Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
17. Jun. 2011
Pantheon – Völker, Götter, Monumente!
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Auszeichnung:
Hans im Glück
2011
Michael Tummelhofer
Platz 7 – Deutscher Spiele Preis 2011
Pantheon - Spielbox
Pantheon – Spielbox
Kurzbeschreibung:

"Pantheon" bietet den Aufstieg, die Blütezeit und den Niedergang von gleich 6 historisch bekannten Völkern im Zeitraffer an.

Das Ziel aller 6 Völker und der Spieler die ihre Geschicke lenken ist dabei jede Runde gleich – Die Gunst der Götter sichern und diesen Monumente errichten.

Wer sich mit den Göttern am besten versteht, wird die meisten Punkte im Spiel erlangen und damit den Sieg.

Top-Angebot:

Amazon
Pantheon – 28,98 EUR

Pantheon - Spielmaterial
Pantheon – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 6 Bonusplättchen, 4 50/100-Punktemarker, 8 Völkerplättchen, ein Tempel und ein großer Fuß.
  2. Eine Spielanleitung und eine Götterübersicht.
  3. Ein Spielplan.
  4. 48 Säulen, 48 Füße und 4 Zählfiguren (je 12 Säulen, 12 Füße und 1 Zählfigur pro Farbe).
  5. 40 Götter- und 32 Opferplättchen.
  6. 75 Aktions-, 7 Geld-, 8 Völkerkarten und 4 Kurzregeln.
  7. Ein Beutel.
  8. 21 Halbgötter und 40 Beuteplättchen.
Pantheon - Spielplan
Pantheon – Spielplan
Spielplan

Um den Spielplan herum geht die Punkteleiste.

Oben links werden nach und nach die Völkerplättchen der Völker hingelegt, welche im Spiel aktiv wurden.

Auf dem Spielplan sind die Startorte von 8 Völkern zu sehen, wobei in jedem Spiel immer nur 6 Völker aktiv werden.

Die Säulenfelder kennzeichnen Bauplätze für Säulen und die Symbole die Ablagefelder für Beuteplättchen. Jedes Volk besitzt 5 Ablagefelder, von denen je nach Spieleranzahl 3 (2 Spieler) bis 5 (4 Spieler) benutzt werden.

Pantheon - Zählfigur, Säule und Fuß
Pantheon – Zählfigur, Säule und Fuß
Zählfigur, Säule und Fuß

Zählfigur
Zeigt den aktuellen Punktestand des Spielers an.

Säule
Zeigt auf dem Spielplan an wo und wie viele Säulen ein Spieler schon errichtet hat. Säulen bringen bei einer Wertung Punkte.

Fuß
Werden benutzt um Säulenfelder zu erreichen, um dort eine Säule zu bauen bzw. um Beuteplättchen zu erreichen und diese mit Hilfe eines Fußes in Besitz zu nehmen.

Pantheon - Aktionskarten
Pantheon – Aktionskarten
Aktionskarten

Mit Hilfe der Aktionskarten führen die Spieler ihre Aktionen aus.

Bei den Aktionskarten gibt es 3 Gruppen:

Opfer
- Hiervon gibt es 4 verschiedene Karten und diese werden zum Erwerb von Götterplättchen verwendet.

Geld
- Wird fürs Einkaufen gebraucht. Gekauft werden können Säulen, Füße, Opferplättchen und Bewegung.

Bewegung
- Mit jeder Bewegungskarte können zwei Schritte ausgeführt werden. Jedes legen eines Fußes/Säule auf ein freies Feld kostet 1 und auf ein mit maximal einem fremden Fuß/Säule besetzten Feld 2 Schritte.

Pantheon - Götterplättchen
Pantheon – Götterplättchen
Götterplättchen

Sie werden mit Hilfe von Opfer-Aktionskarten und Opferplättchen erworben.

Auf der linken Seite stehen ihre Kosten. Dies sind immer Anzahl Karten einer beliebigen Art. Bei mehr als einer Angabe müssen die unterschiedlichen Werte mit unterschiedlichen Opfern bezahlt werden. Beispiel 4 und 1: 4 Opfer einer Art und 1 Opfer einer anderen Art.

Götterplättchen haben entweder einen einmaligen Effekt (Geldkarte, Halbgötter nehmen,…) oder einen dauerhaften Effekt (+1/+2 Geld, +1 Bewegung,…).

