Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 

 
29. Nov. 2014
Polterfass – Hoch die Fässer!
Verlag:
Erscheinungsjahr:
Autor:
Zoch
2013
Andreas Schmidt
Polterfass - Spielbox
Polterfass – Spielbox
Kurzbeschreibung:

Als Kneipenbesucher in Trinklaune versuchen die Spieler so viel wie möglich vom ausgeschenkten kühlen Nass zu bekommen.

Leider ist der Wirt etwas launisch und so wissen die Spieler nie wie viel er denn bereit ist über die Theke zu reichen.

Wenn die Spieler zu wenig verlangen bleibt das Meiste beim Wirt und wenn sie zu viel verlangen erhalten sie am Ende gar nichts.

Top-Angebot:

Amazon
Polterfass – 15,95 EUR

Polterfass - Spielmaterial
Polterfass – Spielmaterial
Spielmaterial
  1. 1 Notizblock, 48 Spielkarten (je Farbe 8 Karten), 7 Zahlenfässer und 2 Spezialfässer.
  2. 1 Würfelbecher, 1 Spielanleitung in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch und 6 Bierdeckel.
Polterfass - Zahlenfässer und Spezialfässer
Polterfass – Zahlenfässer und Spezialfässer
Zahlen- und Spezialfässer

Zahlenfässer
Sind beidseitig mit unterschiedlichen Zahlen bedruckt. Nach dem Würfeln muss ein Spieler alle stehenden Zahlenfässer stehen lassen, d.h. ihre Zahlen zählen.

Beendet ein Spieler seinen Spielzug, so werden alle stehenden Fässer zusammengezählt und ergeben die ausgeschenkte Menge Bier.

Spezialfässer
Im Gegenzug zu Zahlenfässern kann ein Spieler stehende Spezialfässer vor sich abstellen oder mit ihnen weiterwürfeln.

Beendet ein Spieler seinen Spielzug, so beeinflussen alle stehenden Spezialfässer die ausgeschenkte Menge.

Ein Spezialfass mit 2 Fässern verdoppelt eine beliebige Zahl auf einem stehenden Zahlenfass.

Ein Spezialfass mit einem durchgestrichenen Fass nimmt ein Zahlenfass aus der Wertung heraus.

Polterfass - Spielkarten
Polterfass – Spielkarten
Spielkarten

Jeder Spieler hat das gleiche Set aus 8 Karten mit den Zahlen von 0 bis 7.

In jeder Runde, wo ein Spieler nicht die Rolle des Wirts übernimmt, legt er verdeckt 1 oder 2 dieser Karten vor sich aus, um damit die Anzahl der Krüger Bier zu tippen, die er diese Runde vom Wirt erhält.

Je nachdem wie schnell und mit welcher Anzahl Krüge der Wirt die Runde abschließt, kann es wichtig sein viele oder wenige Krüge gewollt zu haben.

Im Folgenden wird der Spielverlauf mit 4 Spielern abgebildet.
Zum Starten der Slideshow bitte einfach auf ein beliebiges der kleinen Bilder klicken.
 Slideshow
 starten.
 
 Bild klicken ->
Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass -
Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass - Polterfass -
Polterfass -            
Navigation der Slideshow: Bild vor = Taste "N" – Bild zurück = Taste "P" – Slideshow schließen = Taste "C"

Spielvorbereitung:

- Jeder Spieler erhält einen Bierdeckel und in einer Farbe alle Karten.
- Auf dem Notizblock wird von jedem Spieler der Name geschrieben. Ganz links steht der Name des Startspielers/des ersten Wirts.
- Alle Würfel kommen in den Würfelbecher.

Spielablauf:

Phase 1 – Der erste Wurf
- Der Wirt würfelt einmal. Alle stehenden Zahlen- und Spezialfässer werden neben den Bierdeckel gestellt.

Phase 2 – Die Bestellung der Gäste
- Alle Spieler wählen 1 bis 2 ihrer Karten aus und legen diese verdeckt vor sich ab.

Phase 3 – Der Ausschank
- Der Wirt entscheidet sich, ob er weiterwürfelt oder nicht.
- Würfelt er weiter, so darf er solange würfeln, bis entweder kein Fass stehen bleibt oder er sich entscheidet nach einem Wurf aufzuhören.
- Jedes stehende Zahlenfass muss vor dem Wirt stehen bleiben. Stehende Spezialfässer dürfen erneut gewürfelt werden.
- Bleibt nach einem Wurf kein Fass stehen, so scheitert der Wirt und es geht weiter mit Phase 5. Andernfalls kommt Phase 4.

Phase 4 – Fässer auswerten
- Der Wirt zählt alle stehenden Zahlenfässer zusammen und berücksichtigt dabei alle stehenden Spezialfässer. Die Summe ergibt die ausgeschenkte Menge.

