Suche


» Alle Spielrezensionen

  Die neuesten
  Spiele-Tests


» Alle Spielrezensionen

  Kategorien

  Spiel-Preise

  Rollenspiele

  Verschiedenes

  Archiv

  Translation

  Die neuesten
  Berichte

  RSS-Feed

  Soziale
  Netzwerke


 

 
Kategorie Kartenspiele sortiert nach:
9. Nov. 2013

Verlag: Jolly Thinkers
Vertrieb in Deutschland: Heidelberger Spieleverlag
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Torsten Landsvogt
 

Pick-a-Pig Kurzbeschreibung: "Pick-a-Pig" ist ein hektisches Kartensammelspiel, bei dem zwar auf allen Karten ein Schwein zu sehen ist, aber dieses ist mal groß oder klein, mal hell oder dunkel oder mit oder ohne Popcorn zu sehen.

Die Spieler starten mit einer zufälligen Karte und müssen auf diese so schnell wie möglich weitere Karten aus einer zentralen Kartenauslage legen.

Jede neue Karte darf sich dabei nur in einem Merkmal, zum Beispiel ein Arm mehr oder weniger, von der vorherigen Karte unterscheiden.

Hat ein Spieler am Ende einer Runde nur passende Karten gesammelt, so erhält er diese als Punkte. Bei Spielende gewinnt der Spieler mit den meisten Karten/Punkten.

weiterlesen

Bewertung:  15

9. Nov. 2013

Verlag: Jolly Thinkers
Vertrieb in Deutschland: Heidelberger Spieleverlag
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Torsten Landsvogt
 

Pick-a-Dog Kurzbeschreibung: "Pick-a-Dog" ist ein hektisches Kartensammelspiel, bei dem zwar auf allen Karten ein Hund zu sehen ist, aber dieser hat mal ein oder zwei Arme, ist mal hell oder dunkel oder trägt eine Sonnenbrille oder nicht.

Die Spieler starten mit einer zufälligen Karte und müssen auf diese so schnell wie möglich weitere Karten aus einer zentralen Kartenauslage legen.

Jede neue Karte darf sich dabei nur in einem Merkmal, zum Beispiel mit oder ohne Popcorn, von der vorherigen Karte unterscheiden.

Hat ein Spieler am Ende einer Runde nur passende Karten gesammelt, so erhält er diese als Punkte. Bei Spielende gewinnt der Spieler mit den meisten Karten/Punkten.

weiterlesen

Bewertung:  15

1. Nov. 2013

Verlag: Kosmos
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Martin Wallace
 

Der Hobbit - Das Kartenspiel Kurzbeschreibung: "Der Hobbit – Das Kartenspiel" ist ein Stichspiel, bei dem das Gute gegen das Böse spielt.

Bilbo, Thorin und Gandalf treten dabei gegen Smaug und Bolg an. Es gibt 5 Farben mit den Zahlenwerten von 1 bis 12, wobei die Stichfarbe immer die gleiche Farbe ist.

Wie von Stichspielen bekannt muss eine angespielte Farbe bedient werden, höhere Zahlen stechen niedrigere und die Stichfarbe, unabhängig von ihrem Zahlenwert, jede andere Farbe.

Erlangt ein Spieler bzw. sein Charakter einen Stich, so beschreibt dieser wie die Karten im Stich an die Mitspieler verteilt werden müssen. Dies kann von gezielt bis komplett zufällig erfolgen.

Karten können Symbole tragen, welche für Heilung, Schaden oder zusätzliche Karten stehen.

Hat ein Charakter nach einem Durchgang zu viel Schaden, dann stirbt er und scheidet aus dem Spiel aus. Spätestens nach 2 Durchgängen wird ermittelt, ob das Gute oder das Böse gewonnen hat.

weiterlesen

Bewertung:  13

21. Sep. 2013

Verlag: Iello
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Carl Chudyk
 

Uchronia Kurzbeschreibung: "Uchronia" ist eine Fantasiestadt, in der die Menschen zusammen mit Dinosauriern leben. Als Oberhaupt einer der einflussreichen Familien dieser Stadt entwickeln die Spieler diese Gebäude für Gebäude weiter und versuchen dabei mehr Siegpunkte zu erlangen, als ihre Mitspieler.

