Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
5. Jan. 2014
Russian Railroads
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autoren:
Auszeichnungen:
Hans im Glück
2013
Helmut Ohley | Leonhard Orgler
Empfehlungsliste Kennerspiel des Jahres 2014
Deutscher Spiele Preis 2014
Spiele Hit für Experten 2014
Russian Railroads - Spielbox
Russian Railroads – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Die Industrialisierung in Russland beginnt und damit verbunden der dringend benötigte Ausbau der Eisenbahn.

Um die industrielle Revolution zu ermöglichen, schlüpfen die Spieler in die Rolle von Eisenbahnmogulen, welche bis zu 3 Eisenbahnstrecken bauen und die Industrie des Landes weiterentwickeln.

Die Spieler bauen dabei nicht gemeinsam auf einem Spielplan an den 3 Strecken, sondern jeder für sich auf seinem Spielertableau. Die 3 Strecken sind zwar für alle Spieler gleich, aber jeder Spieler kann nur seine eigenen Gleise befahren.

Zusätzlich schreitet die Entwicklung der Eisenbahnen voran, von der Draisine bis zur großen Dampflokomotive ist alles dabei. Je leistungsstärker die Lokomotive ist, welche eine Strecke befährt, desto weiter fährt sie auf der Strecke und der Spieler erhält so mehr Punkte und kann bestimmte Felder an der Strecke aktivieren.

Gespielt wird nur über 7 (4 Spieler) bzw. 6 Runden (2 oder 3 Spieler).

Top-Angebot:

Amazon
Russian Railroads – 35,98 EUR

Russian Railroads - Spielmaterial
Russian Railroads – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 4 Kiev-Medaillen, 4 Aufwerter, 4 100/200er-Punkteplättchen, 4 300/400er-Punkteplättchen, 37 Lokomotiven (je 4x 1-8er-Loks und 5x 9er-Lok) und 15 Ingenieure.
  2. 4 Übersichtskärtchen, 4 Reihenfolge-, 10 Spielende-, 4 Startbonuskarten, 10 Polybeutel und 1 Spielplan.
  3. 18 Münzen, 28 ?-Plättchen (4 identische Sets mit je 7 verschiedenen Plättchen), 20 Verdopplerplättchen, 35 Arbeiter (je 8 pro Spielerfarbe, 2 türkise und 1 schwarzer) und 8 Anzeigefiguren (je 2 pro Spielerfarbe).
  4. 5 ?-Karten, 1 Letztrundenplättchen, 48 Gleise (12x schwarz. 12x grau, 12x braun, 8x natur und 4x weiß), 8 Industriemarker, 4 Spielertableaus und eine Spielanleitung in Deutsch.
Russian Railroads - Spielplan für 3 bis 4 Personen
Russian Railroads – Spielplan für 3 bis 4 Personen
Spielplan für 3 bis 4 Personen

Um den Spielplan herum verläuft die Zählleiste. Hier halten die Spieler ihren aktuellen Punktestand fest.

Links befinden sich Aktionsfelder für den Streckenbau. Spieler setzen hier ihre Arbeiter ein, um Strecken bestimmter Farbe zu bauen.

Oben in der Mitte wird die Spielerreihenfolge festgehalten und rechts davon neue Lokomotiven oder Fabriken gekauft, die Industrialisierung vorangetrieben und es gibt ein paar sonstige Aktionen, wie neue Münzen oder zusätzliche Arbeiter.

Unten liegen die im Spiel befindlichen Ingenieure aus. Die Spieler können jede Runde einen bestimmten davon kaufen und die Aktion von bis zu zwei anderen Ingenieuren nutzen.

Russian Railroads - Spielplan für 2 Personen
Russian Railroads – Spielplan für 2 Personen
Spielplan für 2 Personen

Der Spielplan ist doppelseitig bedruckt und auf der anderen Seite befindet sich das Spielfeld für 2 Personen.

