Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
5. Jan. 2017
Mombasa – Konkurrenzkampf im Zeitalter der Handelskompanien
Verlag:
Vertrieb:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Auszeichnungen:
eggertspiele
Pegasus Spiele
2015
Alexander Pfister
Platz 1 – Deutscher Spiele Preis 2016
Empfehlungsliste Kennerspiel des Jahres 2016
Spiele Hit für Experten 2016 – "simply the best"
Mombasa - Spielbox
Mombasa – Spielbox
Kurzbeschreibung:

In Mombasa unterstützen die Spieler 4 Handelskompanien dabei sich in Afrika auszubreiten und dadurch an Wert zu gewinnen.

Damit die Spieler dies tun können, müssen sie selbst mit ihren Waren handeln, neue Waren und Diamanten erwerben und durch eine gute Buchführung alles in Ordnung halten.

Jede Runde legen die Spieler mit Hilfe von Aktionskarten ihre Spielmöglichkeiten fest. Die Aktionskarten sind danach allerdings erst einmal für eine oder mehrere Runden aus dem Spiel, so dass die Spieler ihre Züge gut planen müssen.

Wer am geschicktesten seine Aktionen plant, neue und vielleicht auch bessere Aktionen erwirbt, Anteile an den richtigen Kompanien erlangt und das Ganze in seinen Büchern festhält, der wird als Sieger aus dem Spiel hervorgehen.

Top-Angebot:

Amazon
Mombasa – 24,99 EUR

Mombasa - Spielmaterial
Mombasa – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 44 Aktionskarten, 4 Bonusplättchen, 4 "1er"-Ausbreitungskarten, 4 Leistenkarten, 10 Startplättchen, 1 Startspieler-Marker, 4 Diamanten-Marker und 4 Tintenfass-Marker.
  2. 1 Spielplan, je 1 Spielanleitung in Deutsch und Englisch, 4 Spielerablagen, 4 doppelseitige Kompanieleisten, 4 Übersichten und 1 Wertungsblock.
  3. 60 Handelsposten (je 15 in 4 Farben), 60 Münzen (40 x 1 Pfund 20 x 5 Pfund), 36 Start-Aktionskarten (9 pro Spielerfarbe), 72 Buchplättchen (je 24x mit dem Buchstaben A, B und C), 16 Anteilsmarker (4 pro Spielerfarbe) und 20 Bonusmarker (5 pro Spielerfarbe).
Mombasa - Spielplan
Mombasa – Spielplan
Spielplan

Der Spielplan zeigt die Regionen in die sich die 4 Handelskompanien im Spiel ausbreiten können, wobei jede Region beim Ausbreiten einen einmaligen Vorteil bringt.

Außerdem befinden sich hier die 4 Kompaniebasen von denen die Ausbreitung beginnt und die den aktuellen Wert der Kompanie anzeigt.

Links befindet sich die Kartenauslage für die Aktionskarten. Jede Runde können bis zu 12 Karten erworben werden.

Rechts oben befinden sich die Rundenleiste und die Bücherauslage. Bücher können aus der Bücherauslage mit Hilfe von Buchhaltungspunkten erworben werden.

Rechts unten befinden sich noch verschiedene Möglichkeiten um seine Bonusmarker einzusetzen. Diese zusätzlichen Aktionen können aber Münzen kosten.

Mombasa - Spielerablage
Mombasa – Spielerablage
Spielerablage

Unter ihr werden die Aktionskarten der aktuellen Runde hingelegt, die dann die Aktionsmöglichkeiten des Spielers bestimmen. Über ihr liegen die zuvor gespielten Aktionskarten, welche noch nicht wieder auf die Hand genommen wurden.

Auf der linken Diamantenleiste zeigt der Diamanten-Marker die bisher gesammelten Diamanten an.

Rechts liegen die gesammelten Bücher aus und über diese bewegt sich der Tintenfass-Marker und zeigt so an, welche Voraussetzungen der Bücher der Spieler bisher erfüllen konnte.

Mombasa - Kompanieleisten
Mombasa – Kompanieleisten
Kompanieleisten

Jeder Kompanie (Seite des Spielplans) wird zufällig eine Kompanieleiste zugeordnet. Außerdem zufällig wird die Seite der Kompanieleiste ausgewählt.

