Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
28. Apr. 2019
Meduris – Der Ruf der Götter
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autoren:
Haba
2016
Stefan Dorra | Ralf zur Linde
Meduris - Spielbox
Meduris – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Die Kelten sind dem Ruf ihrer Götter zum Berg Meduris gefolgt.

Schnell bauen sie die ersten Hütten und vereinen diese zu immer größer werdenden Siedlungen.

Der Berg gibt ihnen dabei alle Güter die sie brauchen, um nicht nur Hütten und Tempeln zu errichten, sondern auch Opfergaben an die Götter zu erbringen.

Wer bei Spielende am besten gebaut und geopfert hat wird zum neuen Anführer des Stammes ernannt.

Top-Angebot:

Amazon
Meduris – 20,87 EUR

Meduris - Spielmaterial
Meduris – Spielmaterial
Spielmaterial

  1. 40 Hütten (12x blau, 12x lila, 8x hellgrün und 8x rot), 10 Arbeiter (3x blau, 3x lila, 2x hellgrün und 2x rot), 1 Druide, 1 Würfel, 4 Punktezähler (je 1 pro Farbe) und 4 100er Chips (je 1 pro Farbe).
  2. 8 Tempel (je 2 pro Farbe), 9 Runensteine, 6 Bonus-Chips, 72 Güter ( je 18x Stein, Holz, Kupfer und Wolle), 1 zweiseitiger Spielplan, 4 Sichtschirme, 1 Spielanleitung in Deutsch und Englisch und 5 Polybeutel.
Meduris - Spielplan
Meduris – Spielplan
Spielplan

Der Spielplan zeigt den Berg Meduris und an seinen 4 Hängen können die Spieler ihre benötigten Güter (Stein, Holz,…) besorgen.

Die Felder, welche den Berg umkreisen, werden als Bauplatz für Hütten oder Tempel genutzt.

An jedem Feld sind dazu 2 Güter abgebildet, welche die Spieler als Baukosten bezahlen müssen.

An den Feldern befindet sich der Druidenpfad und um den Spielplan herum verläuft die Siegpunkteleiste.

Meduris - Hütte, Tempel, 100er-Chip, Arbeiter und Punktezähler
Meduris – Hütte, Tempel, 100er-Chip, Arbeiter und Punktezähler
Hütte, Tempel, 100er-Chip, Arbeiter und Punktezähler

Hütte
Werden von Spielern errichtet, um Siegpunkte durch Opfergaben oder dem Erhalt von Runensteinen zu erlangen.

Tempel
Grenzen Siedlungen voneinander ab und bringen bei Spielende Siegpunkte.

100er-Chip
Zeigen an, ob ein Spieler mehr als 100 Siegpunkte hat.

Arbeiter
Werden am Berg eingesetzt, um Güter für den Spieler zu besorgen.

Punktezähler
Zeigt die aktuellen Siegpunkte an.

Meduris - Druide und Würfel
Meduris – Druide und Würfel
Druide und Würfel

Druide
Zieht auf dem Pfad des Druiden von Hütte zu Hütte und verlangt von deren Besitzern Opfergaben.

Würfel
Jeder Spieler würfelt zu Beginn seines Spielzugs den Kleinen Ertrag aus, welcher immer alle Spieler betreffen kann.

Meduris - Runensteine und Bonuschips
Meduris – Runensteine und Bonuschips
Runensteine und Bonuschips

Runensteine
Erhält ein Spieler, wenn er eine Hütte errichtet. Runensteine bringe im Spiel und bei Spielende Siegpunkte.

Bonuschips
Liegen auf zufälligen Feldern des Spielplans und gehen an den Spieler, der auf diesem Feld eine Hütte errichtet. Sie können zum Beispiel als Opfergabe dienen oder bringen direkt Siegpunkte.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris -
Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris -
Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris -
Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris -
Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris - Meduris -
Meduris - Meduris - Meduris - Meduris -      
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

– Der Spielplan wird mit der der Spieleranzahl entsprechenden Seite ausgelegt
– Jeder Spieler erhält einen Sichtschirm, jedes Gut einmal und in einer Farbe 2 Tempel, 12 (2 Spieler) bzw. 8 Hütten (3 oder 4 Spieler), 1 Punktezähler und 3 (2 Spieler) bzw. 2 – Arbeiter (3 oder 4 Spieler)
– Die 6 Bonus-Chips kommen offen und zufällig mit einem Mindestabstand von 3 Feldern auf Felder des Spielplans
– Der Druide kommt auf seinen Tempel
– Runensteine, Würfel und 100er-Chips werden bereitgelegt
– Die Güter kommen nach Art getrennt auf die entsprechende Seite des Berges