Phase 5 – Die Zeche
- Ist der Wirt gescheitert, so erhält er 0 und die Spieler jeweils ihre gewünschte Menge an Krügen.
- Hat der Wirt rechtzeitig aufgehört mit Würfeln, so zählt er alle Bestellungen aller Spieler zusammen. Von seinem Würfelergebnis zieht er die bestellte Gesamtmenge ab.
- Haben die Spieler mehr Krüge gewollt, als der Wirt gewürfelt hat, so erhält der Wirt seine komplett gewürfelte Menge. Der Spieler mit der höchsten Menge erhält seinen Wert als Minuspunkte und der Spieler mit der niedrigsten Bestellmenge die soeben verteilten Minuspunkte als Pluspunkte.
- Haben die Spieler genauso viel oder weniger Krüge gewollt, als der Wirt gewürfelt hat, so erhält der Wirt die Differenz von gewürfelter und bestellter Menge. Jeder Spieler erhält seine gewünschte Menge.

Im Uhrzeigersinn wird der nächste Spieler zum Wirt.

Spielende:

- Das Spiel endet, wenn ein Spieler 75 oder mehr Krüge hat.
- Es gewinnt der Spieler mit den meisten Krügen.

Spielanleitung

Spielanleitung Polterfass Spielanleitung von Polterfass als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Spielanleitung von Polterfass

Dateigröße: 1,9 MB

Notizblock

Notizblock Polterfass Notizblock von Polterfass als PDF Dokument.
Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken.

» Download Notizblock von Polterfass

Dateigröße: 2,3 MB

Spiel-Angaben laut Hersteller
Spieler

Spielangaben
3 – 5
Anzahl

Spieldauer

Spielangaben
20 – 30
Minuten

Mindestalter

Spielangaben
8
Jahre

brettspiele-report Bewertung Polterfass
Aufteilung der Spielbox:  10
Qualität des Spielmaterials:  17
Umfang des Spielmaterials:  3
Anleitung:  16
Anspruch an die Spieler:  4
Bluffen:  8
Gedächtnis:  4
Interaktion der Mitspieler:  15
Komplexität:  3
Langzeitspaß:  15
Zufall:  8
Preis/Leistungsverhältnis:  14
Bewertung:  15


Meinung brettspiele-report:

Das Spielmaterial ist von guter Qualität, die hölzernen Fässer sehen durch die Fassreifen sehr echt aus und der Würfelbecher ist innen mit Filz ausgekleidet, so dass das Würfeln nicht so laut ist. Die Bierdeckel sorgen zudem für die richtige Kneipenatmosphäre und schonen den Spieltisch.

Das Spielprinzip ist recht schnell verstanden und die gut bebilderte und beschriebene Spielanleitung führt die Spieler ohne Probleme ins Regelwerk ein.

Was allerdings immer etwas schwer abschätzbar ist, ist die Höhe der eigenen Bestellung. Dieser Umstand kann einfacher werden, wenn ein Wirt mit dem ersten Würfelwurf einen hohen Wert erreicht. Es wird sehr schwer, wenn er zum Beispiel nur ein Zahlenfass würfelt und dieses vielleicht noch durch ein ausliegendes Spezialfass aus dem Spiel genommen wird.

Hier gilt es den Wirt und seine Mitspieler möglichst gut einzuschätzen. Wird der Wirt weiterwürfeln? In dem Beispiel (Zahlenfass + zerstörendes Spezialfass) Bleibt kein Zahlenfass stehen und er würde daher mit 0 Punkten aus der Runde gehen. Was möchten die Mitspieler haben? Überbieten die Spieler, so ist es am besten die kleinste Bestellung zu haben. Reicht es für alle, dann sollte man lieber die höchste Bestellung getätigt haben.

Aber auch der Wirt muss versuchen einzuschätzen wie hoch die Bestellung seiner Gäste ist und wann es sich für ihn lohnt aufzuhören? Bleibt bei einem Würfelwurf nämlich kein Fass stehen, so kann das Ergebnis für ihn gar nicht schlechter sein!

Interaktion – Die Spieler interagieren untereinander durch ihre Einzelbestellungen bzw. alle zusammen mit der durch den Wirt erwürfelten Gesamtmenge. Der Wirt wiederum interagiert mit der Gesamtbestellmenge der Spieler.

Die Interaktion ist somit recht hoch und konstant vorhanden. Außerdem wird unter den Spielern immer sehr viel gemutmaßt, ob der Wirt jetzt noch weiterwürfelt oder was man am besten legen sollte.

Spieleranzahl – Positiv ist, dass man "Polterfass" mit bis zu 6 Spielern spielen kann. Somit ist es auch in etwas größerer Kneipenrunde möglich zu spielen.