Im Vergleich zum 3 bis 4 Personenspiel gibt es hier 5 Aktionsfelder und ein Ingenieursfeld weniger. Da jeder Ingenieur für 1 Spielrunde steht, spielen 2 Personen auch nur 6 statt 7 Runden.

Weggefallen sind die Möglichkeiten 2 schwarze oder 2 graue Gleise für 1 Arbeiter zu bewegen, eine Lok oder Industrie für 2 Arbeiter zu kaufen, für 2 Arbeiter den Industriemarker und ein schwarzes Gleis um ein Feld zu bewegen und das Anheuern der beiden türkisen Arbeiter.

Außerdem besteht die Spielerreihenfolge nur noch aus 2 Feldern und es kann hier nur 1 Arbeiter für den Startspieler in der nächsten Runde eingesetzt werden.

Russian Railroads - Spielertableau
Russian Railroads – Spielertableau
Spielertableau

Auf seinem Spielertableau baut jeder Spieler an den 3 Strecken Transsib, Petersburg und Kiev.

Der Fortschritt wird durch die darauf liegenden Gleise festgehalten.

An der links Seite werden Loks angelegt, um anzuzeigen wie weit ein Spieler diese Strecke befahren kann. Nur bei der obersten Strecke gibt es noch ein zusätzliches Feld für eine zweite Lok und hier werden die Zahlen beider Loks addiert.

Unten befindet sich die Industrieleiste. Hier wird der industrielle Fortschritt eines Spielers festgehalten. In den eckigen Ausbuchtungen werden im Spiel Fabriken gelegt und der darauf ziehende Industriemarker aktiviert die Fähigkeit der Fabrik, zum Beispiel 2 Verdoppler nehmen.

Russian Railroads - Arbeiter und Anzeigefiguren
Russian Railroads – Arbeiter und Anzeigefiguren
Arbeiter und Anzeigefiguren

Arbeiter
Jeder Spieler hat Arbeiter in eigener Spielerfarbe, um Aktionsfelder auf dem Spielplan und eigenen Ingenieuren zu aktivieren.

Außerdem gibt es 2 türkise Arbeiter, welche sich jeder Spieler von dem dazugehörigen Aktionsfeld holen kann. Sie können nur in der aktuellen Runde verwendet werden.

Der schwarze Arbeiter kommt über eine bestimmte ?-Karte ins Spiel, welche sich ein Spieler über ein bestimmtes ?-Plättchen holen kann. Dieser Arbeiter bleibt dauerhaft beim Spieler.

Anzeigefiguren
Zeigen die aktuellen Punkte und die Spielerreihenfolge an.

Russian Railroads - Gleise
Russian Railroads – Gleise
Gleise

Die Spieler halten die Entwicklung ihrer 3 Strecken durch die dort verbauten Gleise fest.

Je nach Strecke dürfen aber nicht immer alle Gleisarten verbaut werden. Auf der Transsib dürfen alle 5 Gleisarten und auf der Strecke Moskow – Kiev nur 3 Gleisarten verbaut werden.

Die Farbe des Gleises zeigt an, wie viele Punkt ein Spieler pro Streckenabschnitt (Feld) erhält. Schwarz bringt zum Beispiel immer 0 Punkte und weiß 7 Punkte pro Feld.

Die Herausforderung im Spiel ist, dass die Gleise immer in der Reihenfolge schwarz, grau, braun, natur und weiß gebaut werden müssen. Um an die wertvollen Gleise zu kommen, müssen Spieler somit immer auch die anderen Gleisarten stark ausgebaut haben.

Bei den Punkten zählt jedes Feld vom Gleis bis zu Start der Strecke bzw. bis zum Gleis davor, wenn die anliegende Lok/anliegenden Loks mit ihrer Reichweite bis zum Gleis kommen. Andernfalls gibt es nur Punkte bis zur maximalen Reichweite der Lok(s).