Jede Seite zeigt eine Reihe von Feldern, welche die Spieler mit ihrem Anteilsmarker beschreiten können.

Je weiter ihr Anteilsmarker voranschreitet, desto mehr Punkte erhalten die Spieler am Ende für die dazugehörige Kompanie.

Zusätzlich können sie auf ihrem Weg Boni freischalten, welche sie für das weitere Spiel nutzen dürfen.

Mombasa - Startplättchen
Mombasa – Startplättchen
Startplättchen

Wird zu Spielbeginn aus 2 zufällig erhaltenen Startplättchen ausgewählt. Das Plättchen wird vor die Buchhaltungsleiste auf der Spielerablage gelegt.

Das Startplättchen gibt das erste Buch vor, welche 3 Aktionskarten dem Spieler zu Spielbeginn nicht zur Verfügung stehen und auf welcher Kompanie- und ggf. Diamantenleiste er schon voranschreitet.

Mombasa - Start-Aktionskarten
Mombasa – Start-Aktionskarten
Start-Aktionskarten

Jeder Spieler hat das gleiche Set aus Start-Aktionskarten, welche ihm Waren, Ausbreitungspunkte und einen Buchhalter bringen.

Das Startplättchen führt allerdings immer dazu, dass 3 auf dem Plättchen angegebene Start-Aktionskarten aus der Hand über die Spielerablage gelegt werden müssen.

Jedem Spieler stehen daher immer nur 6 der 9 Karten zu Spielbegin zur Verfügung.

Mit Hilfe von Waren werden Karten erworben und auf den Kompanieleisten vorangeschritten. Mit Hilfe von Ausbreitungskarten breiten sich die Kompanien aus und erhöhen so ihren Wert und der Buchhalter lässt den Spieler auf der Buchhaltungsleiste voranschreiten.

Mombasa - Aktionskarten
Mombasa – Aktionskarten
Aktionskarten

Jede Runde werden neue Aktionskarten auf den Spielplan gelegt und können dann in der folgenden Runde von den Spielern erworben werden.

Neue Aktionskarten werden direkt auf die Hand genommen und können daher gleich in der folgenden Runde gespielt werden.

Warenkarten erhalten dabei im Spielverlauf immer höhere Werte, Diamantenhändler erhöhen den eigenen Diamantenschatz und Anteile an Kompanien führen zu mehr Punkten bei Spielende.

Mombasa - Buchplättchen
Mombasa – Buchplättchen
Buchplättchen

Jedes Buchplättchen zeigt Voraussetzungen und eine Belohnung.

Die Voraussetzungen beziehen sich immer auf die in der aktuellen Runde gewählten Aktionskarten. Zusätzlich dürfen auch die Effekte der Bonusplättchen genutzt werden.

Es geht hierbei häufig um Waren, welche ein Spieler in einer bestimmten Anzahl ausgelegt haben muss. Aber auch Ausbreitungspunkte oder Personen sind manchmal angegeben.