Für den Bau der Gebäude stehen den Spielern 5 verschiedene Ressourcen zur Verfügung, wobei jede Ressourcen-Karte nicht nur eine bestimmte Ressource, sondern auch eine bestimmte Spielaktion mit sich bringt. Die Spielaktionen erlauben den Bau von Gebäuden, das nehmen von Ressourcen usw.

Gebäude gibt es in 5 Farben und für den Start bzw. die Fertigstellung eines Gebäudes werden Ressourcen gleicher Farbe benötigt. Zum Start kommt die Ressource aus einer allgemeinen Auslage und zur Fertigstellung aus dem persönlichen Vorrat.

Fertiggestellte Gebäude bringen ihrem Besitzer eine Vorteil, der ihm hoffentlich in der weiteren Vollendung kommender Gebäude hilft, und Siegpunkte. Erreicht ein Spieler eine bestimmte Anzahl Siegpunkte endet das Spiel und es gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

weiterlesen

Bewertung:  14

18. Aug. 2013

Verlag: Marabunta
Vertrieb in Deutschland: Asmodee
Erscheinungsjahr: 2010 (englische Ausgabe) | 2012 (deutsche Ausgabe)
Autor: Justin Gary
 

Ascension Kurzbeschreibung: "Ascension" ist ein so genanntes Deckbuilding-Game, also ein Kartenspiel in dessen Verlauf die Spieler die Anzahl der ihnen zur Verfügung stehenden Karten selbstbestimmt immer weiter ausbauen.

Alle Spieler starten mit dem gleichen Startdeck an Karten. Ab da an verläuft das Spiel für alle Spieler anders.

Das Spiel selbst spielt im Fantasy-Bereich in der Welt Vigil und beschreibt wie die Spieler durch Helden und Konstrukte das Böse in Form von Monstern, angeführt von Samael dem gefallenen Gott, aus ihrem Land vertreiben.

Durch ihre Karten und das Besiegen der Monster sammeln die Spieler Ehre. Wer am Ende des Spiels die meiste Ehre besitzt gewinnt das Spiel.

weiterlesen

Bewertung:  14

24. Jun. 2013

Verlag: Kosmos
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Andreas Zimmermann
 

Der Herr der Ringe - Kartenspiel Kurzbeschreibung: Die Spieler schicken die aus der Geschichte Der Herr der Ringe bekannten Personen in den Kampf gegen die Horden aus Mordor.

Hierzu sammeln sie deren Karten (Faramir, Arwen, Frodo, usw.) auf der Hand, spielen diese in Gruppen vor sich aus und schicken die einzelnen Gruppen gegen ausliegende Feinde wie zum Beispiel Orks, Saruman oder Kankra ins Gefecht.

Die Gefährten- und Feindeskarten tragen beide Symbole. Zum Besiegen eines Feindes müssen die Symbole auf den angreifenden Personen mit denen auf den Feindeskarten übereinstimmen. Besiegte Feinde werden beim Spieler abgelegt und bringen am Spielende Punkte.

Der Kampf ist aber nicht einseitig und so können die Horden aus Mordor auch zum Gegenangriff starten und den Spielern zum Beispiel Handkarten oder ausliegende Karten wegnehmen.

weiterlesen

Bewertung:  11

12. Jun. 2013

Verlag: Rio Grande Games
Vertrieb in Deutschland: Hans im Glück
Erscheinungsjahr: 2011
Autor: Donald X. Vaccarino
 

Dominion - Reiche Ernte Kurzbeschreibung: Reiche Ernte ist die 4. Erweiterung von Dominion und beschreibt die Jahreszeit, in der die Feldfrüchte geerntet werden und eine bunte Vielfalt auf dem Markt herrscht.

