Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
28. Mrz. 2012
Warriors and Traders
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
NSKN Legendary Games
2011
Andrei Novac
Warriors & Traders - Spielbox
Warriors & Traders – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Im Mittelalter des westlichen oder östlichen Europas streiten die Spieler als König eines der damaligen Reiche um die Vorherrschaft.

Krieg ist dabei eine nicht unbekannte Option, um seine Machtgelüste zu verwirklichen. Aber auch der Handel und Pakte mit den Nachbarn können einen Spieler dem Spielsieg näher bringen.

Erschwerend kommt hinzu, dass das eigene Königreich von Barbaren bevölkert ist, welche im Lauf des Spiels immer stärker werden und so bald ein unüberwindliches Hindernis darstellen. Das Befreien der eigenen Ländereien und die Wiedervereinigung des Landes ist aber ein spielentscheidender Punkt.

Krieg oder Handel, es liegt an jedem Spieler selbst, wie er bei "Warriors & Traders" als König in die Geschichtsbücher eingehen möchte.

Top-Angebot:

Verlag (NSKN)
Warriors & Traders – 45,26 EUR

Warriors & Traders - Spielmaterial
Warriors & Traders – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 81 Siegpunkte Spielmarken in den Werten 21 x 1 Punkt, 28 x 3 Punkte und 32 x 3 Punkte pro Festung.
  2. 6 Fortschrittskarten, eine CD mit der Spielanleitung in anderen Sprachen als PDF (Deutsch,…), 14 Informationskarten und 16 Länderkarten (je 8 für West- und Osteuropa).
  3. 100 Pappmarker-Halter für die Spieler-Armeen und Barbaren und 120 Entwicklungsmarker.
  4. Ein doppelseitig bedruckter Spielplan (West- und Osteuropa).
  5. 24 Prinzessin-, 24 Infanterie-, 24 Bogenschützen-, 24 Kavallerie- und 48 Festungs-Marker (je Farbe 4 Prinzessin-, 4 Infanterie-, 4 Bogenschützen-, 4 Kavallerie- und 8 Festungs-Marker).
  6. 81 Provinz-Spielmarken und 204 Ressourcen-Spielmarken (je 51x Gold, 51x Essensrationen, 51x Material und 51x Waffen) pro Art in den Werten 1 (25x), 5 (17x)und 20 (9x).
  7. Eine Spielanleitung in Englisch.
  8. 3 Fortschrittsmarker.
Warriors & Traders - Spielbrett - Westeuropa
Warriors & Traders – Spielbrett – Westeuropa
Spielbrett – Westeuropa

Die Westeuropa-Karte enthält Seeverbindungen, d.h. die gestrichelten Linien verbinden Provinzen an der Küste des Kontinents mit England und Irland.

Insgesamt gibt es 8 Länder und 40 Provinzen.

Die farbigen Linien stellen die Grenzen der einzelnen Länder dar. Allerdings beginnt jeder Spieler nur in der Hauptstadt seines Landes und die restlichen Provinzen sind von Barbaren besetzt.

Zusätzlich gehören jeweils 2 Provinzen pro Land auch zu einem anderen Land, d.h. jeweils zwei Spieler streiten sich darum die Kontrolle über diese Provinzen zu erlangen.

Das Besetzen der eigenen Provinzen verschafft dem Spieler nämlich einen spielerischen Vorteil, der in der Slideshow erklärt wird.

Warriors & Traders - Spielbrett - Osteuropa
Warriors & Traders – Spielbrett – Osteuropa
Spielbrett – Osteuropa

Die Osteuropa-Karte enthält keine Seeverbindungen.

Wie auf der Westeuropa-Karte gibt es 8 Länder, aber 41 statt 40 Provinz mehr.

Warriors & Traders - Fortschrittskarte
Warriors & Traders – Fortschrittskarte
Fortschrittskarte

Die Spieler können sich in 3 Bereichen "Production, Trade und Military" (Produktion, Handel und Militär) verbessern.

