Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
27. Mai. 2010
Pandemie – Können Sie die Menschheit retten?
Verlag:
Vertrieb in Deutschland:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Auszeichnungen:
Z-Man Games
Pegasus Spiele
2008
Matt Leacock
Nominiert für das Spiel des Jahres 2009
Platz 3 – Deutscher Spiele Preis 2009
Spiele Hit für Experten 2009
Pandemie - Spielbox
Pandemie – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Vier Pandemien, d.h. länderübergreifende Krankheiten, brechen auf der Welt aus.

Die Spieler sind Teil eines Seuchenbekämpfungsteams und müssen als solche durch eine gute Zusammenarbeit und unter Ausnutzung ihrer speziellen Fähigkeiten diese Gefahr für die Menschheit abwenden.

Dies kann ihnen aber nur gelingen, wenn sie die benötigten Gegenmittel schneller entwickeln, als sich die Pandemie ausbreiten kann.

Der Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen…

Top-Angebot:

Amazon
Pandemie – 28,98 EUR

Pandemie - Spielmaterial
Pandemie – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 53 Spielerkarten.
  2. 48 Infektionskarten.
  3. 4 Gegenmittel-, ein Ausbruchs- und ein Infektionsmarker.
  4. Ein Spielplan.
  5. 4 Übersichts-, 5 Rollen- und 6 Epidemiekarten.
  6. 5 Spielfiguren, 96 Seuchenwürfel (je 24 pro Seuche) und 6 Forschungslabore.
  7. Eine Spielanleitung.
Pandemie - Spielplan
Pandemie – Spielplan
Spielplan

Der Spielplan zeigt die Erde mit 47 Städten, welche von den Spielern bereist werden können.

Die Farbe der Städte (gelb, rot,…) steht für den Ausgangspunkt einer Seuche. Im späteren Spielverlauf kann sich eine Seuche auch auf andersfarbige Städte ausbreiten, sollte sie nicht rechtzeitig bekämpft werden.

Die Linien zwischen den Städten stellen die direkten Reiseverbindungen dar, wenn die Spieler von Stadt zu Stadt ziehen wollen oder müssen.

Ansonsten finden sich zwei Ablageplätze für die Spieler- und Infektionskarten und je eine Anzeige für die Infektions- und Ausbruchsrate.

Pandemie - Spielfiguren, Forschungslabor und Seuchenwürfel
Pandemie – Spielfiguren, Forschungslabor und Seuchenwürfel
Spielfiguren, Forschungslabor und Seuchenwürfel

Jeder Spieler erhält eine Rolle, zum Beispiel Arzt, und zu jeder Rolle gehört eine gleichfarbige Spielfigur. Mit dieser zieht der Spieler um die Welt und versucht die einzelnen Seuchen zu bekämpfen.

Ein Forschungslabor ist der Ausgangspunkt, um ein Gegenmittel für eine Seuche zu entwickeln. Außerdem erlaubt es das direkte Reisen zwischen den einzelnen Forschungslaboren.

Jede Seuche hat eine eigene Farbe und die gleichfarbigen Seuchenwürfel zeigen die Ausbreitung der Seuche, den Stand der Pandemie, an.

Pandemie - Infektions-, Spiel-, Rollen- und Übersichtskarten
Pandemie – Infektions-, Spiel-, Rollen- und Übersichtskarten
Infektions-, Spiel-, Rollen- und Übersichtskarten

Infektionskarten sorgen für die Ausbreitung einer Seuche, in dem sie eine Stadt nennen in der weitere Erreger auftauchen.

Jeder Spieler erhält eine Rollenkarte und damit eine spezielle Fähigkeit, die es im Spiel zielgerichtet einzusetzen gilt.

Mit Hilfe der Spielerkarten bewegen sich die Spieler von Ort zu Ort, errichten Forschungslabore und entwickeln Gegenmittel.

Auf den Übersichtskarten sind die einzelnen Zugmöglichkeiten der Spieler zu sehen.