Russian Railroads - Lokomotiven und Fabriken
Russian Railroads – Lokomotiven und Fabriken
Lokomotiven und Fabriken

Die Lokomotiven sind doppelseitig bedruckt. Auf der Vorderseite befinden sich Lokomotiven und auf der Rückseite Fabriken. Über Aktionsfelder erhält ein Spieler Lokomotiven und Fabriken.

Lokomotiven
Werden benötigt, um die Felder der Strecke an der sie anliegen zu aktivieren. Punkte oder besondere Boni erhält ein Spieler nämlich nur, wenn die Lok auch eine entsprechende Reichweite besitzt.

Die Zahl entspricht dabei der Reichweite, also von 1 = 1 Feld bis 9 = 9 Felder.

Fabriken
Werden in die fehlenden 5 Stellen der Industrieleiste gelegt und vervollständigen diese.

Zieht der Industriemarker auf eine Fabrik, dann wird diese aktiviert und der Spieler erhält den dazugehörigen Bonus.

Russian Railroads - Ingenieure
Russian Railroads – Ingenieure
Ingenieure

Von den 15 Ingenieuren werden zu Spielbeginn zufällig 3 Ingenieure Typ A und 4 Ingenieure Typ B ausgelegt (nur 4 Personen-Spiel).

Jeder Ingenieur hat ein Aktionsfeld, welches die Spieler nutzen können, wenn sie ihn entweder gekauft haben oder er mit dieser Seite auf dem Spielplan ausliegt.

Außerdem zeigt jeder Ingenieur einen Punktewert an, welcher wichtig ist bei der Endwertung und bei einer bestimmten Fabrik, welche diese Punkte direkt in Siegpunkte verwandelt.

Russian Railroads - Fragezeichen-Plättchen
Russian Railroads – ?-Plättchen
?-Plättchen

Jeder Spieler besitzt das gleiche Set aus 7 ?-Plättchen.

Während des Spiels kann ein Spieler maximal 4 der 7 ?-Plättchen benutzen. Um ein ?-Plättchen benutzen zu können, muss ein Spieler mit einem schwarzen Gleis (gibt es 3-mal) und einer entsprechender Lok ein bestimmtes Feld auf seinen Strecken erreichen oder der Industriemarker muss auf ein bestimmtes Feld ziehen.

Jedes ?-Plättchen kann nur einmal eingesetzt werden und bringt in dem Augenblick seines Einsatzes einen einmaligen Effekt, zum Beispiel mehr Punkte für braune, naturfarbene und weiße Gleise oder 3 Verdoppler.

Russian Railroads - Fragezeichen-, Spielende-, Startbonus- und Reihenfolgekarten
Russian Railroads – ?-, Spielende-, Startbonus- und Reihenfolgekarten
?-, Spielende-, Startbonus- und Reihenfolgekarten

?-Karten
Der Spieler erhält je nach Karte einen einmaligen oder dauerhaften Vorteil. In diesem Fall den schwarzen Arbeiter und eine zusätzliche schwarze Gleisbewegung, wenn der schwarze Arbeiter auf einem Aktionsfeld schwarze Gleise bewegt.

Spielendekarten
Bringen bei Spielende zusätzlich Punkte. Hier zum Beispiel Punkte, wie die Summe der Zahlen auf allen seinen Lokomotiven beträgt. Manche Spielendekarten haben auch Mindestbedingungen wie zum Beispiel mindestens 4 Verdoppler an der Strecke Transsib.

Startbonuskarten
Die Spieler 2 bis 4 dürfen sich einen der 4 Boni aussuchen. Hier zum Beispiel eine zusätzliche Münze nehmen. Es beginnt der letzte Spieler bis hin zum zweiten Spielern. Der Startspieler geht immer leer aus.