Mit Hilfe von Aktionen können die Spieler Entwicklungsmarker auf die einzelnen Technologiepfade legen und somit immer weiter nach oben fortschreiten.

In jeder Stufe kann ein Spieler einen Vorteil in Bezug auf den Erhalt von Ressourcen, dessen Tauschverhältnis oder der Geschwindigkeit seiner Armeen erhalten.

Außerdem gibt es Fertigkeiten, welche je nach erreichter Stufe freigeschaltet werden, und dem Spieler zum Beispiel erlauben Festungen zu bauen oder Handelsrouten mit anderen Spielern aufzubauen.

Warriors & Traders - Armee, Prinzessin und Festung
Warriors & Traders – Armee, Prinzessin und Festung
Armee, Prinzessin und Festung

Armee
Es gibt 3 Arten von Armeen: Infanterie, Bogenschützen und Kavallerie.

Sie unterscheiden sich in ihren Anschaffungs- und Unterhaltskosten, sowie in ihrer Stärke bzw. Zähigkeit/Lebenspunkte. Stärke und Zähigkeit sind dabei pro Einheit immer gleich.

Prinzessin
Eine Prinzessin hat keine Stärke, kann somit nicht angreifen, aber sie braucht dafür keine Nahrung und kann eine durch die Armee eroberte Provinz auch ohne diese unter der Kontrolle des Spielers halten.

Festung
Ist die stärkste Verteidigung eines Spielers, da sie 5 Schaden macht und eine Zähigkeit von 5 besitzt, also 5 Schaden ab kann. Wie nicht anders zu erwarten ist sie dafür immobil und somit bleibt sie dort stehen, wo sie einmal errichtet wurde.

Warriors & Traders - Barbarenarmee und Barbarenfestung
Warriors & Traders – Barbarenarmee und Barbarenfestung
Barbarenarmee und Barbarenfestung

Barbarenarmee
Stellen die neutralen Kräfte dar, welche alle nicht von den Spielern zu Spielbeginn besetzten Provinzen kontrollieren. Im Laufe des Spiels werden die Barbaren immer stärker und schwerer zu besiegen.

Barbarenfestung
In allen nicht von den Spielern besetzten Hauptstädten steht zu Spielbeginn eine Barbarenfestung, welche diese wichtigen Provinzen vor dem allzu schnellen Zugriff der Spieler schützt.

Warriors & Traders - Ressourcen-Spielmarken
Warriors & Traders – Ressourcen-Spielmarken
Ressourcen-Spielmarken

Es gibt 4 Ressourcen im Spiel: Material, Waffen, Gold und Nahrung.

Material, Waffe und Nahrung erhalten die Spieler aus ihren Provinzen.

Gold erhalten sie nur durch Handel oder durch besondere Fertigkeiten, wie zum Beispiel der Handelssteuer.

Nahrung brauchen die Spieler, um ihre Armeen zu verpflegen, Waffen und Gold zum Kauf von Armeen und Material zur Aufwertung von Armeen oder zum Bau von Festungen.

Alle Ressourcen können zusätzlich mit der Bank gehandelt werden.

Warriors & Traders - Provinz-Spielmarken
Warriors & Traders – Provinz-Spielmarken
Provinz-Spielmarken

Zu jeder Provinz auf dem Spielplan gehört auch eine gleichnamige Provinz-Spielmarke.

In der Mitte sind ein bis zwei Symbole abgebildet, welche für die Ressourcen stehen, die ein Spieler in der Unterhaltsphase erhält.

Rechts stehen die Siegpunkte und unten ist häufiger ein Symbol abgebildet, welches anzeigt, ob es sich um eine Hauptstadt, ein Handelszentrum, ein umkämpftes Gebiet oder um kein besonderes Gebiet handelt.

Hauptstädte bringen mehr Siegpunkte, Handelszentren erlauben das Handeln und umkämpfte Gebiete werden von 2 Spielern gebraucht, wenn es um den Punkt der Ländervereinigung geht.