Spielablauf:

Der Spielzug eines Spielers besteht aus 2 Phasen:
– Kleiner Ertrag auswürfeln und entsprechend dem Ergebnis abhandeln.
– Entweder einen Großen Ertrag durch das Versetzen eines Arbeiters nehmen oder
– eine Hütte bauen, ggf. Bonus-Chip nehmen und den Druiden voranziehen oder
– einen Tempel errichten und den Druiden voranziehen

– Anschließend ist im Uhrzeigersinn der nächste Spieler am Zug

– Sobald der Druide den Pfad des Druiden erreicht zieht er immer von Hütte zu Hütte. In einer Siedlung zieht er in einem Zug immer an allen Hütten vorbei. Spieler können Güter opfern, um Siegpunkte zu erhalten
– Überquert der Druide den Fluss, so findet eine Runen-Zwischenwertung statt

Spielende:

Sobald ein Spieler alle Tempel und Hütten gebaut hat gibt es eine finale Wertung:
– Jede Hütte darf noch einmal ein Opfer darbringen
– Alle Tempel werden gewertet
– Alle Runensteine in Spielerbesitz werden gewertet

– Es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten

Spielanleitung

Spielanleitung Meduris Spielanleitung von Meduris als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Meduris

Dateigröße: 2,1 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
75
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
10
Jahre

brettspiele-report Bewertung Meduris
Aufteilung der Spielbox:  0
Qualität des Spielmaterials:  18
Umfang des Spielmaterials:  6
Anleitung:  15
Anspruch an die Spieler:  3
Gedächtnis:  9
Interaktion der Mitspieler:  7
Komplexität:  4
Langzeitspaß:  13
Strategie:  12
Zufall:  8
Preis/Leistungsverhältnis:  15
Bewertung:  12

Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial ist typisch Haba, also von guter Qualität. Die Holz-Komponenten sind sehr stabil und gut lackiert. Die Pappteile sind auch dick genug, um länger durchzuhalten.

Die Spielanleitung ist an sich gutgeschrieben, nur bei der Beschreibung des Spielgeschehens könnte man, bedingt durch die vielen Pfeile, etwas durcheinander kommen.

Das Spiel selbst hat einen sehr einfachen Spielablauf, welcher sich aus einer Glückskomponente und einem strategischen Teil zusammensetzt. Im strategischen Teil muss sich der Spieler aber nur für eine von drei Möglichkeiten (Ertrag, Hütte bauen oder Tempel errichten) entscheiden. Somit werden Spieler nicht von übermäßigen Entscheidungsmöglichkeiten erschlagen.

Dem schnellen Spieleinstieg stehen somit keine Hürden im Weg. Die Spieler brauchen aber schon Spielerfahrung, wenn es darum geht die eigenen Hütten richtig zu platzieren, den richtigen Ort und Zeitpunkt für die Tempel zu finden und gekonnt mit den Ressourcen umzugehen.

Bei den Ressourcen ergibt sich meines Erachtens auch der einzige Knackpunkt im Spiel, da in unseren Gruppen die Spieler vor dem Beenden des Spiels erst einmal alle Güter im Spiel gehortet haben. Somit gab es rundenlang nur Rohstoffaktionen und erst als alle weg waren wurde das Spielende eingeleitet. Natürlich könnte ein Spieler dies auch früher einleiten, aber dann holen sich seine Mitspieler in ihren Spielzügen Güter, welche sie dann noch in der letzten Wertung des Druiden in Siegpunkte verwandeln können. Außerdem müssen vor allem bei 4 Spielern gegen Spielende viele Güter für den Bau einer Hütte ausgegeben werden, da immer benachbart zu anderen Hütten gebaut wird. Diese Güter stehen dann nicht mehr für die finale Wertung zur Verfügung.

Der Spielablauf hat aber durchaus einen guten Spannungsbogen. Zu Beginn bauen die Spieler noch einzelne Hütten, um Güter zu sparen, welche dann im Spielverlauf zu Siedlungen verschmelzen. Tempel begrenzen diese Siedlungen und können so auch die Baukosten für neue Hütten begrenzen. Die Wertungen des Druiden werden immer länger, da er immer alle Hütten einer Siedlung abklappert. Auf diese Umstände müssen sich die Spieler im Spielverlauf einstellen.

Interaktion – Die Interaktion bei Meduris ist durchaus hoch, da der Würfelwurf beim Kleinen Ertrag für alle Spieler gilt, auch wenn das Würfelresultat nicht beeinflussbar ist und die Güter für die Mitspieler daher nur unfreiwillig gegeben werden.