Pandemie - Marker
Pandemie – Marker
Marker

Der Ausbruchsmarker (Pfeile) zeigt an, wie häufig es bisher zu Ausbrüchen von Seuchen auf der Welt gekommen ist. Zu einem Ausbruch kommt es, wenn in einem Ort mehr Seuchenwürfel einer Farbe liegen, als dort maximal liegen dürfen (Maximum = 3).

Erreicht dieser Marker das Ende der Ausbruchsleiste, dann verlieren die Spieler das Spiel.

Der Marker für die Infektionsrate zeigt an, wie viele neue Infektionskarten am Ende eines Spielerzuges aufgedeckt werden. Je mehr Karten aufgedeckt werden, desto schneller wird die Erde von den Seuchen überrannt.

Die Gegenmittelmarker gibt es in den 4 Seuchen-Farben. Wird ein Gegenmittel in einem Forschungslabor entwickelt, dann dürfen die Spieler immer alle Seuchenwürfel mit einer Aktion in einer Stadt entfernen. Sind alle Seuchenwürfel auf der Erde entfernt, dann gilt die Seuche als besiegt und der Marker wird umgedreht. Neue Infektionskarten mit dieser Seuche werden von nun an ignoriert.

Das Video zeigt einen Ausschnitt aus einem Pandemie-Spiel. Es ist ein Live-Mittschnitt und daher nicht kommentiert. Bitte nicht wundern, dass der Arzt (orange) mit der lilafarbenen Figur spielt. Die Spielerin mag lila halt lieber als orange ;-)

Videolänge: 6 Min. 15 Sek. (19 MB)

Im Folgenden werden die ersten Spielrunden abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie -
Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie -
Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie -
Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie -
Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie -
Pandemie - Pandemie - Pandemie - Pandemie -      
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Jeder Spieler erhält eine Rollenkarte und die dazugehörige Spielfigur.
- Die Spielfiguren und ein Forschungslabor kommen nach Atlanta.
- Der Infektions- und Ausbruchsmarker kommen auf ihr Startfeld.
- Jeder Spieler erhält bei 4 Spielern zwei, bei 3 Spielern drei und bei 2 Spielern vier zufällige Spielerkarten.
- Es werden je nach Schwierigkeitsgrad 4, 5 oder 6 gleichmäßige Kartenstapel aus allen Spielerkarten gebildet. In jeden Stapel wird eine Epidemiekarte gemischt und alle Stapel anschließend aufeinander gelegt.
- Jetzt wird die Startverseuchung festgelegt. Hierzu werden nacheinander 9 Infektionskarten umgedreht. Auf die Städte der ersten drei Infektionskarten werden je 3, auf die Karten vier bis sechs 2 und auf die letzten drei Karten nur noch 1 Seuchenwürfel gelegt.

Spielablauf:

Phase 1: Bis zu 4 Aktionen ausführen.
- Ein Spieler kann auch weniger als 4 Aktionen ausführen.

Phase 2: 2 Spielerkarten ziehen.
- Wird eine Epidemiekarte gezogen, dann wird das Spiel unterbrochen und die 3 Schritte auf der Karte vollzogen. Der Spieler erhält für die Epidemiekarte keine weitere Spielerkarte.

Phase 3: Den Überträger spielen.
- Je nach dem Stand der Infektionsrate werden 2 bis 4 Infektionskarten aufgedeckt und in jede Stadt 1 Seuchenwürfel gelegt.
- In eine Stadt werden keine Seuchenwürfel gelegt, wenn hier schon 3 Seuchenwürfel dieser Farbe liegen. Stattdessen werden in alle mit dieser Stadt verbunden Städte je 1 Seuchenwürfel dieser Farbe gelegt. Hierdurch können auch Mehrfachausbrüche/eine Kettenreaktion stattfinden. Der Marker auf der Ausbruchsleiste wird ein Feld weitergeschoben.