In der Ländervereinigung brauchen die Spieler bestimmte Provinzen (umkämpfte Gebiete sind dabei freiwillig), um als Belohnung eine bestimmte Anzahl an Aktionen zu bekommen.

Warriors & Traders - Siegpunkte-Spielmarken
Warriors & Traders – Siegpunkte-Spielmarken
Siegpunkte-Spielmarken

Neben den Siegpunkten auf den Provinz-Spielmarken können die Spieler auch durch Kämpfe Siegpunkte erlangen.

Hierzu werden die beiden oberen Siegpunkte-Spielmarken verwendet.

Ein besiegter Barbar bringt 1 und eine Festung 3 Siegpunkte. Gegnerische Armeen bringen in Abhängigkeit von ihrer Stärke 1 bis 3 Siegpunkte. Infanterie 1, Bogenschützen 2 und Kavallerie 3 Siegpunkte.

Die untere Spielmarke erhält ein Spieler, wenn er eine Festung errichtet. Er behält sie, solange die Festung bestehen bleibt.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders -
Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders -
Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders -
Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders -
Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders -
Warriors & Traders - Warriors & Traders - Warriors & Traders -        
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Die Spieler entscheiden sich für eine Spielbrettseite.
- Auf jede Provinz wird die dazugehörige Provinz-Spielmarke gelegt.
- Jeder Spieler erhält eine Fortschrittskarte und 3 Entwicklungsmarker, die er beliebig auf seine 3 Entwicklungspfade (Handwerk, Handel und Militär) verteilen kann.
- Jeder Spieler wählt ein Land, erhält die dazugehörige Länderkarte und in einer beliebigen Farbe alle Armeen und Festungen.
- Die 4 Prinzessinnen und eine Festung kommen in die Provinz, in welche sich seine Hauptstadt befindet.
- Er nimmt sich die Provinz-Spielmarke seiner Hauptstadt und eine Festung-Siegpunkte-Spielmarke.
- Als Startressourcen gibt es je 1 Waffe, Gold und Nahrung.
- In alle unbesetzten Provinzen kommt ein Barbar. Außer in die unbesetzten Hauptstädte, hier wird eine Barbarenfestung gestellt.
- Hat ein Spieler die meisten Entwicklungsmarker auf einem Pfad, so erhält er die dazugehörige Fortschrittskarte.
- Ein Entwicklungsmarker wird zur Rundenmarkierung verwendet und kommt auf die 1.

Spielablauf:

Phase 1 – Unterhaltsphase

1.1 Erhalte deine Armeen
- Nahrung für alle Armeen zahlen.
- Prinzessinnen und Festungen brauchen keine Nahrung.
- Armeen die nicht ernährt werden können verhungern.
- Spieler müssen Armeen nicht ernähren.

1.2 Sammle Ressourcen
- Anzahl Symbole für jede Ressource (Waffen | Material | Nahrung) addieren und mit dem entsprechenden Multiplikator multiplizieren. Das Ergebnis stellt die Menge der entsprechenden Ressource dar, die ein Spieler erhält.
- Gold erhält ein Spieler nur, wenn er die dafür benötigte Fähigkeit hat (Handwerkssteuer, Handelssteuer oder Kaufmann)

Phase 2 – Handelsphase
- Spieler können mit der Bank handeln oder untereinander, wenn sie eine Handelsroute zwischen einander eröffnen.

Phase 3 – Entwicklungsphase

- Der Spieler mit der niedrigsten Zahl auf seiner Länderkarte bis hin zur höchsten Zahl macht eine Aktion.
- Der Spieler mit der höchsten Zahl auf seiner Länderkarte bis hin zur niedrigsten Zahl macht eine Aktion.