Ein Spieler kann in seinem Zug mehrere Bücher überqueren. Die Belohnung erhält er immer nur von dem Buch auf dem er stehen bleibt. Die Belohnung können zum Beispiel Münzen oder Diamanten sein.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -
Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa - Mombasa -    
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Spielplan auslegen.
- Die 4 Leistenkarten verdeckt mischen, an jede Spielplanseite eine verdeckt hinlegen, umdrehen und entsprechend der Buchstaben-/Zahlenkombination die dazugehörige Kompanieleiste hinlegen.
- Auf jede Kompaniebasis die 15 Handelsposten gleicher Farbe aufstellen.
- Die 44 Aktionskarten nach den Buchstaben A, B, C, D und E sortieren. Jeden Stapel für sich verdeckt mischen. Alle Stapel absteigend mit dem Buchstaben E unten verdeckt aufeinander legen, um damit den Aktionskartenstapel zu bilden.
- Die 12 Felder der Kartenauslage mit Karten vom Aktionskartenstapel belegen.
- Münzen nach ihrem Wert trennen und neben den Spielplan legen.
- Die Felder 2 bis 7 der Rundenleiste werden mit Münzen aus der Bank belegt (2 Spieler: Je eine Münze Wert 1 auf jedes Feld, 3 Spieler: Je eine Münze Wert 1 auf die Felder 3, 5 und 7 und je zwei Münzen Wert 1 auf die Felder 2, 4 und 6 oder 4 Spieler: Je zwei Münzen Wert 1 auf jedes Feld).
- Buchplättchen nach den Buchstaben A, B und C sortieren. Alle A-Felder mit offenen A-Buchplättchen belegen, alle B-Felder mit B-Plättchen usw.
- Jeder Spieler wählt eine Farbe, erhält in dieser eine Spielerablage, ein Set Start-Aktionskarten, 4 Anteilsmarker und 2 (3 und 4 Spieler) bzw. 3 (2 Spieler) Bonusmarker. Zusätzlich noch 1 Tintenfass-, 1 Diamanten-Marker und 1 Münze Wert 1.
- Je ein Anteilsmarker kommt auf das Startfeld der 4 Kompanieleisten.
- Der Startspieler erhält den Startspieler-Marker und eine 1er-Ausbreitungskarte, die oben rechts eine 1 zeigt. Im Uhrzeigersinn bekommt der nächste Spieler die 1er-Ausbreitungskarte mit der 2 usw.
- Alle Startplättchen werden verdeckt gemischt und 2 an jeden Spieler ausgeteilt. Jeder Spieler wählt geheim eines und legt dieses verdeckt vor sich ab. Haben sich alle Spieler für eines entschieden, dann werden sie aufgedeckt, auf die eigene Spielerablage gelegt und die Starteinstellungen vorgenommen (Karten ablegen, Kompanieleiste und ggf. Diamantenleiste voranziehen).

Spielablauf:

- Jedes Spiel verläuft über 7 Runden. Jede Runde besteht aus:

Planungsphase
- Jeder Spieler plant seine Aktionsphase, indem er Karten verdeckt in seinen Aktionsbereich legt.
- Alle Spieler decken die Karten in ihrem Aktionsbereich auf.

Allgemeine Aktionsphase
- 1 oder mehrere Warenkarten einer Sorte nutzen.
- Alle Ausbreitungskarten nutzen.
- 1 Buchhalter-Karte nutzen.
- 1 Diamantenhändler-Karte nutzen.
- 1 Bonusmarker setzen.
- Aktionsphase beenden.

Vorbereitungsphase für die nächste Runde.
- Münzen von der Rundenleiste zur Bücherauslage legen.
- Die Kartenauslage auf dem Spielplan auffüllen.
- Bonusmarker zurücknehmen (ggf. inklusive Bonusplättchen).

Spielende:

- Das Spiel endet nach der Allgemeinen Aktionsphase.
- In der Endwertung erlangen die Spieler Wert für:

- ihre Münzen.
- den Wert einer jeden Kompanie von der sie einen oder mehrere Anteile besitzen.
- den erreichten Wert auf der Diamantenleiste.
- den erreichten Wert auf der Buchhaltungsleiste.

- Der Spieler mit dem höchsten Gesamtwert gewinnt das Spiel.

Spielmaterial verstauen
Mombasa - 6-Fächer-Box von Conrad für Handelsposten und BücherIn die Box können die Bücher nach A, B und C sortiert, sowie die Handelsposten von 3 der 4 Kompanien untergebracht werden. Mombasa - 6-Fächer-Box von Conrad für Münzen, Handelsposten und StartplättchenJe ein Fach für die 1er- und 5er-Münzen, die Handelsposten der 4. Kompanie, die Startplättchen und für 2 Marker.
Mombasa - Polybeutel für das Spielmaterial eines SpielersIn je einen der mitgelieferten Polybeutel packt man am besten das komplette Spielmaterial eines Spielers.  
Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
75 – 150
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
12
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieler

Spielangaben
3 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
100 – 180
Minuten

brettspiele-report Bewertung Mombasa
Aufteilung der Spielbox:  0
Qualität des Spielmaterials:  17
Umfang des Spielmaterials:  16
Anleitung:  17
Anspruch an die Spieler:  13
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  14
Komplexität:  10
Langzeitspaß:  19
Strategie:  16
Zufall:  4
Preis/Leistungsverhältnis:  20
Bewertung:  18


Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial ist recht umfangreich, viel Holz und dicke Pappe. Karten und Bücher sind zwar etwas klein, aber diese müssen zugegebenermaßen auch noch auf den Spielplan und die Spielerablagen passen.