Reihenfolgekarten
Zeigen die Spielerreihenfolge an, da bei Russian Railroads nicht per se im Uhrzeigersinn gespielt wird. Die Spieler 2, 3 und 4 erhalten außerdem noch Punkte, wenn sie ihre Spielrunde beendet haben.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads - Russian Railroads -
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Entsprechende Seite des Spielplans wählen (2 Personen oder 3 bis 4 Personen).
- Alle 100/200er-, 300/400er-Punkte, Verdopplerplättchen und Münzen bereit legen.
- Alle 5 ?-Karten offen auslegen.
- Die 48 Gleise werden nach Farben sortiert und bereit gelegt.
- Die 10 Spielendekarten verdeckt mischen, 2 zufällige Karten unbesehen in die Schachtel zurücklegen und die restlichen 8 Karten als verdeckter Stapel bereit legen.
- Die 37 Lokomotiven nach Zahl sortiert (die 9er-Lok ohne violette Rückseite zur entsprechenden ?-Karte legen) und pro Zahl gestapelt.
- Jeder Spieler erhält eine 1er-Lok (stellt er an eine beliebiges Strecke), 3 schwarze Gleise (auf jeder Strecke kommt ein schwarzes Gleis auf das Feld 1), ein Industriemarker (Feld 0 der eignen Industrieleiste), ein Set ?-Plättchen, einen 2. Industriemarker, eine Kiev-Medaille, ein Aufwerter, eine Münze und in seiner Farbe ein Spielertableau, beide Anzeigefiguren und 5 (4 Spieler) bzw. 6 (2 oder 3 Spieler) Arbeiter. Die restlichen Arbeiter werden zur Seite gelegt.
- Die 2 türkisfarbenen Arbeiter kommen auf das dazugehörige Feld auf dem Spielplan und der schwarze Arbeiter zur entsprechenden ?-Karte.
- Die 15 Ingenieure werden nach A und B sortiert, getrennt gemischt und zufällig auf die Felder 1 bis 3 drei A- und auf die Felder 4 bis 7 vier B-Ingenieure gelegt (4 Spieler). Bei 2 oder 3 Spielern werden nur 3 Ingenieure Typ B auf die Felder 4 bis 6 gelegt.
- Die benötigten Reihenfolgekarten werden gemischt und zufällig je eine Karte an jeden Spieler ausgeteilt.
- Jeder Spieler stellt eine seiner Anzeigefiguren auf das Feld 100 der Zählleiste und die andere auf das Feld der Reihenfolgeleiste, dessen Zahl seine Reihenfolgekarte zeigt.
- Die Spieler 4, 3 und 2 wählen noch eine Startbonuskarte aus und erhalten den darauf abgebildeten Bonus.

Spielablauf:

- In Spielerreihenfolge setzen die Spieler ihre Arbeiter und/oder ihre Münzen in der geforderten Anzahl auf ein freies Aktionsfeld.
- Die Aktion des so aktivierten Aktionsfeldes muss vollständig ausgeführt werden.
- Mögliche Aktionen sind: Streckenbau, Lokomotiven, Fabriken, Industrialisierung oder sonstige Aktionsfelder.
- Hat ein Spieler ein Aktionsfeld genutzt, dann ist der nächste Spieler am Zug.
- Kann oder will ein Spieler keinen Zug mehr machen, so passt er und erhält unter Umständen noch Punkte für seine Reihenfolgekarte.
- Haben alle Spieler gepasst, so wird möglicherweise die Spielerreihenfolge angeglichen. Abschließend werden dort stehende Arbeiter eingesetzt.
- Es findet für jeden Spieler eine Wertung statt.
- Ein Spieler rückt die Ingenieure nach. Liegt noch ein Ingenieur auf dem Anwerbefeld, so wird dieser aus dem Spiel entfernt.

