Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
13. Apr. 2012
Space Mission
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Schmidt Spiele
2011
Matt Worden
Space Mission - Spielbox
Space Mission – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Wir schreiben das Jahr 2342. Durch die Erfindung des Jump Gates (Sprungtor) hat die Menschheit zum ersten Mal die Möglichkeit weiter entfernte Planeten zu erreichen, zu erkunden und deren Schätze zu heben.

Jeder Spieler übernimmt die Kontrolle über ein Raumschiff und dessen Mannschafft, um von Planet zu Planet zu springen und die wertvollsten Ressourcen zu finden und zu sichern.

Je nach Ressource und deren Anzahl gibt es unterschiedlich viele Punkte und wer am Spielende die meisten Punkte hat gewinnt das Spiel.

Top-Angebot:

Amazon
Space Mission – 15,98 EUR

Space Mission - Spielmaterial
Space Mission – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 100 Sonden/Raumstationen-Chips (je 20 pro Spielerfarbe).
  2. 12 Planeten und 1 Jump Gate.
  3. 64 Planeten-Plättchen (48 Punkt- und 16 Space-Plättchen).
  4. 5 Raumschiffe in 5 Spielerfarben.
  5. Eine Spielanleitung in Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch und Italienisch.
  6. 60 Karten und 6 Übersichtskarten.
Space Mission - Planet
Space Mission – Planet
Planet

Jeder Planet zeigt in der Mitte eine Abbildung und darunter den Namen des Selbigen. Beide Informationen sind für das Spiel allerdings nicht von Relevanz.

Relevant sind die 4 Zahlen, welche an der linken Seite stehen. Von oben nach unten stehen diese für…

Blaues Feld – Jump-Koordinate
Diese Zahl braucht ein Spieler auf seiner Karte, um mit seinem Raumschiff hierher springen zu können.

Grünes Feld – Scan-Koordinate
Diese Zahl braucht ein Spieler auf seiner Karte, um sich hier ein Planeten-Plättchen zu reservieren.

Oranges Feld – Lande-Koordinaten
Diese Zahlen braucht ein Spieler auf zwei seiner Karten, um hier zu landen und eine Raumstation zu erbauen. Oben rechts wird anschließend ein Sonden/Raumstationen-Chip des entsprechenden Spielers gelegt.

Space Mission - Planeten-Plättchen
Space Mission – Planeten-Plättchen
Planeten-Plättchen

Sie werden zufällig als verdeckter Stapel zu je 8 Plättchen an die Planeten gelegt.

Es gibt 6 Arten von Plättchen. 5 der 6 Arten bringen Punkte (obige Plättchen).

Die Punkte hängen von der Art des Plättchens ab.

Bei Alien und Erze sind viele Plättchen einer Sorte gut, da es 2 verschiedene Alienarten bzw. 4 verschiedene Erzarten gibt.

Bei Materie müssen immer Pärchen aus den beiden verschiedenen Materiearten gesammelt werden und bei Wasser einfach so viel Wasser wie möglich.

Am Spielende erhalten die Spieler für die Plättchen Punkte und ermitteln so den Sieger des Spiels.

Space Mission - Raumschiff und Sonden/Raumstationen-Chips
Space Mission – Raumschiff und Sonden/Raumstationen-Chips
Raumschiff und Sonden/Raumstationen-Chips

Raumschiff
Zeigt an auf welchem Planet sich ein Spieler befindet und welche Sonden/Raumstationen-Chips zu ihm gehören (Chips mit gleicher Farbe wie das Raumschiff).

Sonden/Raumstationen-Chips
Erfüllen mehrere Zwecke

- Bei jedem Sprung wird eines auf das Jump Gate gelegt und bei Spielende gibt es in Abhängigkeit von der Anzahl Chips auf dem Jump Gate Punkte.

- Liegen auf gescannten Planeten-Plättchen, um diese für den Spieler zu reservieren.

- Liegen auf einem Planeten, um kenntlich zu machen, dass dieser Spieler hier eine Raumstation errichtet hat.