Etwas vorsichtig muss man mit den Markern für Diamanten und Bücher sein, da sich diese leicht auf den Spielerablagen verschieben lassen. Mit ein wenig Umsicht im Spiel ist dies aber kein Problem.

Die Spielanleitung hat einige Seiten kleingedrucktes Regelwerk zu bieten und der Einstieg ins erste Spiel kann daher schon etwas dauern. Ebenfalls etwas dauern kann der Spielaufbau, da es doch einige Sachen vorzubereiten gilt. Gut sortiertes Spielmaterial kann diesen aber durchaus beschleunigen.

Da der Mechanismus des Spiels auf dem gekonnten Ausspielen der Aktionskarten basiert, weiß man im ersten Spiel selbst nach dem Regelstudium nicht so richtig wie man das Spiel angehen soll. Welche Karten und damit welche Aktionen sollte man wann spielen und welche Karten sollten später in einer Sammelreihe zusammenlegen. Mombasa ist daher definitiv ein Spiel, welches Erfahrung verlangt, um wirklich gezielt das Spiel durchspielen zu können.

Aber schon das Kennenlernen im ersten Spiel macht Spaß und mit der nötigen Kenntnis machen die späteren Spiele noch mehr Spaß. Der Kartenmechanismus funktioniert sehr gut und da immer nur 7 Runden gespielt werden, wundert man sich wie selten eine Karte doch wieder auf die Hand zurückkommt.

Das Spiel bietet viele Möglichkeiten Wert für den Spielsieg zu generieren. Auch die Möglichkeiten des Verbündens gegen einen Spieler ist gegeben, wenn sich mehrere Spieler zusammentun, um eine Kompanie eines führenden Spielers im Wert zu reduzieren, indem sie mit Handelsposten anderer Kompanien dessen Handelsposten auf dem Spielplan verdrängen.

Spannend gemacht ist auch der Zwang zur richtigen Reihenfolge beim Nutzen der ausgespielten Aktionskarten. Wer die Mehrheit bei einer ausgespielten Warensorte haben möchte, der muss diese Ware auch noch unverbraucht vor sich liegen haben, wenn er seinen Bonusmarker auf das entsprechende Mehrheiten-Bonusfeld einsetzen möchte.

Vor allem bei Warenkarten ist das manchmal ein hin und her überlegen, da vielleicht gute Aktionskarten in der Auslage liegen und man weiß, dass man diese nicht seinen Mitspielern zum Kauf überlassen möchte.

Zu guter Letzt bestimmen noch die Kompanieleisten das Spiel und da diese zufällig ausgewählt werden, gibt es immer wieder unterschiedliche Boni im Spiel.

Interaktion – Diese findet nur auf dem Spielplan statt. Alle Karten und Errungenschaften auf der eigenen Spielerablage sind sicher vor den Einflüssen der Mitspieler.

Auf dem Spielplan geht es dafür umso heißer her, denn in jedem Bereich wird dort um die besten Möglichkeiten gekämpft. Bei den Kompanien geht es um die besten oder passendsten Felder, bei den Büchern um die mit dem besten Bonus oder die am einfachsten zu erfüllen sind, bei den Bonusfeldern um deren Nutzung und bei den Aktionskarten um deren Erhalt.

Die Spieler kommen sich somit ohne Unterbrechung in den Quere und es wird immer gegrübelt welche Aktion man am besten zuerst macht, damit dessen Effekt einem Mitspieler nicht mehr zur Verfügung steht. Effekte können dabei Aktionskarten, Bonusfelder usw. sein.

Spieleranzahl – Je mehr Spieler teilnehmen, desto mehr Druck lastet auf den Spielern. Druck die richtigen Züge zum richtigen Zeitpunkt zu machen, da sich nach ihnen mehr auf dem Spielplan ändert.

Vor allem bei den Aktionskarten kommt man schneller in den Bereich, wo alle bezahlbaren Karten weg sind.

