderen trotzdem zumindest teilweise für einen selbst mitarbeiten lassen!

    25. Jul. 2016 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Imhotep
[gelesen: 14480 | heute: 5 | zuletzt: December 11, 2016]