Space Mission - Karten
Space Mission – Karten
Karten

Auf jeder Karte stehen 2 Zahlen bzw. eine Zahl kann auch ein Fragezeichen sein.

Die Zahlen links und rechts sind immer identisch.

Die Zahl und die Farbfläche bzw. die Form darum herum gibt an, für was sie eingesetzt werden kann (Sprung/Scannen/Erschließen).

Ein Fragezeichen steht als Joker für eine beliebige Zahl. Die Farbe bzw. der Einsatzzweck steht aber immer fest.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission -
Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission -
Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission - Space Mission -    
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Alle 12 Planeten werden verdeckt gemischt und zufällig 8 der 12 Planeten um das Jump Gate gelegt. Die restlichen 4 Planeten kommen aus dem Spiel.
- Jeder Spieler erhält in einer Farbe ein Raumschiff und alle Sonden/Raumstationen-Chips. Das Raumschiff wird auf das Jump Gate gestellt.
- Alle Karten werden verdeckt gemischt und 5 Karten an jeden Spieler verteilt.
- Alle Planeten-Plättchen werden verdeckt gemischt und in 8 Stapel zu je 8 Plättchen aufgeteilt. An jeden Planeten wird ein Stapel gelegt.

Spielablauf:

- Jeder Spieler hat in seinem Zug 2 Aktionen. Eine Aktion kann auch zweimal ausgeführt werden.
- Die 5 möglichen Aktionen sind…

Nachschub
- Optional einen Teil oder alle verbliebenen Handkarten abschmeißen und anschließend bis auf 5 Karten nachziehen.

Jump
- Über das Jump Gate von einem zu einem anderen Planeten springen.
- Der Spieler muss eine passende Karte (blaue Zahl) auslegen und einen seiner Sonden/Raumstationen-Chips auf das Jump Gate legen.

Flug
- Von seinem Planeten zu einem der beiden Nachbarplaneten fliegen.

Scannen
- Geht nur, wenn der Planet noch nicht erschlossen ist und nicht nur Space-Plättchen am Planeten liegen.
- Der Spieler muss eine passende Karte (grüne Zahl) auslegen, am aktuellen Planeten ein Planeten-Plättchen aus dem Stapel aussuchen, verdeckt am Planeten ablegen und mit einem Sonden/Raumstationen-Chip markieren.
- Space-Plättchen dürfen nicht genommen werden.
- Liegen nur noch Space-Plättchen im Stapel, dann werden diese offen neben den Planeten gelegt.

Erschließen
- Geht nur, wenn der Planet noch nicht erschlossen ist.
- Der Spieler muss zwei passende Karten (orange Zahl) auslegen und einen Sonden/Raumstationen-Chip auf den Planeten legen.

Entdecken
- Ohne eine Karte abzulegen nimmt sich der Spieler direkt eine Karte aus dem Stapel der Planeten-Plättchen.
- Space-Plättchen dürfen nicht genommen werden.
- Liegen nur noch Space-Plättchen im Stapel, dann werden diese offen neben den Planeten gelegt.

Spielende:

- Das Spiel endet, wenn in Abhängigkeit von der Spieleranzahl eine bestimmte Anzahl an Space-Plättchen umgedreht wurden.
- Jeder Spieler erhält Punkte für seine gesammelten Planeten-Plättchen (Materie, Erze, Aliens, Orden und Wasser).
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Spielanleitung

Spielanleitung Space Mission Spielanleitung von Space Mission als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Space Mission

Dateigröße: 6,6 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 5
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
30 – 45
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieler

Spielangaben
4 – 5
Anzahl

brettspiele-report Bewertung Space Mission
Aufteilung der Spielbox:  15
Qualität des Spielmaterials:  17
Umfang des Spielmaterials:  10
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  5
Gedächtnis:  6
Interaktion der Mitspieler:  5
Komplexität:  4
Langzeitspaß:  16
Strategie:  5
Zufall:  15
Preis/Leistungsverhältnis:  19
Bewertung:  14


Meinung brettspiele-report:

"Space Mission" bietet in der kompakten Box einiges an Spielmaterial und dieses sauber verarbeitet. Ein Hingucker sind hierbei die Planeten, die wirklich sehr schön illustriert wurden.