Je mehr Spieler teilnehmen, desto schwerer wird es allerdings für alle das Spiel einzuschätzen. Bei 6 Spielern/5 Gästen können dann immerhin zwischen 0 und 65 Krüge als Bestellung ausliegen. Bei 3 Spielern/2 Gäste sind es nur 0 bis 26 Krüge.

Bei nur 3 Spielern kann ein Wirt, wenn er glücklich würfelt (hohe Zahlenwerte und ein paar Verdoppelungsfässer), sehr viele Punkte erhalten, da die Mitspieler maximal 26 Krüge bieten können. Diesen Umstand gibt es bei 6 Spielern nicht.

Bei vielen Spielern wird ein Wirt wahrscheinlich tendenziell von einer höheren Bestellmenge ausgehen und deshalb häufiger frühzeitig den Ausschank beenden und hoffen, dass die Spieler überboten haben.

Andererseits können die Spieler dann auch ihre Bestellmengen immer nach unten korrigieren, sich dem Verhalten des Wirts anpassen, wodurch die Anzahl an gewonnenen Krügen aber sinkt und das Spiel länger dauert, um seine 75 Krüge zu bekommen.

Strategie vs. Glück – Die Würfel sind relatives Glück. Relativ, da die Spieler nicht wissen welche Fässer mit welchen Werten stehen bleiben und ob überhaupt Fässer stehen bleiben. Je weniger Fässer im Würfelbecher sind, desto wahrscheinlicher wird es aber, dass kein Fass stehen bleibt und dies kann ein Spieler schon berücksichtigen.

Strategie stimmt bei "Polterfass" als zweite Komponente eigentlich nicht, denn es geht mehr um Bluffen, Einschätzen und Geschick. Alle Spieler, auch der Wirt, versuchen die Situation, die Bestellungen und die Spieler das Verhalten des Wirts einzuschätzen. Die Spieler bluffen dabei mit ihren Bestellungen und der Wirt mit dem Weiterwürfeln. Geschick braucht der Wirt, damit ihm kein Würfelwurf ohne stehendes Fass passiert.

Fazit: Die Fässer sind eine wirklich schöne und neue Würfelart. Der Spielablauf ist recht flüssig und das Einschätzen der Spieler bzw. des Wirts ist gar nicht so einfach.

Punkte können sich im Spielverlauf schnell verändern, wenn ein Spieler zum Beispiel Minuspunkte erhält oder einem Wirt ein herausragendes Ergebnis gelingt. Das Spiel bleibt daher fast immer bis zum Ende spannend.

Wer auf der Suche nach einem nicht alltäglichen Würfelspiel ist, der sollte sich mal mit "Polterfass" beschäftigen.

Angebote in deutscher Sprache:

Polterfass Polterfass

Amazon: Polterfass – 15,95 EUR
buecher.de: Polterfass – 15,95 EUR
myToys: Polterfass – 15,99 EUR
Spiele-Offensive: Polterfass – 15,99 EUR
bol.de: Polterfass – 18,99 EUR

Hinweis zu den Preisangaben
 
Preisangaben sind vom Datum (29. Nov. 2014) der Veröffentlichung der Rezension.
Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern.
Die Preisangaben sind inkl. MwSt., aber ohne Versandkosten.
 

 
 Versandkosten, Stand 05.10.16
Anbieter
 
Amazon
bol.de
buecher.de
connexxion24.com
Karstadt
myToys
Spiele-Offensive
Bestellwert
EUR
bis 28,99
bis 19,99
-
bis   3,00
-
mind. 15,-
bis 24,99
Versandkosten
EUR
3,00
3,00
0,00
2,99
4,95
2,95
3,90
Bestellwert
EUR
ab 29,00
ab 20,00
 
ab   3,01
 
 
ab 20,00
Versandkosten
EUR
0,00
0,00
 
3,95
 
 
0,00
 Spielerbewertung  Kennst Du das Spiel?
 Dann teile anderen Lesern doch Deine Bewertung mit!

 Spielerbewertung für das Spiel » Polterfass

 Aktuelle
 Bewertung
:
 
UngenügendMangelhaftAusreichendBefriedigendGutSehr gut ( 7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,86 von 6)
Loading ... Loading ...
 So geht´s:
 - Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnoten-System.
 - Von links 1 Stern = 6 (Ungenügend) nach rechts 6 Sterne = 1 (Sehr gut)
 - Einfach mit der Maus über den entsprechenden Stern gehen und
   die linke Maustaste drücken.
 
 Zur Liste der Top 25 Spiele mit den meisten oder besten Bewertungen.

Teile diese Information mit deinen Freunden auf facebook, Twitter und Google +1.
Die Buttons müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen erst durch Klick auf diese eingeschaltet werden,
da beim Klick auf die Buttons Daten an den jeweiligen Anbieter übertragen werden.
 
facebookTwitterGoogle +1

Keine Kommentare »

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI



Statistik für » Polterfass
[gelesen: 18619 | heute: 12 | zuletzt: December 3, 2016]