Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
17. Nov. 2014
Sanssouci – Wer legt den schönsten Garten an?
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Auszeichnung:
Ravensburger
2013
Michael Kiesling
Empfehlungsliste Spiel des Jahres 2014
Sanssouci - Spielbox
Sanssouci – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Die Spieler arbeiten für Friedrich den Großen und haben von diesem den Auftrag erhalten für sein Schloss Sanssouci den prächtigsten Garten im Königreich anzulegen.

Für das Ausschmücken des Gartens stehen den Spielern 9 verschiedene Elemente, unter anderem Pavillons, Statuen oder Rosenbögen zur Verfügung.

Da so ein imposantes Bauvorhaben natürlich das Interesse der Adligen erweckt, fangen diese sogleich an durch den angelegten Garten zu wandeln.

Je umfangreicher die Spieler ihren Garten erstrahlen lassen, desto beeindruckter sind die Adligen von deren Baukunst und desto mehr Siegpunkte erhalten sie.

Top-Angebot:

Spiele-Offensive
Sanssouci – 24,99 EUR

Sanssouci - Spielmaterial
Sanssouci – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 36 Adlige, 4 Zählsteine und 81 Gartenplättchen.
  2. 9 Auftrags-, 5 Ersatz-, 72 Spiel- (je 18 pro Farbe) und 4 Siegpunkte-Karten.
  3. 1 Spielanleitung in Deutsch, 1 Broschüre über preußische Schlösser, 4 Polybeutel, 4 Gärten, 4 Erweiterungstafeln und 1 Spielplan.
Sanssouci - Garten
Sanssouci – Garten
Garten

Jeder Garten besteht aus 9 Spalten und 6 Reihen. Jeder Spalte ist ein bestimmtes Motiv zugeordnet, zum Beispiel Statue, Brunnen oder Treppe.

Die 1. Reihe jedes Motivs ist immer komplett mit dem Motiv der entsprechenden Spalte bedruckt, d.h. Adlige können diese Felder betreten. Ansonsten sind immer mal wieder einige Felder mit einem Motiv versehen.

Die Farben der Reihen und die Motive spielen eine entscheidende Rolle beim Belegen des Gartens mit Gartenplättchen.

Zu jeder Spalte gehört ein Adliger und dieser darf immer nur in seiner Spalte zum Stehen kommen, aber bei seiner Bewegung über Plättchen in anderen Spalten ziehen. Jede Runde darf ein Spieler einen Adligen weiter nach unten ziehen und erhält so Siegpunkte in der Höhe der aktuellen Reihe. In Reihe 2 somit 2 Siegpunkte.

Sanssouci - Gartenplättchen
Sanssouci – Gartenplättchen
Gartenplättchen

Alle Gartenplättchen zeigen auf der Vorderseite ein Motiv, zum Beispiel Statue, Brunnen oder Treppe und auf der Rückseite einen Gärtner.

Motive dürfen nur in die dazugehörige Spalte gelegt werden, also ein Brunnen nur in die Brunnenspalte.

Gelegt werden die Plättchen durch das Ausspielen einer Spielkarte. Zeigt diese ein Feld an, welches schon durch ein Gartenplättchen oder aufgedrucktes Plättchen belegt ist, so muss der Spieler es neben diese Position als Gärtner legen.

Gärtner bringen keine Siegpunkte und Adlige dürfen ihren Spielzug nicht auf ihnen beenden. Sie dürfen aber über diese hinwegziehen, um zu anderen Gartenplättchen zu gelangen.

Sanssouci - Spielplan
Sanssouci – Spielplan
Spielplan

Am Rand verläuft die Siegpunktleiste und in der Mitte liegen pro Farbe immer zwei zufällige Gartenplättchen offen aus.

Spielt ein Spieler eine Spielkarte mit zwei Farben, so darf er sich nur in einer der beiden angezeigten Farben ein Gartenplättchen nehmen.

Neben den mittleren Feldern, wo die Gartenplättchen offen ausliegen, befinden sich verdeckt die Nachziehstapel für die Gartenplättchen.

Sanssouci - Spielkarten, Ersatzkarten und Auftragskarten
Sanssouci – Spielkarten
Spielkarten, Ersatzkarten und Auftragskarten

Spielkarten
Zeigen entweder zwei Farben und geben so die Reihen vor in denen Gartenplättchen vom Spielplan genommen werden dürfen, eine Karte mit allen Farben gilt daher als Joker für alle Reihen oder sie zeigen ein Motiv. Beim Motiv ist die Farbe der Reihe egal, hier darf von einer beliebigen Reihe nur das aufgedruckte Motiv genommen werden.

Beim Motiv darf nur dieses von einer beliebigen Stelle des Spielplan genommen werden. Liegt kein abgebildetes Motiv aus, so darf sich ein Spieler ein beliebiges Plättchen nehmen.

Ersatzkarten
Kommen im Spiel nicht zum Einsatz, sondern dienen lediglich dazu mögliche verloren gegangene Karten zu ersetzen.