Spielende:

Das Spiel endet und die Spieler…

- verlieren, wenn ein Seuchenwürfel gelegt werden muss, aber keiner mehr im Vorrat ist, der 8. Ausbruch stattgefunden hat oder ein Spieler vom Spielerzugstapel keine Karte mehr ziehen kann, weil er leer ist.
- gewinnen, wenn sie das 4. Gegenmittel entdeckt haben.

Spielmaterial verstauen
Pandemie - Spielmaterial verstauen

Da die Spielbox von "Pandemie" keine ausreichende Unterteilung besitzt und das Spielmaterial daher etwas umständlich in Plastiktüten verpackt werden muss, bietet sich eine Sortierbox von Conrad mit 5 Fächern an.

Hier passen alle Seuchenwürfel, Spielfiguren und Forschungslabore hinein und die Box selbst passt auch sehr gut in die Spielschachtel.

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
45 – 60
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

brettspiele-report Bewertung Pandemie
Aufteilung der Spielbox:  5
Qualität des Spielmaterials:  19
Umfang des Spielmaterials:  12
Anleitung:  17
Anspruch an die Spieler:  13
Gedächtnis:  7
Interaktion der Mitspieler:  15
Komplexität:  6
Langzeitspaß:  18
Strategie:  13
Zufall:  7
Preis/Leistungsverhältnis:  16
Bewertung:  18


Meinung brettspiele-report:

"Pandemie" ist ein kooperatives Spiel, bei dem neben einer guten Abstimmung auch genügend Glück vorhanden sein muss.

Der Schwierigkeitsgrad kann zwar durch die Anzahl an Epidemiekarten mitbestimmt werden, aber der Zeitpunkt ihres Erscheinens ist mit ausschlaggebend für den Spielgewinn und dieser ist zufällig.

Auch das ziehen passender Spielerkarten ist ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Glück hin oder her gehört die Abstimmung der eigenen Züge und das richtige Nutzen der speziellen Rollenfähigkeiten auf jeden Fall zum A und O des Spiels.

Wie immer bei Abstimmungen heißt es auch manchmal sich dem Willen der Mehrheit zu fügen und seinen Zug ganz oder teilweise fremdbestimmen zu lassen. Dies schadet dem Spielspaß nicht, es sein denn ein Spieler reißt die Rolle des Spielführers an sich und will immer alle Züge bestimmen. Aber dies hängt dann von den Spielern ab und nicht vom Spiel.

Wenn die ein oder andere Epidemiekarte schon gekommen ist, wird außerdem das im Auge behalten schon gezogener Infektionskarten und dadurch die Eingrenzung auf noch kommende Infektionskarten immer wichtiger. Wer weiß wo eine Gefahr wahrscheinlicher wird und daher Seuchenwürfel entfernt werden müssen bleibt länger am Leben.

Gut finde ich hier, dass sich die Spieler schon gezogene Infektionskarten ansehen dürfen und somit der Memory-Effekt stark reduziert wird.

Das Spielprinzip ist wirklich gut, schnell verstanden und funktioniert mit einer tödlichen Geschwindigkeit. Es passt daher exzellent zum Thema einer Pandemie.

Wer sich somit nicht ab und an durch ein wenig Kartenpech die Laune verderben lässt und ein gutes kooperatives Spiel sucht was einen schnellen Einstieg ins Spiel ermöglicht, der ist bei "Pandemie" genau richtig.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Pandemie Pandemie

Amazon: Pandemie – 28,98 EUR
buecher.de: Pandemie – 29,95 EUR
Spiele-Offensive: Pandemie – 29,99 EUR
myToys: Pandemie – 29,99 EUR
bol.de: Pandemie – 34,99 EUR

Angebot Plastikbox:
Conrad Plastikboxen - 5 Fächer-Box Conrad Plastikboxen – 5 Fächer-Box

1x – 5 Fächer-Box für Seuchenwürfel, Spielfiguren und Forschungslabore – ab 0,68 EUR/Stck.