Verstauen lässt sich das Ganze auch schön getrennt in verschiedenen Fächern der Spielbox, nur für die Sonden/Raumstationen-Chips fehlen Fächer und daher sollten diese in Polybeuteln (liegen nicht bei) verstaut werden.

Die kurzen Spielregeln sind schnell gelesen und die 6 Aktionsmöglichkeiten sehr einfach zu verstehen.

Den spielerische Unterschied zwischen scannen und entdecken, welchem das Erschließen des Planeten vorausgeht, zu begreifen, kann aber ein oder zwei Spiele dauern. Hier kommt es auf das richtige Timing (Erschließen) und das vorangegangen Sichern (Scannen) von eigenen Vorteilen an.

Von den 6 Aktionsmöglichkeiten war Entdecken auch die einzige Aktion, bei der sich alle Spieler gefragt haben, ob diese richtig verstanden wurde. Ein Spieler der nämlich an einem Planeten stehen bleibt und dann kostenlos Planeten-Plättchen um Planeten-Plättchen nahm mutete im ersten Augenblick schon etwas merkwürdig bzw. falsch an.

Später wurde diese Aktion zwar größtenteils immer noch als zu einfach angesehen, aber sie sorgt zugegebenermaßen für eine starke Beschleunigung des Spiels und in der Kürze der Spieldauer liegt auch einer der Reize des Spiels.

Es geht nämlich nur um das schnelle von Planet zu Planet fliegen, um dabei möglichst viele bzw. passende Planeten-Plättchen mitzunehmen. Die Konkurrenz sammelt nämlich ebenfalls fleißig ein und viele Runde Zeit bleiben einem Spieler daher nicht.

Durch diesen Umstand scheint auch die Zielgruppe "Familien" durch, denn ein Stratege würde sich wohl erst einen Überblick über die Planeten-Plättchen an den einzelnen Planeten verschaffen, bevor er mit dem gezielten Nehmen beginnt. Dies ist im Spiel aber nicht möglich, da das Spiel vorbei ist, bevor alle Planeten besucht und gescannt sind.

Glück spielt auch eine wesentliche Rolle im Spiel. Glück zu einem Planeten zu fliegen der gute bzw. passende Planeten-Plättchen hat und Glück die passenden Karten zu haben bzw. nachzuziehen.

Bei der Spieleranzahl würde ich zu 4 oder 5 Spielern tendieren, damit auch genug Konkurrenz bei erschlossenen Planeten herrscht. Vor allem bei 2 Spielern geht man sich entweder total aus dem Weg, d.h. jeder erschließt und entdeckt seine eigenen Planeten, was nicht sehr motivationsfördernd ist, oder es fliegt immer ein Spieler dem anderen Spieler hinterher, wenn diese mal wieder einen Planeten erschließt bzw. dabei ist sich zu viele Planeten-Plättchen durchs Scannen zu sichern.

Fazit: Kurze Spieldauer, einfache Regeln und umfangreiches Spielmaterial sind ein Plus am Spiel, ob hoher Glücksfaktor (Plättchen und Karten), relativ wenige Aktionsmöglichkeiten und ein etwas nebeneinander Spielen bei wenigen Spielern ein Minus sind muss jeder Spieler für sich entscheiden.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Space Mission Space Mission

Amazon: Space Mission – 15,98 EUR
buecher.de: Space Mission – 16,95 EUR
Spiele-Offensive: Space Mission – 17,49 EUR
bol.de: Space Mission – 17,99 EUR
karstadt: Space Mission – 17,99 EUR
myToys: Space Mission – 19,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (13. Apr. 2012) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Space Mission

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Space Mission
[gelesen: 11705 | heute: 4 | zuletzt: December 6, 2016]