Spielende:

- Das Spiel endet mit dem Ende der 7. (4 Spieler) oder der 6. Runde (2 oder 3 Spieler).
- In der Schlusswertung werden noch Punkte für Spielendekarten und die Mehrheit an Ingenieure vergeben.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Spielanleitung

Spielanleitung Russian Railroads Spielanleitung von Russian Railroads als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Russian Railroads

Dateigröße: 8,6 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2 – 4
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
120
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
12
Jahre

brettspiele-report Bewertung Russian Railroads
Aufteilung der Spielbox:  4
Qualität des Spielmaterials:  18
Umfang des Spielmaterials:  14
Anleitung:  18
Anspruch an die Spieler:  11
Gedächtnis:  2
Interaktion der Mitspieler:  10
Komplexität:  11
Langzeitspaß:  20
Strategie:  17
Zufall:  3
Preis/Leistungsverhältnis:  16
Bewertung:  18


Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial von "Russian Railroads" ist recht umfangreich und von guter Qualität. Die Pappe ist dick und die vielen Holzteile sauber verarbeitet. Zusammen mit den guten Illustrationen, vor allem der Lokomotiven, ergibt sich ein rundes Bahnfeeling.

Das Verstauen des Spielmaterials ist zwar in der Spielbox mit ihren 4 Fächern nicht gut möglich, aber die 10 Polybeutel helfen hier weiter. Am besten wird für jeden Spieler ein Polybeutel genommen und hier alle Figuren, Gleise, ein Satz ?-Plättchen usw. untergebracht.

Die Spielanleitung liest sich sehr gut und verständlich. Viele grafische Beispiele helfen dabei das Gelesene besser zu verstehen. Das Spiel ist dadurch schnell verstanden und erklärt. Die Herausforderung ergibt sich auch nicht aus dem eigentlich nicht sehr komplexen Spielablauf, sondern daraus die richtige Strategie zu finden.

Das Spiel bietet nämlich viele Möglichkeiten Punkte zu erlangen und während man in den ersten Runden noch denkt, wozu brauch ich ein 400er-Plättchen für die Punkte, wird dies gegen Spielende klar. Die Anzahl an Punkten pro Wertung/Runde nimmt, wenn man nicht zu viel falsch gemacht hat, hier wirklich erstaunliche Größenordnungen an.

Die richtige Strategie ist somit gefragt: Punkte durch Industrialisierung, weiße Gleise auf der Transsib, durch Sonderpunkte auf der Route nach Kiev oder… Viele Wege heißt zum Glück auch, dass es mehrere Gewinnstrategien gibt und wohl nicht den goldenen Weg. Man sollte halt nur wissen wo die Reise hingehen soll und sich auf eine Sache konzentrieren. Viele kleine Schauplätze bringen in der Regel nicht den Spielsieg.

Sehr stark wurden im Spiel die anwerbbaren Ingenieure empfunden. Sie können nur von ihrem Besitzer genutzt werden, der so immer ein sicheres Aktionsfeld für einen Arbeiter hat. Die Ingenieure können bei Spielende 20 bzw. 40 Punkte bringen. Dazu bringen einige von ihnen immer wieder Punkte über ihre Nutzung, Punkte wenn ein Spieler die Fabrik der 1. Lokomotive nutzt und dann noch Punkte über eine bestimmte Spielendekarte. Es lohnt sich daher immer einen Ingenieur zu kaufen, wenn man eine Münze hat und Startspieler ist ;-)

Interaktion – Da es sich um ein Worker Placement-Spiel handelt, die Spieler also Felder mit ihren Arbeitern belegen und so für andere Spieler unzugänglich machen, ist die Interaktion auf dem Spielplan sehr hoch. Auf dem eigenen Spielertableau ist hingegen keine Interaktion vorhanden, da hier jeder Spieler für sich spielt. Bei Gleisen und ?-Karten hat auch jeder Spieler seinen eigenen Satz, von daher kann hier auch nichts weggenommen werden.