Pantheon - Opferplättchen
Pantheon – Opferplättchen
Opferplättchen

Es gibt 4 Sorten von Opferplättchen. Jede Sorte gibt es in 4 Werten von 1 bis 4.

Opferplättchen können entweder gekauft werden, wobei der Preis mit zunehmender Wertigkeit steigt, oder kostenlos durch ein Bonus-/Beuteplättchen erhalten bzw. aufgewertet werden.

Mit Hilfe der Opferplättchen werden die Kosten für den Kauf eines Götterplättchens bezahlt. Das Opferplättchen gilt dabei dauerhaft, d.h. es wird nicht nach dem Kauf abgelegt.

Pantheon - Halbgötter und Beuteplättchen
Pantheon – Halbgötter und Beuteplättchen
Halbgötter und Beuteplättchen

Halbgötter
Sie haben nur einen Effekt und der ist Punkte bringen. In beiden Wertungen im Spiel erhält ihr Besitzer Punkte entsprechend dem aufgedruckten Wert.

Beuteplättchen
In jeder Epoche werden in Abhängigkeit von der Spieleranzahl 3 bis 5 Beuteplättchen auf den Spielplan gelegt. Legt ein Spieler einen seiner Füße auf ein solches Beuteplättchen, so darf er dessen Effekt nutzen.

Die meisten Effekte sind einmalige Effekte wie z.B. Karten ziehen, Säulen/Füße erhalten,…

Es gibt nur einen dauerhaften Effekt und dieser bringt +1/+2 Bewegung.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon -
Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon -
Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon -
Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon -
Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon -
Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon - Pantheon -
Pantheon -            
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Geldkarten mit den Werten 2 bis 5 in aufsteigender Reihenfolge ablegen.
- Opferplättchen nach Art und Wert (1/2 und 3/4) sortieren und ablegen.
- Alle 40 Beuteplättchen kommen in den Beutel und werden dort gemischt.
- Die 21 Halbgötter werden in 2 Gruppen sortiert. Gruppe 1 mit den Werten 1 bis 3 und Gruppe 2 mit den Werten 4 bis 6. Beide Gruppen verdeckt und getrennt voneinander mischen. Es wird ein Stapel gebildet, wobei alle Plättchen der Gruppe 2 unten liegen.
- Die 50/100-Punktemarker, Völkerplättchen, der große Fuß, Tempel und alle Säulen, Füße und die Zählfigur der Spieler werden neben den Spielplan gelegt.
- Es werden jeweils die 40 Götterplättchen, 8 Völkerkarten und 75 Aktionskarten verdeckt gemischt und als Stapel abgelegt.
- Vom Aktionskartenstapel werden die obersten 4 Karten aufgedeckt.
- Jeder Spieler erhält in seiner Farbe die Zählfigur, 3 Säulen und 4 Füße. Außerdem ein zufälliges Bonusplättchen und eine Kurzregel.
- Die Zählfiguren kommen auf das 0/50-Feld der Zählleiste.
- Der Startspieler erhält den Tempel.
- Alle Spieler erhalten verdeckt 5 Aktionskarten.

Spielablauf:

Phase 1 – Vorbereitung der Epoche
- Die oberste Völkerkarte aufdecken.
- Das dazugehörige Völkerplättchen kommt auf das freie Feld mit dem niedrigsten Wert der Epochenanzeige.
- Es werden Götter = Anzahl Spieler + 1 aufgedeckt.
- Da Symbol des Volkes auf dem Spielplan zeigt an wo Beuteplättchen hingelegt werden. Die Felder ohne Zahl werden immer belegt, dass Feld mit der 3 nur bei 3 oder 4 Spielern und das Feld mit der 4 nur bei 4 Spielern.
- Für jedes Halbgott-Symbol (Götter-/Beuteplättchen) wird ein Halbgötterplättchen aufgedeckt.
- Die Eigenschaft des Volkes tritt in Kraft.
- Nur bei Spielbeginn lösen die Spieler jetzt ihre Bonusplättchen ein.

Phase 2 – Zugphase
Eine der 4 folgenden Aktionen ausführen:
- Bewegung.
- Einkauf.
- Ein Götterplättchen erwerben.
- 3 Karten nachziehen.

