Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 
Kategorie 2013 sortiert nach:
11. Dez. 2013

Verlag: Ystari Games
Vertrieb in Deutschland: Asmodee
Erscheinungsjahr: 2013
Autoren: Sebastian Bleasdale | Reiner Knizia
 

Prosperity Kurzbeschreibung: Jeder Spieler übernimmt die Herrschaft über seine eigene Zivilisation, deren Geschicke er in den Jahren 1970 bis 2030 verantwortet. Gespielt wird in Dekaden und in jedem Jahrzehnt werden 5 bzw. 6 Technologien entdeckt.

Diese und schon zu Spielbeginn ausliegenden Technologien können die Spieler kaufen, um so mehr Energie zu produzieren, ihre Forschung zu erhöhen, ihre Einnahme usw.

Aber wo Licht ist, ist auch Schatten bzw. wo Energie gewonnen wird, wird in aller Regel auch die Umwelt belastet. Die Spieler müssen daher immer eine gute Balance zwischen wirtschaftlichem Aufschwung und der Umwelt finden. Wer die Umwelt nämlich zu sehr vernachlässigt kann keine Punkte mehr bekommen und am Spielende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

weiterlesen

Bewertung:  13

8. Dez. 2013

Verlag: alea | Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Stefan Feld
Auszeichnung: Platz 4 – Deutscher Spiele Preis 2013
 

Bora Bora Kurzbeschreibung: Als Anführer eines Stammes in der Südseewelt von Bora Bora besiedeln die Spieler mit den Männern und Frauen ihres Stammes die Inseln des Atolls.

Hierbei erhalten sie Hilfe von ihren Göttern in Form von besseren spielerischen Möglichkeiten, verbessern ihre Verpflegung durch Fischfang und bauen das Schmuckhandwerk aus.

Durch die Ausbreitung auf dem Atoll baut ein Spieler immer mehr Unterkünfte. In diese kann er seine Stammesmitglieder setzen und durch diese Extra-Aktionen erhalten. In jeder Runde darf ein Spieler je eine Aktionsart von seinen Männern und Frauen nutzen.

Viele spielerische Möglichkeiten bieten viele Möglichkeiten an Siegpunkte zu kommen und der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt. Stark ins Gewicht fällt auch eine große Schlusswertung, in der zahlreiche Siegpunkte vergeben werden. Auf viele Punkte dieser Wertung muss ein Spieler aber das gesamte Spiel daraufhin spielen.

weiterlesen

Bewertung:  17

4. Dez. 2013

Verlag: Kosmos
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Andreas Schmidt
 

Der Hobbit - Smaugs Einöde Kurzbeschreibung: Im zweiten Teil der Hobbit-Trilogie ziehen Bilbo, Gandalf und die Zwerge durch den Düsterwald, wo sie sich gegen riesige Spinnen und feindselige Waldelben behaupten müssen.

Diese Gefahr ist allerdings erst ein kleiner Vorgeschmack auf den wahren Gegner – Smaug der Drache.

Dieser zieht den Spielern entgegen und muss daher von diesen immer wieder zurückgedrängt werden. Viele kleine Kämpfe sind nötig, um Erebor näher zu kommen und mit Hilfe des Schlüssels den geheimen Eingang in den Berg zu öffnen.

Auch im zweiten Teil versuchen die Spieler wieder gemeinsam das Spiel zu besiegen und wer es epischer haben möchte, der kann den zweiten Teil auch mit dem ersten Teil zusammenspielen.

weiterlesen

Bewertung:  16

27. Nov. 2013

Verlag: Kosmos
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Michael Menzel
 

Die Legenden von Andor - Der Sternenschild Kurzbeschreibung: Die erste große Erweiterung bringt dem Namen nach zu urteilen eigentlich nur eine neue Legende mit sich, wer aber die Packung öffnet wird schnell feststellen, dass sich um das Sternenschild viele Legenden ranken.

Genauer gesagt gibt es ein paar feste Komponenten in der Legende des Sternenschilds, zum Beispiel die Wölfe und das Sternenschild selbst, aber die Herausforderungen bzw. die zu lösenden Aufgaben setzen sich aus einem Vorrat an verschiedenen Karten zusammen, von denen jeweils eine Karte zufällig ins Spiel kommt.

Die Rezension zu "Die Legenden von Andor – Der Sternenschild" wird alle neuen Komponenten die auch in der Spielanleitung stehen, wie zum Beispiel Hornfalke, Fackel, Stundenglas und Flöte, aufzeigen, aber nicht auf die Legenden selbst eingehen, um nicht den Spielspaß zu schmälern.

weiterlesen

Bewertung:  18

21. Nov. 2013

Verlag: Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Matthias Cramer
 

tiptoi - Der Millionen-Coup Kurzbeschreibung: Als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma wollt ihr einer Bank zeigen, dass ihr Sicherheitssystem nicht sicher genug ist.

Daher macht ihr einen Deal mit der Bank, dass ihr es schafft in diese einzubrechen, den Tresor zu knacken und sich als Gruppe in diesem zu sammeln, bevor eine vorher festgelegte Zeit um ist.

Das aktuelle Sicherheitssystem ist natürlich jetzt schon nicht schlecht und so patrouilliert ein Wachmann durch die mit Alarmanlagen geschützten Gänge. Da heißt es dem Wachmann auszuweichen und die Alarmanlagen stillzulegen, bevor man die entsprechende Räume und Gänge betritt.

Das Spiel unterteilt sich in 2 Phasen. In der Planungsphase erkunden die Spieler das Sicherheitssystem der Bank, schmieden den Plan und lernen für dessen Umsetzung benötigte Fähigkeiten, wie zum Beispiel das Knacken von Schlössern.