Mögliche Aktionen sind:

- Technologiesteigerung
- Armee aufstellen (Bogenschützen und Kavallerie müssen erst durch die dazugehörige Technologie freigeschaltet werden)
- Armee aufrüsten (muss erst durch die dazugehörige Technologie freigeschaltet werden)
- Festung bauen (muss erst durch die dazugehörige Technologie freigeschaltet werden)
- Krieg erklären

Phase 4 – Manöverphase
- In der Reihenfolge niedrigste zu höchste Länderzahl ziehen die Spieler ihre Einheiten und kämpfen.

Spielende:

Das Spiel kann auf zwei Arten enden:
1. Die 10. Runde endet.
2. Ein Spieler erreicht in Abhängigkeit von der Spieleranzahl die benötigten Siegpunkte.

Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Regelhinweise

- Alle Kämpfe eines Spielers finden gleichzeitig statt, d.h. Barbaren ziehen sich auch erst nach der Durchführung aller Kämpfe zurück. Dies kann wichtig sein, wenn nach mehreren erfolgreichen Kämpfen keine angrenzenden freien Provinzen mehr übrig sein sollten.

- Bei 2 bis 4 Spielern sollten die Spieler mit weniger Regionen spielen. Andernfalls gibt es zu viel Platz und es kommt zu weniger Konflikten.

- Können Barbaren nicht die stärkste Armee töten, so nehmen sie eine schwächere Armee.

Regeländerungen durch den Verlag

Der Verlag hat ein paar kleine Regeländerungen eingeführt, um das Balancing zwischen den 3 Technologiepfaden zu verbessern.

1) Militärtechnologie – Level 6: Neue Fähigkeit "Pillaging". Armeen müssen in der Unterhaltsphase nicht mehr mit Nahrung versorgt werden.

2) Militärtechnologie – Level 7: Verbesserte Fähigkeit "Warlord/Kriegsherr". Zusätzlich zur einmaligen kostenlosen Kriegserklärung kann ein Spieler mit einer Aktion 2 Armeen aufstellen.

3) Handelstechnologie – Level 6: Verbesserte Fähigkeit "Master Trader/Meisterhändler". Ein Spieler kann für je 5 Gold bis zu 2 Extra-Aktionen kaufen.

Spielanleitung

Spielanleitung Warriors & Traders Spielanleitung von Warriors & Traders als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Warriors & Traders

Dateigröße: 5,9 MB

Spielmaterial verstauen
Warriors & Traders - 10-Fächer-Box von Conrad für MarkerDie Spielbox bietet leider keinerlei Unterteilung zum Verstauen des Spielmaterials. Warriors & Traders - 10-Fächer-Box von Conrad für MarkerIn zwei 10-Fächer-Boxen von Conrad können alle Marker (außer Armeen und Festungen) untergebracht werden.
Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 6
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
80 – 120
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
12
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieler

Spielangaben
4 – 6
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
120 – 240
Minuten

brettspiele-report Bewertung Warriors & Traders
Aufteilung der Spielbox:  0
Qualität des Spielmaterials:  17
Umfang des Spielmaterials:  19
Anleitung:  16
Anspruch an die Spieler:  12
Gedächtnis:  4
Interaktion der Mitspieler:  9
Komplexität:  10
Langzeitspaß:  18
Strategie:  15
Zufall:  5
Preis/Leistungsverhältnis:  14
Bewertung:  16


Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial von "Warriors & Traders" ist sehr umfangreich ausgefallen, besteht dabei aber rein aus Pappe. Die Illustrationen der einzelnen Elemente und vor allem des Spielbretts sind sehr schön gelungen.

Die einzigen beiden Wermutstropfen sind die auf dem Spielbrett eingezeichneten Grenzverläufe, da sich diese teilweise sehr schwer erkennen lassen, und die Anzahl der Pappmarker-Halter. 100 Pappmarker-Halter klingt zwar sehr viel, aber es gibt halt sehr viel mehr Pappmarker und diese vertragen ein rein- und rausstecken nicht allzu gut. Es wäre somit angeraten sich weitere Halter zu kaufen. Beim Reinstecken der Pappmarker in die Pappmarker-Halter ist es wichtig, dass dies von oben geschieht. Ein seitliches reinstecken führt fast immer zur Zerstörung der Pappmarker, da sich die Pappschichten voneinander lösen.