Auftragskarten
Jeder Spieler zieht zu Spielbeginn 2 Auftragskarten und erhält am Spielende Siegpunkte entsprechend der Reihe in der sein Adliger in diesem Motiv steht.

Sanssouci - Erweiterungstafel
Sanssouci – Erweiterungstafel
Erweiterungstafel

Die Erweiterungstafel ist eine optionale Möglichkeit den Garten der Spieler vor Spielbeginn zu verändern.

Die Erweiterungstafel überdeckt dabei eine festgelegte Stelle gleicher Größe auf dem Spielplan. Auf der Tafel gibt es 3 Grafiken, welche jede einen bestimmten Effekt haben:

- Motiv: Je nach Feld 2 oder 3 Siegpunkte für den Spieler, wenn er hier ein Gartenplättchen mit der Motivseite nach oben platziert.

- Gärtner: 3 Siegpunkte für den Spieler, wenn er hier ein Gartenplättchen mit der Gärtnerseite nach oben platziert.

- Motiv und Gärtner: Egal ob Motiv- oder Gärtnerseite oben liegen, der Spieler verliert je nach Feld 2 oder 3 Siegpunkte.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern ohne Erweiterungstafel abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci -
Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci -
Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci - Sanssouci -  
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Jeder Spieler erhält einen Garten, 2 zufällige Auftragskarten und in einer Farbe alle 18 Spielkarten, 9 Adlige und 1 Zählstein.
- Der Zählstein kommt auf die 0 der Siegpunktleiste.
- Über jede Spalte seines Gartens wird ein Adliger gestellt.
- Jeder Spieler zieht die obersten beiden Spielkarten von seinem Nachziehstapel.
- In Abhängigkeit von den Spielern kommen 45 (2 Spieler), 63 (3 Spieler) oder 81 (4 Spieler) Gartenplättchen ins Spiel. Sortierung erfolgt anhand der römischen Ziffer auf der Rückseite.
- Alle Gartenplättchen werden verdeckt gemischt, 8 beliebig hohe Stapel daraus gebildet, diese auf den Spielplan gelegt und 10 Gartenplättchen aufgedeckt in die Mitte des Spielplans gelegt.

Spielablauf:

Ein Spielzug besteht aus 4 Phasen:

1. Phase – Handkarte ausspielen und entsprechendes Plättchen in den eigenen Garten legen
- Eine beliebige der beiden Handkarten ausspielen und auf Basis der Karte ein dazugehöriges Gartenplättchen nehmen.
- Das Gartenplättchen muss regelkonform in den eigenen Garten gelegt werden.

2. Phase – Einen Adligen bewegen
- Der Spieler zieht einen beliebigen seiner Adligen in einer Spalte auf ein tieferes Feld.
- Der Spieler erhält Siegpunkte entsprechend der Zahl an der Reihe.

3. Phase – Neues Gartenplättchen aufdecken
- Der Spieler nimmt von einem beliebigen Nachziehstapel ein Gartenplättchen und legt dieses offen auf das leere Feld des Spielplans.

4. Phase – Spielkarte nachziehen
- Der Spieler nimmt die oberste Karte seines eigenen Spielkarten-Nachziehstapels auf die Hand.

- Im Uhrzeigersinn ist der nächste Spieler am Zug.

Spielende:

- Das Spiel endet, wenn alle Spieler ihre 18 Spielkarten ausgespielt haben.
- Jetzt erhalten sie noch Siegpunkte für ihre Auftragskarten und für vollständige Reihen und Spalten.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Spielanleitung
(Mit freundlicher Genehmigung des Ravensburger Spieleverlags)

Spielanleitung Sanssouci Spielanleitung von Sanssouci als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Sanssouci

Dateigröße: 1,2 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
30 – 45
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
8
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieldauer

Spielangaben
30 – 60
Minuten

brettspiele-report Bewertung Sanssouci
Aufteilung der Spielbox:  3
Qualität des Spielmaterials:  16
Umfang des Spielmaterials:  10
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  4
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  6
Komplexität:  4
Langzeitspaß:  14
Strategie:  10
Zufall:  10
Preis/Leistungsverhältnis:  19
Bewertung:  14


Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial ist passend gestaltet, d.h. es passt zum Thema und es lässt sich alles ohne Probleme erkennen. Die Qualität ist zudem gut, da die Pappe recht dick und stabil ist.

Der Spielaufbau geht zügig und besteht hauptsächlich im mischen und stapeln der Gartenplättchen.

Der Spielablauf ist sehr einfach gehalten, da jedem Spieler immer nur 2 Spielkarten zur Verfügung stehen. Hiermit kann er aber unterschiedliche Plättchen erlangen und daher muss bei der richtigen Wahl der Spielkarte schon etwas aufgepasst bzw. nachgedacht werden.

Sehr stark sind hier die Augenblicke, in denen kein Gartenplättchen mit dem Symbol der ausgespielten Spielkarte ausliegt. In diesem Fall wirkt die Karte wie ein Joker und ermöglicht durch die freie Plättchenwahl einen sehr starken Zug.

