Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
12. Jun. 2007
Stratego
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Jumbo
1959
Jumbo
Stratego - Spielebox
Stratego – Spielebox
Kurzbeschreibung:

Jeder Spieler hat verschieden starke Einheiten. Im Kampf kann eine Einheit immer nur durch eine gleich starke oder durch eine stärkere Einheit geschlagen werden. Beim Ersteren sind in dem Fall beide Einheiten zerstört.

Der Befehl der eigenen Einheiten lautet das Objekt der gegnerischen Begierde, die Fahne, zu schützen. Der Spieler, der zuerst die gegnerische Fahne erobert, gewinnt das Spiel.

(Diese Stratego-Ausgabe ist schon etwas älter und die aktuelle Ausführung hat ein anderes Titelbild)

Top-Angebot:

Amazon:
Stratego – 15,98 EUR

Stratego - Spielmaterial
Stratego – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. Spielplan. Dieser ähnelt einem Schachfeld, allerdings besteht er nicht aus 8×8 Feldern, sondern aus 10×10 Feldern.
  2. 40 Einheiten für Blau. Die Einheiten gehen vom Feldmarschall bis hin zum kleinen Aufklärer.
  3. Spielanleitung.
  4. 40 Einheiten für Rot. Die Truppen sind identisch zum blauen Spieler.
Stratego - Spielfiguren
Stratego – Spielfiguren
Einheiten von links nach rechts

Die Fahne. Diese gilt es zu schützen, da bei Verlust der Fahne, das Spiel verloren ist.

Die Führungsspitze. Feldmarschall bis hin zum 1 Stern-General. Da der Feldmarschall die Stärkste Einheit auf dem Spielfeld ist, kann Sie nur durch einen andern Feldmarschall oder durch den Spion, die schwächste Einheit im Spiel, besiegt werden.

In der vorletzten Reihe stehen die Mineure. Sie sind die einzigen Einheiten, die Bomben entschärfen können.

Danach kommen die Aufklärer. Sie können nur andere Aufklärer oder den Spion töten, allerdings sind es die einzigen Einheiten, die sich mehr als 1 Feld pro Zug bewegen dürfen. Der Aufklärer zieht wie der Turm beim Schach (auf jedes beliebige freie Feld in einer geraden Linie).

Der Spion für den Feldmarschall.

Die Bomben. Sie können sich nicht bewegen und jede Einheit, außer Mineure, wird bei der Berührung mit einer Bombe zerstört. Dies zerstört allerdings nicht die Bombe!

Stratego - Startaufstellung
Stratego – Startaufstellung
Eine fiktive Startaufstellung

Die Startaufstellung ist das wichtigste Element, der wichtigste Zug im Spiel! Bei der Aufstellung der Spielfiguren hat der Spieler absolut freie Hand.

Zu beachten ist allerdings, dass das Spielfeld zwar 10 Spielfelder breit ist, aber die beiden Seen-Felder in der Spielmitte nicht betreten werden dürfen. Aus diesem Grund muss jeder Spieler entweder an den Flanken oder/und in der Spielmitte angreifen.

Stratego - Startaufstellung
Stratego – Startaufstellung
Eine fiktive Startaufstellung

Wie in diesem Beispiel zu sehen, ist die Fahne von Bomben umgeben und in der unteren Mitte platziert. Dies ist so eine Art klassische Aufstellung der Fahne.
Vorteile sind, dass der Gegner erst komplett durch die eigenen Linien muss und dann nur an die Fahne gelangt, wenn er noch einen Mineur hat. Ziel ist es daher vorher alle gegnerischen Mineure zu eliminieren.

Folgend ein paar Tipps für die Startaufstellung. Die beiden grauen Balken (1) oben im Bild stehen für die beiden Seen-Felder in der Spielmitte, die nicht betreten werden dürfen. Legende: F = Fahne und B = Bombe.
Stratego - Spieltipp: Startaufstellung 1 Stratego - Spieltipp: Startaufstellung 2

Die Fahne ist soweit wie möglich vom Gegner positioniert und von Bomben umgeben.

Vorteile: Der Gegner hat einen langen Weg und ohne Mineure kommt er nicht an die Fahne.

Nachteile: Eine klassische Aufstellung mit in der Regel auch gerechnet wird.

Die Fahne ist soweit wie möglich vom Gegner positioniert und nur von wenigen Bomben umgeben.

Vorteile: Der Gegner hat einen langen Weg und ohne Mineure kommt er nicht an die Fahne. Außerdem hat der Spieler noch vier weitere Bomben übrig.

Nachteile: Wenn der Gegner die richtige zum Angriff wählt, dann muss er auch nur noch die eine Spielfeldseite erobern. Dies ist etwas leichter, als die Spielmitte zu nehmen.

Stratego - Spieltipp: Startaufstellung 3 Stratego - Spieltipp: Startaufstellung 4

Die Fahne ist soweit wie möglich vom Gegner positioniert und nur von wenigen Bomben umgeben. Mit den vier verbliebenen Bomben wird ein Ablenkungsmanöver in der Mitte gestartet. Es soll so aussehen, als ob hier die Fahne wäre.

Vorteile: Der Gegner hat einen langen Weg und ohne Mineure kommt er nicht an die Fahne. Außerdem kann die Ablenkung die feindlichen Kräfte an anderer Stelle binden.

Nachteile: Wenn der Gegner die richtige zum Angriff wählt, dann muss er auch nur noch die eine Spielfeldseite erobern. Dies ist etwas leichter, als die Spielmitte zu nehmen.