Die Menschen feiern mit Turnieren, Wahrsager sagen die Zukunft voraus oder Pferdehändler versuchen ein gutes Geschäft zu machen.

Die 4. Erweiterung steht ganz im Zeichen von vielfältigen Kartendecks und wirkt monotonen Kartenhänden entgegen. Die Ernte bringt zum Beispiel Geld für Karten unterschiedlichen Namens oder der Festplatz dafür Punkte.

weiterlesen

Bewertung:  14

2. Jun. 2013

Verlag: Abacusspiele
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Antoine Bauza
Auszeichnungen: Spiel des Jahres 2013 | Platz 6 – Deutscher Spiele Preis 2013
 

Hanabi Kurzbeschreibung: Hanabi ist das japanische Wort für Feuerwerk und genau dieses sollen die Spieler zusammen an den Nachthimmel zaubern, um die Götter zu erfreuen. Zusammen heißt, dass es kooperativ gespielt wird.

Jeder Spieler hat Karten auf der Hand, welche eine Farbe und Zahl von 1 bis 5 zeigen. Die Karten müssen sie ganz einfach nur in aufsteigender Reihenfolge ohne Lücken ablegen.

Klingt einfach, aber die Spieler können ihre eigenen Karten nicht sehen und sind daher auf Tipps der Mitspieler angewiesen. Diese können ihnen zum Beispiel zeigen, welche Karten die gleiche Zahl oder Farbe zeigen.

Die Anzahl der Tipps sind beschränkt und lassen sich nur durch das Abwerfen von Karten wiedererlangen. Wirft man hierbei die falsche Karte ab, so endet ein Feuerwerk einer Farbe auch mal bevor es die höchste Zahl erreicht hat.

weiterlesen

Bewertung:  18

16. Mai. 2013

Verlag: AEG – Alderac Entertainment Group
Vertrieb in Deutschland: Pegasus Spiele
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Paul Peterson
 

Smash Up Kurzbeschreibung: Das Außerirdische Dinosaurier bekämpfen ist schon eher selten oder das Ninjas gegen Piraten antreten, aber was wäre wenn Außerirdische zusammen mit Dinosauriern gegen eine Ninja-Piraten-Truppe antreten? Genau dieser Fall kann in "Smash Up" Wirklichkeit werden.

Vor dem Spiel wählen die Spieler zwei von acht Fraktionen aus – Roboter, Zombies, Piraten und Co. stehen zur Wahl, mischen deren Karten zusammen, erstellen so ihr Deck und treten mit diesem gegen ihre Mitspieler an, wenn es darum geht Basen zu zerstören.

Jede Basis hat einen Zerstörungswert, welchen alle anliegenden Kreaturen mit Hilfe ihrer Stärkepunkte knacken müssen. Außerdem kann eine Basis eine Spezialeigenschaft haben, welche bei der Zerstörung berücksichtig werden muss und natürlich hat jede Karte (Kreatur oder Aktion) eine Eigenschaft, welche das ganze Spiel durcheinander bringen kann.

Je nach dem eigenen Anteil an der Zerstörung an einer Basis erhalten die Spieler Punkte. Wer zuerst 15 Punkte hat gewinnt das Spiel.

weiterlesen

Bewertung:  15

3. Apr. 2013

Verlag: Pegasus Spiele
Erscheinungsjahr: 2012
Autor: Sebastian Bleasdale
 

We will Wok you Kurzbeschreibung: Was wäre ein Wokmusikfestival ohne die richtigen Wokgerichte? Halt alles, nur kein richtiges Wokmusikfestival!

Und da dem Koch leider alle Zutaten geklaut wurden, macht dieser sich nun an den Wokmusikern zu schaffen.

Somit müssen Tina Tuna, Freddie Broccoli oder Mariah Carrot leider nur knusprig gold braten anstatt ihre goldenen Stimmen zum Besten zu geben.

weiterlesen

Bewertung:  13

Seite 3 von 1312345678910111213