Mit der danach noch verbliebenen Zeit müssen sie ihren Plan in der Ausführungsphase in die Tat umsetzen, um sich final mit allen Leuten im Tresor zu treffen, bevor die Zeit abgelaufen ist… die Zeit läuft.

weiterlesen

Bewertung:  16

18. Nov. 2013

Verlag: Zoch
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Iris Rossbach
Auszeichnung: Nominiert für das Kinderspiel des Jahres 2013
 

Mucca Pazza Kurzbeschreibung: In diesem Kinderspiel landen die Kuhpiteraner auf der Erde, wobei landen relativ ist, denn sie teleportieren sich dorthin.

Da die Kuhpiteraner eine sehr verspielte Rasse sind und hier vor allem die Kuh Mucca Pazza, hat diese das Teleportieren genutzt, um sich und ihre Freunde einmal ganz durcheinander zu würfeln.

Da hat der Hund auf einmal einen Pferdekopf und der Affe die Beine der Schildkröte.

Die Aufgabe der Spieler ist es durch geschicktes Verschieben von Kopf, Körper und Beine die Tiere wieder in ihren richtigen Zustand zu bringen.

weiterlesen

Bewertung:  15

29. Okt. 2013

Verlag: Wizards of the Coast
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Wizards of the Coast
 

Magic the Gathering - 2014 Hauptset Kurzbeschreibung: Die jüngeren Leser werden sich vielleicht nicht mehr erinnern, aber in früheren Zeiten, als die Grundeditionen noch einfach nummeriert wurden (6. Edition, 7. Edition etc.), erschienen sie nur alle zwei Jahre, enthielten ausschließlich Wiederauflagen bekannter Karten und waren nicht so richtig fürs Sealed Deck-Spielen oder Draften geeignet.

Eigentlich waren sie nur deshalb relevant, weil sie maßgeblich Anteil daran hatten, welche alten Karten im Standard-Format gespielt werden konnten und welche nicht. Da es dazu aber auch eine schlichte Liste getan hätte, verkauften sich diese Sets gar nicht mal so fantastisch, woran selbst Gimmicks wie die komplett neuen Artworks der 7. Edition nicht viel änderten.

Vorspulen zu Magic 2010 – plötzlich sind die Hälfte aller Karten neu designt, teilweise ziemliche Brecher und endlich kann man mit den Sets auch sinnvoll draften. Daraufhin steigen die Verkaufszahlen radikal. Komisch.

weiterlesen

Bewertung:  16

3. Okt. 2013

Verlag: Ravensburger
Erscheinungsjahr: 2013
Autoren: Inka Brand | Markus Brand
 

Potzblitz Kurzbeschreibung: "Potzblitz" stammt aus der "Einfach Spielen"-Reihe von Ravensburger, d.h. fast keine Regeln, Spielumfang und –komplexität sehr gering und einfach Spaß ohne grübeln.

Die Beschreibung der "Einfach Spielen"-Reihe beschreibt das Spiel "Potzblitz" damit schon sehr gut. In diesem einfachen Würfelspiel rollen alle Spieler gleichzeitig ihre Würfel, um möglichst als Erster bestimmte Aufgabenkarten zu erfüllen bzw. Würfelergebnisse zu erreichen.

Je nachdem welche Aufgabe ein Spieler erfüllt, muss er Blitze abgeben oder erhält neue dazu. Das Spiel endet, wenn ein Spieler keine Blitze mehr hat und es gewinnt der Spieler mit den meisten Blitzen.

weiterlesen

Bewertung:  13

28. Aug. 2013

Verlag: Haba
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Bernhard Weber
Auszeichnung: Nominiert für das Kinderspiel des Jahres 2013
 

Gold am Orinoko Kurzbeschreibung: Kaum macht die Nachricht über die Entdeckung von bisher unbekannten Ruinen und damit verbundenen Schätzen am Orinoko die Runde, da stehen auch schon die ersten Abenteurer am gegenüberliegenden Fluss, um diese zu sichern.

Über den Fluss geht es nur über 5 Baumstämme, welche auf diesem flussabwärts schwimmen. Also springen die Abenteurer von Stamm zu Stamm, um sich dem anderen Ufer und den dort liegenden Schätzen zu nähern.

Erreicht ein Abenteurer einen Schatz, dann sichert er diesen automatisch in seinem auf der anderen Flussseite stehenden Geländewagen.

Das Spiel endet, wenn entweder alle Schätze gesichert oder die Baumstämme an diesen vorbei geschwommen sind. Es gewinnt der Spieler mit den wertvollsten Schätzen.

weiterlesen

Bewertung:  17

22. Aug. 2013

Verlag: Wizards of the Coast
Erscheinungsjahr: 2013
Autor: Wizards of the Coast
 

Magic the Gathering - Labyrinth des Drachen Kurzbeschreibung:Die Champions der Gilden
Die metzeln wie die Wilden
Derweil hört man das Lachen
Des legendären Drachen

Tadaa! Damit hätten wir die Hintergrundgeschichte der Erweiterung "Labyrinth des Drachen" kurz und schmerzhaft zusammengefasst. Für mehr Details sei auf die Trilogie "The Secretist" um den altbekannten Planeswalker Jace Beleren verwiesen – der literarisch eher minderbegabte Autor dieser Zeilen befasst sich stattdessen lieber mit den 150 neuen Karten, die das Set uns bringt. Denn die haben es in sich.

weiterlesen

Bewertung:  18

Seite 4 von 512345