Die Fahne ist soweit wie möglich vom Gegner positioniert und nur von wenigen Bomben umgeben. Mit zwei verbliebenen Bomben wird ein Ablenkungsmanöver auf der rechten Seite gestartet. Es soll so aussehen, als ob hier die Fahne wäre.

Vorteile: Der Gegner hat einen langen Weg und ohne Mineure kommt er nicht an die Fahne. Außerdem kann die Ablenkung die feindlichen Kräfte an anderer Stelle binden. In diesem Fall sogar an der anderen Spielfeldseite.

Nachteile: Wenn der Gegner die richtige zum Angriff wählt, dann muss er auch nur noch die eine Spielfeldseite erobern. Dies ist etwas leichter, als die Spielmitte zu nehmen.

Stratego - Spieltipp: Startaufstellung 5 Stratego - Spieltipp: Startaufstellung 6

Die Fahne wird ohne Bomben in die Mitte gestellt. Mit den sechs Bomben wird an jeder Seite eine Ablenkungsmanöver aufgebaut. Hierbei ist es wichtig, dass alle Feinde, nicht nur Mineuere, rechtzeitig abgewehrt werden.

Vorteile: Der Gegner hat gleich zwei Stellen die so aussehen, als ob sich die Fahne hier befinden würde. Dies kann seine Kräfte binden.

Nachteile: Wenn der Gegner doch in der Mitte anfängt nach der Fahne zu suchen, dann steht hier ein harter Kampf bevor.

Alle Bomben werden in der obersten Reihe postiert.

Vorteile: Der Gegner kann nur mit Mineuren eindringen.

Nachteile: Der Spieler ist absolut bewegungsunfähig, da die Bomben alle Zugmöglichkeiten verhindern. Der Spieler muss daher immer passen, bis der Gegner eine Bombe wegräumt.

Spielablauf:

Das Aufstellen der Spielfiguren geschieht gleichzeitig und verdeckt. Es sollte dabei auch darauf geachtet werden, dass durch die Reihenfolge des Aufbaus kein Hinweis auf die Art der Einheiten gegeben wird.

Dies kann z.B. dadurch geschehen, dass zuerst die Fahne und dann Bomben darum herum platziert werden.

Bei der Aufstellung sollte auch die eigene Verteidigungs-Strategie (Schutz der Fahne) und die Angriffs-Strategie festgelegt werden.

Die kann z.B. sein, dass starke Truppen in einer Ecke geballt stehen und einen Ausfall machen oder alle Truppen gleich verteilt sind, um den Gegner an allen möglichen Fronten aufhalten zu können.

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
2
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
keine Angabe
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
9
Jahre

Spiel-Angaben laut brettspiele-report
Spieldauer

Spielangaben
45 – 75
Minuten

brettspiele-report Bewertung Stratego
Aufteilung der Spielbox:  20
Qualität des Spielmaterials:  13
Umfang des Spielmaterials:  5
Anleitung:  14
Anspruch an die Spieler:  12
Gedächtnis:  13
Interaktion der Mitspieler:  15
Komplexität:  6
Langzeitspaß:  14
Strategie:  18
Zufall:  2
Preis/Leistungsverhältnis:  9
Bewertung:  15


Meinung brettspiele-report:

Stratego bietet eine ganze Menge Möglichkeiten für verschiedene Angriffs- und Verteidigungs-Strategien. Nach einer gewissen Zeit bildet in der Regel jeder Spieler vorlieben heraus, so dass dann die Gefahr der Durchschaubarkeit besteht. Diese Gefahr besteht vor allem dann, wenn immer mit derselben Person gespielt wird. In diesem Fall kann der Spielspaß auf Grund der Kenntnisse über den Gegner etwas verloren gehen.

Sollten aber immer genug Abwechslung an anderen/neuen Gegnern vorliegen, so bleibt der Spielspaß auch sehr lange erhalten.

Angebote (Alle Spiele in Deutsch):

Stratego Stratego

Amazon: Stratego – 15,98 EUR
buecher.de: Stratego – 16,95 EUR
myToys: Stratego – 19,99 EUR
Spiele-Offensive: Stratego – 24,55 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (12. Jun. 2007) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Stratego

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 85 Bewertungen, Durchschnitt: 5,08 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

4 Kommentare »

  1. Gerald Gartner schreibt:

    Hallo

    Ich suche ein original Stratego mit den noch alten Figuren aus den 80 ern.
    Ist schwierig zu bekommen.
    Wissen Sie wo man soetwas noch bekommt ?
    Danke

    23. Okt. 2015 | #

  2. Oili schreibt:

    Die Spielanleitung auf dieser Seite gefällt mir gut. Die letzte Aufstellung (alle Wege mit Bomben zugestellt) halte ich allerdings für nicht praktikabel. Wenn man sich selbst alle 6 Wege mit Bomben zustellt, verliert man m. E. das Spiel in dem Augenblick, in dem man mit Ziehen dran ist. Man kann generell nicht passen. Wenn man nicht mehr ziehen kann, hat man verloren.

    27. Nov. 2009 | #

  3. Dariusz schreibt:

    Stratego lässt das Spielerherz höher schlagen. Die Regeln sind sehr einfach und dennoch oder deswegen ist das Spiel so spannend und fesselnd. Auch die Ausstatung lässt keine Wünsche offen. Für alle Spielsteine sind feste Plätze vorgesehen und machen einen robusten langlebigen Eindruck. Eins der besten Spiele für zwei Personen.

    10. Mrz. 2009 | #

  4. JJ schreibt:

    Liebe stratego-freunde,

    klickt doch mal auf http://www.stratego-verband.de und spielt echt Turnierspiele.

    26. Mai. 2008 | #

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Stratego
[gelesen: 50424 | heute: 9 | zuletzt: December 9, 2016]