Phase 3 – Ende der Epoche
Die Epoche endet, wenn entweder alle Beute- oder alle Götterplättchen vom Spielplan genommen wurden.
- Alle Spieler erhalten ihre Füße vom Spielplan zurück.
- Die Säulen bleiben auf dem Spielplan stehen.
- Alle noch liegenden Götter- oder Beuteplättchen dieser Epoche werden in die Spielbox gelegt.
- Der Spieler welcher die Epoche beendet hat erhält 3 Punkte. Der im Uhrzeigersinn folgende Spieler erhält den Tempel (Startspieler).

Wertung
Am Ende der 3. und 6. Epoche gibt es eine Wertung.
- Jeder Spieler erhält Punkte entsprechend dem Wert seiner Halbgötter.
- Jeder Spieler erhält Punkte entsprechend dem Wert seiner Säulen. Dieser wird durch eine Tabelle anhand ihrer Anzahl und dazugehörigem Multiplikator ermittelt.
- Alle Spieler erhalten für jedes Pietalte-Götterplättchen in ihrem Besitz Punkte.

Spielende:

- Das Spiel endet nach der 6. Epoche/2. Wertung.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Regelhinweise

- Bonusplättchen werden nach der Vorbereitung der ersten Epoche aufgedeckt und abgehandelt bzw. bleiben als blaue Plättchen beim Spieler liegen.
- Die Fähigkeit von Depraccus kann nach der Vorbereitung der ersten Epoche nicht genutzt werden (ein Spieler kann diesen Gott durch ein Götter-Bonusplättchen erhalten).
- Volk "Cartago" – Spieler können keine Füße mit dem gesponserten Geld der Karthager setzen, da sich noch kein Tempel auf dem Spielplan befindet.

Spielanleitung

Spielanleitung Pantheon Spielanleitung von Pantheon als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Pantheon

Dateigröße: 5,8 MB

Spielmaterial verstauen in Box von Conrad
Pantheon - In 4 der 5 Fächer passen die Materialien der Spieler. In das fünfte Fach kommen einige der Plättchen und die Spielsteine. Pantheon - Durch die Vierteilung der Box passt die Conradbox leider nicht hinein. Durch die Entnahme einer Leiste kann dieser Umstand geändert werden.
Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
60 – 90
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

brettspiele-report Bewertung Pantheon
Aufteilung der Spielbox:  4
Qualität des Spielmaterials:  19
Umfang des Spielmaterials:  17
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  8
Gedächtnis:  5
Interaktion der Mitspieler:  15
Komplexität:  8
Langzeitspaß:  14
Strategie:  11
Zufall:  9
Preis/Leistungsverhältnis:  18
Bewertung:  15


Meinung brettspiele-report:

"Pantheon" bietet viel und schön gestaltetes Spielmaterial. Vor allem die Füße und Säulen sind optisch sehr ansprechend gelungen. Das Verstauen des Spielmaterials ist allerdings nicht so einfach möglich, da die Spielbox nur 4 Unterteilungen anbietet. Kunststofftüten oder eine Conradbox sind somit angesagt.

Die Spielanleitung und die Götterübersicht beantworten auf den ersten Blick alle Fragen. Nach dem Einstieg ins Spiel können ein paar Regelfragen aufkommen, deren Antworten in der Anleitung leider nicht zu finden sind. Aber die Anzahl dieser Fragen hält sich stark in Grenzen und nicht jede Spielrunde wird über diese Fragen stolpern (gemeinte Regelfragen siehe weiter oben in der Rezension).

Aber nun zum Spiel selbst. Die Spielmöglichkeiten sind überschaubar und schnell verinnerlicht. Spätestens nach dem ersten Spiel wissen die Spieler auch welche Vor- und Nachteile die einzelnen Möglichkeiten der Punktebeschaffung mit sich bringen.

Genau in der Strategie der Punktebeschaffung liegt auch der einzige Punkt im Spiel, der dem ein oder anderen Spieler negativ auffallen könnte. Punkte können durch den Bau von Säulen, den Erhalt von Halbgöttern oder den Kauf von Göttern erlangt werden.

Während Säulen relativ umständlich in jeder Runde/bei jedem Volk von deren Tempel aus mit Hilfe von Füßen gebaut werden müssen, können Götter im Spielverlauf immer billiger durch Opferplättchen erworben werden. Da Opferplättchen nie abhandenkommen, immer gelten und Götter nicht teurer werden, ist der Erwerb von Göttern gegen Spielende häufiger eine sehr einfache und schnelle Angelegenheit.

