Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
8. Jun. 2011
Mille Grazie
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Zoch
2010
Dirk Hillebrecht
Mille Grazie - Spielbox
Mille Grazie – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Warum immer der Gute sein, auch das Räuberleben macht Spaß!

Abwechselnd schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Edelmannes, welcher gern seine Waren von A nach B transportieren möchte, und in die eines Räubers, der die Waren vorher gern in seinen Besitz bringen würde.

Leider führen viele Wege ans Ziel und auch der geschickteste Räuber kann sich nicht überall auf die Lauer legen, somit heißt es sich für einen Weg zu entscheiden und hoffen, dass der Edelmann nicht auf einem anderen Weg an einem vorbei reist.

Top-Angebot:

buecher.de
Mille Grazie – 16,95 EUR

Mille Grazie - Spielmaterial
Mille Grazie – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 4 Edelmänner (je 1 pro Farbe) und 4 Wertungssteine (je 1 pro Farbe).
  2. Ein Spielplan.
  3. 4 Überfallkompasse (je 1 pro Farbe).
  4. Eine Spielanleitung in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch.
  5. 30 Auftragskarten.
Mille Grazie - Spielplan
Mille Grazie – Spielplan
Spielplan

Der Spielplan zeigt 14 Städte, welche durch 3 bis 5 Wege mit anderen Städten verbunden sind.

Insgesamt gibt es 24 Wege und jeder Weg trägt einen Buchstaben aus dem Alphabet.

Durch den Buchstaben können die Spieler später festlegen, wo sie einem Mitspieler auflauern wollen.

Die Farben der Straßen stehen für den möglichen Verlust von Auftragskarten bei einem Überfall und die Städte dienen dazu Aufträge zu erfüllen.

Die Leiste welche um das Spielfeld herum führt ist die Punkteleiste. Das Spiel endet, wenn ein Spieler 30 Punkte erreicht.

Mille Grazie - Auftragskarten
Mille Grazie – Auftragskarten
Auftragskarten

Jede Auftragskarte beinhaltet 3 Informationen. Von oben nach unten…

- Punkte beim Erfüllen des Auftrags

- Ort in den die Auftragskarte ins Spiel kommt.

- Ort zu dem die Auftragskarte hingebracht werden muss, um die Punkte zu erhalten.

Mille Grazie - Edelmann und Wertungsstein
Mille Grazie – Edelmann und Wertungsstein
Edelmann und Wertungsstein

Edelmann
Zeigt den aktuellen Aufenthaltsort (Stadt) eines Spielers an.

Wertungsstein
Zeigt die aktuellen Punkte eines Spielers an.

Mille Grazie - Überfallkompass
Mille Grazie – Überfallkompass
Überfallkompass

Jeder Überfallkompass zeigt die 24 Buchstaben des Alphabets.

Jeder Buchstabe steht für einen bestimmten Weg auf dem Spielplan.

Der aktive Spieler einer Runde, welcher von Stadt zu Stadt reist, wird zum Edelmann. Die anderen Spieler zu Räubern und diese stellen in ihrem Überfallkompass ein, auf welcher Straße sie dem Edelmann auflauern.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 3 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie -
Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie - Mille Grazie -
Mille Grazie - Mille Grazie -          
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Jeder Spieler erhält in einer Farbe einen Edelmann, Wertungsstein und Überfallkompass. Der Wertungsstein kommt auf die 0 der Punkteleiste.
- Alle Auftragskarten werden verdeckt gemischt und daraus ein Nachziehstapel gebildet.
- Jeder Spieler zieht eine Auftragskarte, deckt diese auf und stellt seinen Edelmann in die oberst angegebene Stadt.
- Abschließend werden 4 weitere Auftragskarten aufgedeckt und auf die oberst angegebenen Städte gelegt. Wird eine Stadt zum zweiten Mal gezogen, so wird der zweite Auftrag abgelegt und ein neuer Auftrag als Ersatz gezogen.
- Stehen auf dieser Stadt ein oder mehrere Edelmänner, so wird der Auftrag unter ihnen abgelegt.

Spielablauf:

- Der aktuelle Spieler wird zum Edelmann.
- Die anderen Spieler werden zu Räubern und stellen auf ihrem Überfallkompass den Buchstaben einer Straße ein.
- Der Edelmann sagt, ob er mit oder ohne Geleitschutz loszieht. Geht er mit Geleitschutz los, so muss er den Buchstaben einer Straße auf seinem Überfallkompass einstellen, auf der er Geleitschutz haben will.
- Der Edelmann muss 4 (mit Geleitschutz) bzw. 5 (ohne Geleitschutz) Straßen benutzen.
- Zieht ein Spieler über eine Straße auf der ein oder mehr Räuber lauern, so sagen diese "Mille Grazie" und decken ihren Überfallkompass auf.
- Gegen einen Überfall hilft nur Geleitschutz auf der entsprechenden Straße. Mit Geleitschutz passiert nichts.
- Ohne Geleitschutz erhält jeder beteiligte Räuber 3 Punkte und der Edelmann verliert je nach Straßenfarbe 1 bis 3 Aufträge (grün = 1, violett = 2 und orange = 3 Auftragskarten).
- Startet ein Spieler auf einer Stadt mit Auftrag oder zieht in eine Stadt mit Auftrag, so erhält er die dortige Auftragskarte (maximal 3 Karten pro Spieler).
- Erreicht ein Edelmann die Zielstadt seines Auftrags, so erhält die auf dem Auftrag angegebenen Punkte und der Auftrag wird abgelegt.

Spielende:

- Das Spiel endet, wenn ein Spieler 30 oder mehr Punkte erreicht.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.
- Kommt ein Spieler als Räuber auf 30 oder mehr Siegpunkte, so erhält der Edelmann keine möglichen Siegpunkte mehr, da er die nächste Stadt nicht mehr erreicht.