Spieleranzahl – Positiv die Anpassung der Spielplans auf 2 Personen. Durch den Wegfall einiger Aktionsfelder bleibt es zwischen den beiden Spielern weiterhin spannend, wer welches Aktionsfeld erhält. Mit 3 Spielern spielt es sich am einfachsten, da den Spielern viele Aktionsfelder zur Verfügung stehen. Bei 4 Spielern wird der gleiche Spielplan wie bei 3 Spielern benutzt und daher wird es hier enger, s.h. es werden häufiger benötigte Aktionsfelder von den Mitspielern besetzt und es stehen nur 5 statt 6 Arbeiter zur Verfügung. Persönlich finde ich das Spiel mit 4 Spielern am herausforderndsten, aber dies ist Geschmackssache.

Strategie vs. Glück – Wenn man es als Glück bezeichnen möchte, dass einem die Mitspieler Aktionsfelder frei lassen, welche einem selbst viele Punkte bringen, dann gibt es auch Glück im Spiel. Aber an sich gewinnt man durch die eigene Strategie und durch das Verhindern von zu vielen Punkten bei den Mitspielern. Hier gibt es ein schöne Beispiel: Wenn jemand seine 5. Lokomotive erwirbt und dadurch wahrscheinlich seine 1er-Lok entsorgt, dann steht diese als Fabrik zur Verfügung, welche Punkte für Ingenieure bringt. Hat ein anderer Spieler schon ein paar Ingenieure oder/und Ingenieure mit hohen Punktzahlen gesammelt, dann kann ihm dieser Spielzug viele Punkte einbringen, wenn er sich diese Fabrik holt.

Fazit: "Russian Railroads" bietet viele Möglichkeiten, welche einfach beschrieben sind. Außer der Wertung der Gleise ist für Spielanfänger der Spielablauf leicht zu verstehen. Aber innerhalb des ersten Spiels ist auch dieser Punkt verinnerlicht.

Spielmaterial und –ablauf sind gut bzw. machen Spaß und was will man mehr von einem Spiel? Ich würde das Spiel daher als echte Empfehlung bezeichnen, da es rund läuft und sich von den klassischen Eisenbahnspielen, bei denen alle Spieler auf dem Spielplan Strecken bauen, positiv abhebt.

Angebote in deutscher Sprache:

Russian Railroads Russian Railroads

Amazon: Russian Railroads – 35,98 EUR
Spiele-Offensive: Russian Railroads – 36,99 EUR
bol.de: Russian Railroads – 36,99 EUR
buecher.de: Russian Railroads – 38,95 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (5. Jan. 2014) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Russian Railroads

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 66 Bewertungen, Durchschnitt: 5,12 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

2 Kommentare »

  1. Hans Vöcklinghaus schreibt:

    Das Spiel RRR gefällt mir besonders gut weil …..

    < die Anleitung in grosser Schrift geschrieben ist und mit passenden Beispielen ergänzt wird
    < es einen separaten 2 Spieler Plan gibt
    < das Spielmaterial sauber verabreitet und ausreichend vorhanden ist
    < es nach meiner Meinung keine feste Siegstrategie gibt sondern eine gute Kombination aus den Möglichkeiten gesucht werden muss
    < die Spielzeit bei einem Spiel zu zweit mit grob einer Stunde angenehm ist

    6. Jan. 2014 | #

  2. Jürgen schreibt:

    Mal wieder einen Recht herzlichen Dank für die Rezension und die Beschreibung des Spieleverlaufs. Zu Bild 33 ein kleiner Hinweis. Auf das Aktionsfeld der Spielerreihenfolge können m.E. auch Münzen und Leiharbeiter eingesetzt werden. Um den berechtigten Spieler am Rundenende gleichwohl erkennen zu können, sollten sie mit einem farbigen Arbeiter getauscht werden (Hinweis auf Seite 15 der Spielregel).

    @Jürgen: Danke für den Hinweis! Habe den Austausch der Münze bzw. Leiharbeiter durch einen schon gesetzten eigenen Arbeiter noch eingefügt. Somit können Münzen zwar nicht direkt, aber indirekt auf das Feld gesetzt werden. LG, Jörg

    6. Jan. 2014 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Russian Railroads
[gelesen: 55695 | heute: 13 | zuletzt: December 9, 2016]