Die Spielanleitung ist recht gut geschrieben, auch die deutsche Übersetzung ist gut gelungen. An sich ist es natürlich Schade, dass diese nur auf CD vorliegt und selbst ausgedruckt werden muss, aber immerhin gibt es eine deutsche Übersetzung. Dies ist bei ausländischen Spielen nicht immer der Regelfall.

Der Spielablauf von "Warriors & Traders" ist schnell verinnerlicht und ein Spiel dauert an sich gar nicht so lange, da immer spätestens nach 10 Runden Schluss ist. An sich, da die Überlegungen der Spieler der große Zeitfresser sind. Diese nehmen nämlich naturgemäß im Spielverlauf zu, da sich Konflikte bilden, Siegpunkte hochgerechnet werden, usw. Wartezeiten können daher ein Störfaktor sein, aber einer den die Spieler selbst beeinflussen können.

Den Überblick im Spiel zu behalten ist aber nicht nur auf Grund der Siegpunkte wichtig, da einer der wichtigsten Punkte im Spielverlauf die Ländervereinigung ist. Dieser bringt nämlich eine große Menge an zusätzlichen Aktionen, welche durch ihre große Anzahl einen erheblichen Vorsprung vor den Mitspielern ohne Ländervereinigung darstellen. Hier dürfen den Mitspielern nicht einfach kampflos die zur Vereinigung benötigten Länder überlassen werden.

Kampf, Handel und Diplomatie sind somit häufige Mittel im Spiel, um sich Vorteile zu sichern und seine Ziele zu erreichen. Die Zusammensetzung der Spielgruppe ist daher auch ein wichtiger Faktor für den Spielspaß. Sollte zum Beispiel nur ein Spieler etwas gegen seine Mitspieler unternehmen, während die anderen so für sich spielen und niemand anders behelligen, dürfte es für diesen Spieler ein frustrierendes Spielerlebnis werden.

Das Spiel lebt schon von den Konflikten und den kleinen Gemeinheiten.

Persönlich sehr schön finde ich das Allianzen-Spiel, bei dem zum Beispiel 2 gegen 2 Spieler antreten. Hier kommen noch zusätzliche Abstimmungen und Taktiken hinzu.

Ein letzter wichtiger Punkt sind die Rückzugregeln und die steigende Stärke der Barbaren. Wer hier nicht aufpasst, der vertreibt unter Umständen einen Barbaren in das Handelszentrum, welches er eigentlich in der nächsten erobern wollte und welches nun zu stark (zu viele Barbaren) dafür geworden ist. Auf der anderen Seite können einem Mitspieler auch gezielt Barbaren in den Weg gestellt und dessen Vorankommen dadurch verlangsamt oder aufgehalten werden.

Die Stärke der Barbaren darf natürlich auch nicht aus dem Auge verloren werden, da die ersten 3 Runden schnell vorbei sind und 2/2-Barbaren dann schon eine ganz andere Herausforderung darstellen. Es werden dann nämlich mehr oder stärke Einheiten benötigt (Fortschritt auf dem Militärtechnolgiepfad) und vielleicht auch mehr Nahrung, wenn die Einheiten nicht gleich verhungern sollen.

Fazit: Durch 2 verschiedene Spielpläne, 3 verschiedene Technologiepfade und ein Kriegs- bzw. Allianzenspiel bietet "Warriors & Traders" eine hohe Langzeitmotivation, viele Strategien und Spielabwechslung. Wer auf der Suche nach einem kämpferischen Strategiespiel ist, der dürfte hier fündig werden, auch wenn es in Deutschland wohl nicht allzu leicht zu kaufen ist.