Götter bringen außerdem gleich Punkte und dies sind in den letzten beiden Runden immerhin 5 bzw. 6 Punkte. Außerdem erhält ihr Besitzer noch einen Vorteil durch das Götterplättchen. Zum Beispiel bringt ihm Surparit durch das Nachziehen eines Gottes in der letzten Spielrunde gleich 12 Punkte oder Plaesiris bringt ihm 2 Halbgötter, welche dem Spieler zusätzlich 2 bis 12 Punkte bringen.

Für das Platzieren von Säulen müssen die Spieler außerdem immer wieder Säulen nachkaufen bzw. auch ausreichend Füße zur Verfügung haben. Zusätzlich können sie im Bau behindert werden, wenn ihre Mitspieler 2 Säulen auf ein Säulenfeld stellen und es somit das Maximum an Säulen erreicht hat. Letzter Punkt welcher Punkte durch Säulen schwieriger macht ist, dass Mitspieler bei der Aktion "Bewegung" mitmachen dürfen.

Zwar hat der auslösende Spieler eine Bewegung mehr, aber dies macht spielerisch keinen entscheidenden Unterschied. Der Spieler könnte natürlich auf die gekaufte Bewegung ausweichen, aber Geld ist sehr knapp im Spiel und daher ist diese Art der Bewegung in der Regel zu teuer.

Zu guter Letzt darf natürlich auch das Glück im Spiel nicht vernachlässigt werden. Natürlich kann die eigene Strategie auf die gezogenen Karten angepasst werden, aber Götter nur durch Aktionskarten zu bekommen ist schon sehr aufwendig und eine Hand voll mit Bewegungskarten nützt nicht viel, wenn das Geld für den Erwerb neuer Säulen und Füße fehlt.

Klingt jetzt alles etwas negativ, aber so schlimm sieht es im Spiel dann doch nicht aus. Es ist aber spielentscheidend, dass die Spieler ein Auge auf ihre Mitspieler haben und ihnen nicht zu viele Halbgötter, bestimmte Götter oder Säulenfelder überlassen.

Das Spiel selbst beginnt relativ langsam, da die Spieler erst einmal Aktionskarten sammeln, neue Säulen, Füße und Opferplättchen kaufen und somit erst einmal ins Spiel kommen müssen. Von Epoche zu Epoche, wenn die Spieler schon genügend Füße, Aktionskarten und Opferplättchen haben, wird das Spiel immer schneller. Es kann sogar passieren, dass ein Spieler in den letzten Epochen gar nicht mehr zum Zug kommt (Spieler nehmen vorher alle Beuteplättchen vom Spielplan).

"Pantheon" bietet in der Summe ein schönes und nicht sehr komplexes Spiel, welches keine Hürde für den einfachen und schnellen Spieleinstieg darstellt. Es kann dem ein oder anderen Spieler aber auch das Gefühl vermitteln, dass er irgendwie keine Chance im Spiel hatte.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Pantheon Pantheon

Amazon: Pantheon – 28,98 EUR
Spiele-Offensive: Pantheon – 30,49 EUR
buecher.de: Pantheon – 30,95 EUR
bol.de: Pantheon – 35,99 EUR

Angebote Conrad-Plastikboxen:
Conrad Plastikboxen - 5 Fächer-Box Conrad Plastikboxen – 5 Fächer-Box

1x – 5 Fächer-Box für die Materialien der Spieler, einiger Plättchen und Spielsteine – ab 0,81 EUR/Stck.
(Die Box passt nur in die Spielbox, wenn einer der beiden Papptrenner entfernt wird)

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (17. Jun. 2011) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Pantheon

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,58 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

2 Kommentare »

  1. Sascha schreibt:

    kann man auch zu fünft spielen. Einfach je 12 Säulen/Füße und einen Zählstein (ich habe Schrauben und Muttern gewählt) dazunehmen. Dann halt 6 Götter und 6 Beuteplättchen auslegen.

    8. Mrz. 2013 | #

  2. Sascha schreibt:

    tolles Spiel, derzeit mein Favorit!

    26. Jan. 2013 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Pantheon
[gelesen: 16075 | heute: 3 | zuletzt: December 6, 2016]