Schön ist auch, dass eine kleine Erweiterung in Form der Erweiterungstafeln gleich mitgeliefert wird. Die Erweiterungstafel verändert den Spielablauf dahingehend, dass gewisse Felder einen größeren Anreiz in Form von Siegpunkten erhalten sie passend zu belegen oder in Form von Minuspunkten sie lieber auszulassen. Mitspieler erhalten so auch einen gewissen Anreiz bestimmte Gartenplättchen lieber nicht ihren Mitspielern zu überlassen.

Interaktion – Spieler können versuchen sich gezielt Gartenplättchen vor der Nase wegzuschnappen, um so den Spielverlauf ihrer Mitspieler zu beeinflussen.

Da jeder Spieler 2 Aktionskarten hat und von jeder Art (Pavillon, Brunnen usw.) nur eine Auftagskarte existiert, wird normalerweise im Spielverlauf bei jedem Spieler recht klar auf welche beiden Arten von Gartenplättchen er seinen Fokus legt.

Einmal gespielte Gartenplättchen können aber nicht mehr verändert oder entfernt werden, so dass sich die Interaktion auf den Spielplan und die dort ausliegenden Gartenplättchen beschränkt.

Spieleranzahl – Bei 2 Spielern erlebt jeder Spieler nur eine Veränderung an den Gartenplättchen auf dem Spielplan zwischen seinen eigenen Spielzügen. Es kann daher schon recht gut mit den eigenen Handkarten und den ausliegenden Gartenplättchen taktiert werden.

Bei 4 Spielern verschwinden schon immer 3 Gartenplättchen zwischen den eigenen Spielzügen und es sind auch mehr Spieler im Spiel, welche die Möglichkeit haben einem ein benötigtes Gartenplättchen absichtlich vor der Nase wegzuschnappen, da sie die dafür nötige Spielkarte auf der Hand haben.

Da die Mitspieler keinen direkten Einfluss auf den eigenen Garten ausüben können, ist der Effekt der Spieleranzahl nur auf den Spielplan und die dort ausliegenden Gartenplättchen begrenzt.

Funktionieren und Spaß machen tut das Spiel unabhängig von der Spieleranzahl. Die Spieler müssen sich halt nur entscheiden, ob sie damit leben können auch mal Gartenplättchen nicht zu erhalten? Wenn nein, dann sollte man es eher zu Zweit spielen.

Strategie vs. Glück – Bei 2 Handkarten kann man nicht groß taktieren, vor allem da man nicht weiß, welche Karte anschließend nachgezogen wird. Aber man muss schon abwägen, was mit dem Ausspielen der Karte und dem damit genommenen Gartenplättchen erreicht wird. Zum Beispiel welcher oder welche Adligen anschließend weiterziehen und mehr Punkte bringen können?

Lust und Frust können im Spiel ab und an aber auch dicht beieinander liegen, denn für manchen Spieler liegen die Plättchen sehr glücklich bzw. ihre Handkarten passen und bei anderen Spielern passt beides nicht so gut.

Zwar weiß jeder Spieler an sich, welche 18 Karten in seinem Kartenset enthalten sind, also ob zum Beispiel überhaupt noch eine Karte mit Brunnensymbol darin enthalten ist, aber er weiß nicht wann diese kommt.

Auch die Auslage an Gartenplättchen kann nicht beeinflusst werden. Es kann höchstens abgeschätzt werden, ob ein Gartenplättchen schon in vielen Gärten liegt und daher dementsprechend seltener in den Nachziehstapeln enthalten ist.

Strategisch wichtig ist aber das Ziehen der Adligen, denn 18 Spielkarten erlauben es 18-mal diese zu bewegen. Wer gleich von 1 auf 6 zieht, der verschenkt eine Menge Punkte, aber wer zu spät anfängt nach unten zu ziehen, der kommt mit der Anzahl seiner 18 Spielzüge nicht mehr hin.

Fazit: "Sanssouci" ist ein schnelles und einfaches Legespiel, welches gut für Familien und Gelegenheitsspieler geeignet ist.

Die Regeln sind einfach und verständlich und die Spielmöglichkeiten übersichtlich, aber leider auch nicht sehr abwechslungsreich.

Dennoch macht es Spaß den eigenen Garten wachsen, die Adligen auf den Wegen spazieren gehen zu sehen und das Optimum an Siegpunkten aus dem Spiel bzw. seinem eigenen Garten herauszuholen.

Angebote in deutscher Sprache:

Sanssouci Sanssouci

Spiele-Offensive: Sanssouci – 24,99 EUR
buecher.de: Sanssouci – 25,95 EUR
Amazon: Sanssouci – 29,99 EUR
bol.de: Sanssouci – 29,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (17. Nov. 2014) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Sanssouci

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 12 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Sanssouci
[gelesen: 18613 | heute: 10 | zuletzt: December 10, 2016]