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (27. Mai. 2010) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 16.11.15
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 19,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,50
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Pandemie

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 95 Bewertungen, Durchschnitt: 5,04 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

5 Kommentare »

  1. Fabian schreibt:

    eines der besten Spiele der letzten Jahre! Wirklich super gemacht und sehr spannend!

    13. Jan. 2014 | #

  2. Seebus schreibt:

    Meine Vorredner haben schon recht, es ist ein sehr schönes Spiel mit einer tollen Spieldynamik.
    Leider habe ich aber meine Spielmotivation verloren, da wir bisher jede Runde, trotz leichtestem Schierigkeitsgrad verloren haben!!! :(

    Wenn jemand einen Tipp für mich und meine Freunde hat, dann könnte vllt. wieder neue Motivation aufkomme! ;)

    23. Aug. 2013 | #

  3. Anna schreibt:

    Ich finde das Spiel auch sehr gut, allerdings habe ich einen Kommentar zu Akis Meinung: Bei uns dauert das Spiel immer ziemlich lange (weil wir vielleicht nicht mehr so schnell gegen das Spiel verlieren?). Außerdem hat sich gezeigt, dass manche Leute die Regeln nur sehr schwer verstehen aufgrund der verschiedenen Kartensets und Marker etc. Es ist ein SUPER Spiel für eine Gruppe von Freunden, die etwas gemeinsam spielen wollen, aber gerade keine Lust auf Konkurrenz und Stress im Spiel haben. Es kann etwas schwierig sein, wenn ein Spieler dabei ist, der alle dominieren und für alle planen möchte, da hilft nur nettes Ermahnen, dass man selber denken möchte ;) viel Spaß beim Spielen!

    6. Jan. 2011 | #

  4. Aki schreibt:

    Das Schöne an diesem Spiel ist, dass man die Regeln relativ schnell begreift und ein Spieldurchgang nicht so lange dauert. So kann man der Motivation, gleich noch einmal zu spielen, weil das Team verloren hat, gleich nachgeben. ;-)
    Wir haben das Spiel mit meinen Eltern (beide fast 70) begonnen und dann gut 4 Stunden durchgespielt, weil es einfach jedes Mal auf’s Neue viel Spaß gemacht hat. Das ist ein tolles Spiel für Gelegenheitsspieler, die vielleicht auch nur mal kurz nach dem Kaffeetrinken spielen wollen. Und die Interaktion ist auch sehr hoch. Zudem gibt es keinen Gegenspieler, Verräter oder Spieler, der die Seite wechselt. Also immer ein schönes Miteinander. Die Wahrscheinlichkeit, dass man gewinnt ist im Vergleich zu anderen Spielen wahrscheinlich höher, aber bei weitem alles andere als selbstverständlich. Rundum gelungenes Spiel, wie ich finde.

    24. Okt. 2010 | #

  5. Hotep schreibt:

    Alternativ zur Conrad-Sortierbox kann man sich auch die Pandemie Erweiterung “Auf Messers Schneide” kaufen. Dort liegen einige stilvolle Plastik-Petrischalen bei :)

    Abgesehen davon und einen Haufen neuer Rollenkarten besteht die Erweiterungen aus drei Teilen
    1. Andere Epidemie-Karten, die eine der vier Seuchen besondere Eigenschaften zuweist und damit schwerer zu bekämpfen macht.
    2. Eine fünfte Seuche die sich international und nach anderen Regeln ausbreitet.
    3. Die Rollenkarte “Bioterrorist”, damit wird ein “alle gegen einen” Spiel möglich. Mit Anleihen von “Scotland Yard”.

    Mir gefallen Pandemie und “Auf Messers Schneide” sehr gut. Man kann es auch ausgezeichnet zu zweit spielen.

    Hotep

    27. Mai. 2010 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Pandemie
[gelesen: 58834 | heute: 21 | zuletzt: September 30, 2016]