Bei 2 Spielern bleiben mir persönlich zu viele Möglichkeiten offen, s.h. es wird maximal 1 Aktionskarte genommen oder 1 Kompanie breitet sich aus oder…

Bei 4 Spielern sind Aktionskarten schneller weg, Bonusfelder schneller belegt und die Kompanien haben schneller alle leeren Felder belegt und die Ausbreitung wird durch das Entfernen fremder Handelsposten teurer.

Persönlich finde ich 3 Spieler eine gute Balance aus beiden Extremen in der Spieleranzahl. Ich würde aber Mombasa auch zur viert spielen und Spaß haben, nur bei 2 Spielern ist mir einfach zu viel Druck raus. Ist aber natürlich eine persönliche Sicht.

Bei mehr Spielern ist es auch sicherer, dass alle Aktionskarten zum Kauf ausgelegt werden. Und vor allem die Aktien am Ende des Kartenstapels können noch schön viel Wert erwirtschaften und den Spielsieg spannender machen.

Strategie vs. Glück – Fangen wir mit dem Glück an. Der größte Glückfaktor dürften wohl die neu ausgelegten Bücher sein, da diese mal mehr oder weniger ins eigene Konzept passen. Wer hier immer an einheitliche (z.B. gleiche Waren) Bücher kommt, der kommt auch schneller mit seinem Tintenfass-Marker voran.

Die Aktionskarten sind zwar auch zufällig gemischt, aber erfahrene Spieler wissen welche Karten in A, B usw. enthalten sind. Es gibt somit keine Überraschung in der Art der ausgelegten Karten.

Eine Strategie kann man sich zu Spielbeginn sehr gut festlegen, aber diese muss im Laufe des Spiels häufiger angepasst werden. Hier stechen vor allem die Kompanien hervor. Steigt eine zu sehr im Wert, so muss man sich entweder auch auf deren Kompanieleiste vorwärts bewegen oder deren Handelsposten entfernen.

Haben aber vielleicht mehrere Spieler Interesse den Wert hochzuhalten, so bleibt nur der Fortschritt auf der Kompanieleiste, da man einen Handelskrieg gegen mehrere Spieler nur schwer gewinnen kann.

Dazu kommen noch viele Kleinigkeiten. Manchmal liegen plötzlich passende Bücher aus und man könnte deren Boni gut gebrauchen oder Aktionskarten stehen zum Kauf, welche in der aktuellen Situation plötzlich auch Sinn machen.

Definitiv planen sollte man aber welche Boni man auf den Kompanieleisten erreichen möchte. Ein Bonus könnte zum Beispiel auf Bananen oder Kaffee basieren und dann sollte man bis zum Erreichen des Bonus noch die dafür benötigten Karten auf der Hand haben.

Fazit: Mombasa ist ein komplexes Spiel, welches sich aber dennoch flüssig spielen lässt. 7 Spielrunden sind dabei gar nicht so lang, außer Spieler überdenken diesen Umstand jedes Mal wenn sie am Zug sind :-)

Die Aufmachung ist ansprechend, das Spielmaterial wertig, die Möglichkeiten können für aufeinander aufbauende Spielzüge genutzt werden und das Kartenmanagement verlangt einiges an Planung ab.

Alles in allem ein schönes Spiel für jeden Vielspieler und für alle Fans von komplexeren Spielen. Man kann sagen, dass Mombasa zu Recht die Auszeichnung Deutscher Spiele Preis geholt hat und auch bei anderen Auszeichnungen punkten konnte.

Angebote in deutscher Sprache:

Mombasa Mombasa

Amazon: Mombasa – 24,99 EUR
bol.de: Mombasa – 24,99 EUR
Spiele-Offensive: Mombasa – 32,99 EUR
buecher.de: Mombasa – 35,95 EUR

Angebote Plastikboxen:

Conrad (Plastikboxen) – benötigte Anzahl Boxen fürs Spielmaterial

Conrad Plastikboxen - 6 Fächer-Box Conrad Plastikboxen – 6 Fächer-Box

2x – 6 Fächer-Box für die Handelsposten, Bücher, Münzen und Marker – ab 1,84 EUR/Stck.

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (5. Jan. 2017) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Mombasa

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 13 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Mombasa
[gelesen: 8695 | heute: 6 | zuletzt: March 29, 2017]