Beim Großen Ertrag nutzen die Spieler hingegen gezielt die Arbeiter anderer Spieler, um möglichst viele Güter zu erlangen. Aber auch hier werden die Güter an alle beteiligten Spieler verteilt.

Dazu kommt noch das gezielte Wegnehmen von Runensteinen oder das Abgrenzen von Siedlungen durch Tempel.

Keinen Einfluss haben die Spieler auf die Möglichkeiten eines Spielers. Sie können ihm also keine Güter wegnehmen, seine Arbeiter umsetzen oder die Wertung seiner Hütte durch einen Druiden verhindern.

Spieleranzahl – Der Spielplan ist doppelseitig bedruckt und die zu spielende Seite hängt von der Anzahl der Spieler ab. Unabhängig von der Anzahl der Spieler hat der Spielplan 3 Steinfelder für den Druiden, bevor dieser den Pfad des Druiden betritt.

Bei 4 Spielern gibt es 40 Felder zum Bauen von Tempeln und Hütten, also 10 pro Spieler. Bei 2 und 3 Spielern sind es 32, also 16 bei 2 Spielern oder knapp 11 bei 3 Spielern. 2 Spieler haben somit die größte Auswahl, aber auch die meisten Hütten, die sie bauen müssen. Dem Mehr an Feldern stehen auch ein Mehr an Hütten gegenüber. 12 Hütten bei 2 Spielern und 8 Hütten bei 3 und 4 Spielern.

Dem Spiel liegen nicht von jeder Farbe 12 Hütten bei, sondern nur von 2 Farben (blau und lila). In einem 2-Personenspiel müssen die Spieler daher immer diese beiden Farben nehmen.

Die Unterschiede in der Spieleranzahl dürften nicht überraschen. Je weniger Spieler teilnehmen, desto schneller ist man selbst wieder am Zug, desto weniger hat sich auf dem Spielplan verändert, aber desto mehr Hütten muss man errichten. Tendenziell werden die Spieler mit steigender Spieleranzahl mehr interagieren, da einfach mehr Arbeiter unterwegs sind und mehr Spieler Hütten errichten.

Strategie vs. Glück – Hier teilt sich Meduris in zwei Teile. Der so genannte Kleine Ertrag ist reines Glück und hierdurch können Spieler durchaus mehr Güter als manche ihrer Mitspieler erhalten, inklusive dem daraus entstehenden Spielvorteil beim Bau von Hütten oder der Abgabe von Opfergaben an den Druiden.

Die eigene Aktion kann und muss demgegenüber schon gut überdacht sein. Natürlich kann die Planung nur auf Basis der eigenen Rohstoffsituation erfolgen, aber man sollte schon einen Plan davon haben wohin die Reise gehen soll.

Tempel sollten im richtigen Augenblick an die richtige Stelle platziert werden. Runensteine sind eine gute Quelle für Siegpunkte während des Spielverlaufs und es sollten immer genug Güter vorrätig sein, um die Opfergabe an den Druiden zu leisten. Hier wäre es nie gut Siegpunkte zu verlieren.

Daher ist die häufigste Hauptaktion im Spiel auch das Nehmen von Gütern.

Fazit: Meduris bietet ein einfaches Spielprinzip, schön präsentiert.

Die Spieler müssen, auch wenn die Aktionsmöglichkeiten übersichtlich sind, ihre Spielzüge durchaus planen.

Da alles über die Güter im Spiel läuft, ist das Nehmen neuer Güter die mit Abstand häufigste Aktion. Dies könnte dem ein oder anderen etwas monoton auffallen bzw. Spielern langweilig werden.

Alles in allem solide, aber das erste Spiel aus der Game Night approved-Reihe, Abenteuerland, hat mir besser gefallen, da es einen für mich spannenderen Mechanismus beinhaltet.

Angebote in deutscher Sprache:

Meduris Meduris

Amazon: Meduris – 20,87 EUR
myToys: Meduris – 22,99 EUR
Spiele-Offensive: Meduris – 29,99 EUR
buecher.de: Meduris – 31,95 EUR
Hugendubel.de: Meduris – 34,99 EUR
Thalia.de: Meduris – 34,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (28. Apr. 2019) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 
 
 Versandkosten, Stand 15.04.2019
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Hugendubel.de
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Thalia.de
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
bis 19,89
-
-
bis 24,99
bis 24,99
Versandkosten
EUR
2,99
3,00
0,00
2,99
2,95
4,95
2,95
3,90
3,00
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
ab 19,90
 
 
ab 25,00
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
0,00
 
 
0,00
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Meduris

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut (Noch keine Bewertung)
Loading...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Meduris
[gelesen: 3863 | heute: 6 | zuletzt: August 23, 2019]