Angebote in deutscher Sprache:

Warriors & Traders Warriors & Traders

Aktuell kann das Spiel nur direkt beim Verlag oder über eBay bestellt werden.

Verlag (NSKN): Warriors & Traders – 45,26 EUR
eBay: Warriors & Traders-Auktionen auf eBay

Angebote Plastikboxen:

Conrad (Plastikboxen) – benötigte Anzahl Boxen für das gesamte Spielmaterial.

Conrad Plastikboxen - 10 Fächer-Box Conrad Plastikboxen – 10 Fächer-Box

2x – 10 Fächer-Box für alle Marker bis auf die Armeen und Festungen.
Ab 0,89 EUR/Stck.

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (28. Mrz. 2012) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Warriors & Traders

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 11 Bewertungen, Durchschnitt: 4,36 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

4 Kommentare »

  1. Jörg Lehmann schreibt:

    Hi Werner,

    sorry, das ist/war tatsächlich ein Fehler im Text. Es sollte nicht Solo, sondern Krieg heißen.
    Bei der Spieleranzahl weiter oben war es aber zum Glück richtig, da muss ich am Ende wohl etwas mit einem anderen Spiel durcheinander gebracht haben.

    Auf jeden Fall Danke, dass Du diesen Fehler gefunden hast.
    LG, Jörg

    8. Apr. 2015 | #

  2. Werner Dransch schreibt:

    Guten Tag Herr Lehmann,

    in ihrer sehr informativen und guten Rezession schreiben Sie "Fazit: Durch 2 verschiedene Spielpläne, 3 verschiedene Technologiepfade und ein Solo- bzw. Allianzenspiel bietet "Warriors & Traders" eine hohe Langzeitmotivation, viele Strategien und Spielabwechslung".

    Meine Frage: Ich suche und surfe nach der Anleitung für das Solo-Spiel, denn diese ist in den offiziellen Regeln nicht enthalten, oder habe ich diese übersehren?

    Meine Bitte: Können Sie mir einen Link oder Hinweis zusenden? Merci

    Mit freundlichen Grüßen
    Werner Dransch

    8. Apr. 2015 | #

  3. Andrö schreibt:

    Sehr schöne Rezession, finde ich auch!

    Daraufhin haben wir uns das Spiel geholt und… ernüchternd.
    Mit 4 Leuten (jeder gegen jeden)hatten wir 1 Kampf Spieler gegen Spieler und das eher aus Spass. Das liegt nicht unbedingt daran, dass die Karte zu groß ist, sondern dass es keine echten Vorteile gibt sich anzulegen. Wer ärger sucht muss Armeen haben diese kosten Nahrung und diese gbit es viel zu selten…
    Die Barbaren sind zu hart. Klar kann man sie besiegen, aber wenn man das Spiel spielt um gegen andere Spieler zu agieren, bremsen die einfach nur aus.
    Und zu guter Letzt zu den Rohstoffen. Es gibt (gefühlt) Millionen Plättchen die hin und her gereicht werden müssen. Das ist soooo nervig, dass wir (sollten wir es nochmal spielen) alles mit Zettel und Stift regeln werden :)

    Fazit: das Spiel ist schön gemacht. Sowohl die Idee und Aufteilung der Karte sind schön als auch die Grundidee selbst. Jedoch sollte man unbedingt Hausregeln einführen um z.B. den Kreigstechpfad zu stärken. Der leider der schwächste ist…

    4. Feb. 2015 | #

  4. conker schreibt:

    Sehr schöne Rezession und macht lust auf mehr :-)

    habe allerdings nur eine Frage, kann man die Pappmarker – Halter nicht irgendwo nachbestellen?
    Wenn jemand einen Tipp hat wäre ich echt dankbar darüber.

    Ein Frohes neues Jahr

    conker

    2. Jan. 2013 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Warriors & Traders
[gelesen: 25141 | heute: 2 | zuletzt: December 8, 2016]