Regelhinweise

Auftragskarte unter Edelmann
- Wird eine Auftragskarte in eine Stadt mit Edelmann gelegt, so erhält dieser Edelmann gleich zu Beginn seiner Reise, also noch vor dem Hinausziehen aus der Stadt, diese Auftragskarte. Sollte ein anderer Edelmann vor ihm in die Stadt kommen, so erhält natürlich dieser die Auftragskarte.

Überfall
- Zieht ein Edelmann über eine Straße in die Zielstadt seines Auftrags, so wird erst der Überfall abgehandelt und dann, wenn der Auftrag danach noch im Besitz des Edelmannes sein sollte, der Auftrag.

Ablagestapel für Auftragskarten
- Ist der Nachziehstapel leer, so wird der Auftragskartenstapel gemischt und zum neuen Nachziehstapel.

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
30 – 45
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
8
Jahre

brettspiele-report Bewertung Mille Grazie
Aufteilung der Spielbox:  2
Qualität des Spielmaterials:  18
Umfang des Spielmaterials:  6
Anleitung:  14
Anspruch an die Spieler:  3
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  9
Komplexität:  4
Langzeitspaß:  13
Strategie:  5
Zufall:  15
Preis/Leistungsverhältnis:  16
Bewertung:  12


Meinung brettspiele-report:

"Mille Grazie" ist ein sehr einfaches Ganovenspiel, bei dem es immer darum geht seine Mitspieler richtig einzuschätzen. Wird ein Spieler die direkte Verbindung zwischen seiner Start- und Zielstadt nehmen oder einen Umweg gehen?

In der Theorie hat es der Edelmann ziemlich schwer, denn die Räuber dürfen sich absprechen und könnten so alle sinnvollen Straßen blockieren. Da allen Ganoven dabei klar ist, dass der Edelmann nicht alle diese Straßen benutzen wird und somit einige von ihnen leer ausgehen (keine Siegpunkte), ist es zu seinem Glück mit ihrer Einigkeit häufiger nicht so weit her.

Dafür sehen sie welche Ziele (Auftragskarten) beim Edelmann ausliegen, welche auf seinem Weg liegen und wie gefährlich die Straßen sind, die der Edelmann benutzen kann. Die Gefährlichkeit ergibt sich aus der Farbe der Straße und dem damit zusammenhängenden Auftragskartenverlust.

Der Edelmann hingegen hat den Vorteil sich erst nach den Zügen der Ganoven für oder gegen einen Geleitschutz entscheiden zu müssen. Ganz offensichtlich an der Startstadt des Edelmannes zu lauern kann daher für die Ganoven verkehrt sein, wenn dieser die Straße mit Geleitschutz passiert.

Der Nachteil beim Edelmann ist, dass er natürlich ans Ziel kommen muss, um Siegpunkte zu machen. Immer einen Umweg gehen und einige Runden bis ans Ziel brauchen ist daher auch nicht ratsam.

Die Schwierigkeit des Spiels bzw. die Herausforderung ohne Überfall ans Ziel zu kommen steigt nur bei 4 Personen leicht an. Bei 2 und 3 Personen sind 2 Ganoven unterwegs und bei 4 Personen 3 Ganoven. Somit maximal 2 oder 3 Straßen unsicher.

Der Spielablauf ist sehr konstant, Überfallkompass einstellen, Edelmann zieht und wird ggf. überfallen. Ob dieser Ablauf für 30 – 45 Minuten Spielspaß reicht, hängt stark von den Spielern ab. Wer sich darüber freut einen Edelmann um seine Reichtümer zu bringen oder darüber, dass sich dieser geschickt an den Ganoven vorbeischleicht, der wird viel Spaß mit "Mille Grazie" haben. Wer mehr Abwechslung braucht als immer die beiden gleichen Schritte (Räuber stellen Überfall ein und Edelmann reist), der wird das Spiel als zu langatmig empfinden.

Positiv ist, dass bei "Mille Grazie" immer alle Spieler beschäftigt sind. Entweder als Edelmann oder als Räuber. Langeweile durch Wartezeiten entsteht dadurch nicht.

Das Spielmaterial ist von sehr guter Qualität. Die Pappe ist dick und die Figuren aus stabilem Holz. Auch sind die Edelmänner zusätzlich zu ihrer unterschiedlichen Farbe noch unterschiedlich gestaltet. Nicht ganz so gut sind die nicht zusammenpassenden Farben zwischen Edelmänner und Überfallkompass. Da 4 sehr unterschiedliche Farben gewählt wurden, lassen sich trotz der Farbabweichung alle Figuren ohne Probleme zuordnen. Die Kürze der Spielanleitung entspricht der Kürze des Spiels, allerdings wurden ein paar wichtige Punkte nicht beschrieben (siehe Regelhinweise weiter oben) und dies sollte eigentlich nicht passieren.

"Mille Grazie" ist ein schönes Familienspiel, wenn diese ein einfaches und schnelles Räuberspiel sucht, kein Problem mit Ärgern hat (Verlust von Auftragskarten) und ein Spiel mit geringer Komplexität bevorzugt. Wer mehr Abwechslung bzw. Veränderungen im Spiel braucht, der sollte vor dem Kauf auf jeden Fall eine Probepartie spielen.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Mille Grazie Mille Grazie

buecher.de: Mille Grazie – 16,95 EUR
Amazon: Mille Grazie – 17,99 EUR
Spiele-Offensive: Mille Grazie – 19,89 EUR
bol.de: Mille Grazie – 19,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (8. Jun. 2011) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Mille Grazie

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 6 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Mille Grazie
[gelesen: 8395 | heute: 2 | zuletzt: December 3, 2016]